Durch IP-VPN weltweit kommunizieren auf Grundlage eines gemanagten MPLS-Netzwerkes.
Digitale Vernetzung IP-VPN (MPLS)

Digitale Vernetzung

IP-VPN (MPLS)

Kontakt
Claus Haiden - Vice President Telecommunications
Claus Haiden

Vice President Telecommunications

Netzwerk-Services

Ob Cloud Computing, Big Data oder die Mobilisierung von Mitarbeitern und Geschäftsabläufen, der Bedarf nach Unternehmensnetzen mit höherer Geschwindigkeit, Kapazität, Flexibilität und Sicherheit steigt. T-Systems bietet Ihnen mit Virtual Private Networks (VPN) ein modulares Baukastensystem an Netzwerk-Lösungen für eine Vielzahl von Ansprüchen. Zentrale Bestandteile sind dabei eine hochfunktionale MPLS-Technologie, innovative Mobilfunklösungen und neue Features für intelligenten und effektiven Datentransport. MPLS (Multi Protocol Label Switching) bringt dabei Intelligenz ins Netzwerk. Statt für jedes Datenpaket den Weg neu zu ermitteln, wird pro Netzwerk-Route ein Label vergeben, durch das festgelegt wird, welchen Weg dieses und alle weiteren Pakete nehmen sollen. Unterschiedliche Datentypen werden dabei unterschiedlich priorisiert und je nach Relevanz schneller durch das Netz geleitet.
Der Aufbau des IP-VPN (MPLS) Netzwerks.

 Standortkopplung

Bei dem Produkt FIXED CONNECT handelt es sich um direkte Kopplungen der Unternehmensstandorte in individueller Ausprägung und ausbaufähiger Qualität. Dabei stehen für den festen Zugang zur MPLS-Plattform verschiedene Technologien zur Verfügung (DSL, 3G/LTE/UMTS, Ethernet, SDH-Technologie). Ein grundlegender Bestandteil ist der am Kundenstandort aufgebaute und von T-Systems betriebene Router. Über eine IP-Schnittstelle ist der Einsatz verschiedener Router möglich, womit der Bedarf des Kunden optimal abgedeckt werden kann. Zusätzlich sind diese mit entsprechenden Regeln versehen, um eine anwendungsspezifische Datenpriorisierung zu ermöglichen. Zur Erhöhung der Sicherheit durch die Unabhängigkeit von physikalischen Leitungen, bietet sich ein MOBILE ACCESS UMTS als zweiter Übertragungsweg per Mobilfunk an. Zur Anbindung von kleineren Standorten kann dieser Dienst auch als Erstweg genutzt werden (vgl. dazu Remote Connect).
  • Quality of Services  Mit Quality of Services lassen sich acht Serviceklassen (Classes of Service/ CoS) für Daten festlegen. Wenn die Serviceklassen für hochpriorisierte, echtzeitsensible Anwendungen nicht voll ausgelastet sind, nutzen andere Applikationen diese Bandbreiten vorübergehend mit. Sobald wieder vorrangige Anwendungen anstehen, erhalten diese automatisch ihre reservierten Bandbreiten zurück. Es stehen Ihnen verschiedene CoS-Preismodelle zur Verfügung, wobei eine Änderung der Aufteilung innerhalb der Angebote jederzeit möglich ist. Neben den vorab definierten Klassen, sind auch individuell konfigurierte Serviceklassen möglich.
  • Multi-VPN Über einen Multi-VPN-Zugang können Unternehmen einzelne VPN-Netzteile für eine sichere Kommunikation verbinden. Die Nutzergruppen sind logisch getrennt, nutzen aber denselben physikalischen Zugang. Neu ist die dynamische Bandbreitenverteilung mehrere VPNs pro Anschluss.
  • DSL Traffic Offloading Durch den Einsatz einer gesicherten Internetverbindung als Zweitweg und dessen Priorisierung für den Backup-Fall, erfolgt eine kostenoptimierte Nutzung der Netzwerksysteme.
  • Erweitertes Reporting Ein erweitertes Reporting bietet noch mehr Netz-Transparenz und –Planbarkeit. Eine individuelle Treshold-Signalisierung bildet die Auslastungsschwellenwerte ab.
  • Hohe Verfügbarkeit mit bis zu 99,99%

Remote Connect

REMOTE CONNECT ermöglicht Ihnen eine unkomplizierte Anbindung von Filialen. Diese preisgünstige und leicht skalierbare Lösung basiert entweder auf Telekom Internetzugängen oder auf den Internetanschlüssen des Kunden. Der Zugang kann dabei mit Nutzererkennung über einen IP-Router (Plug&Play) erfolgen. Eine weitere Lösung innerhalb REMOTE CONNECT ist die Einbindung mobiler Nutzer und Home Offices über Software Clients und einer mobilen Einwahl. Die verschlüsselte Datenübertragung erfolgt über den Internet Gateway von T-Systems, die Verschlüsselung über IPsec oder SSL. Für maximale Sicherheit stehen auch OneTime-Pass-Bundle mit SMS-Einmalpasswort oder Smart Token zur Verfügung.

Extranet Solution

EXTRANET SOLUTION ermöglicht den effizienten und hochsicheren Austausch von vertraulichen und sensiblen Daten über Behörden- und Unternehmensnetzwerke hinweg. Zulieferer, Distributoren und Partner können so sicher in Branchennetze eingebunden werden. Die Zusammenarbeit wird durch eine gemeinsame, sichere Plattform optimiert. Der Zugang kann dezidiert oder in Kombination mit weiteren Kunden VPN über einen VPN-Access (Multi-VPN) erfolgen. Dabei gelten natürlich die gleichen Qualitäts- und Sicherheitsmerkmale wie im geschlossenen Firmennetz.

Ergänzende Lösungen

Application Performance Management. End-to-End-Monitoring des Applikationsbetriebs mit der Möglichkeit, den Datenverkehr 20- bis 50-fach zu beschleunigen und die Effizienz von Geschäftsprozessen zu verbessern.
Cloud Services. Die Kunden beziehen Rechenleistung und Applikationsressourcen nach Bedarf. Infrastrukturleistungen, wie virtuelle Server oder komplette Systeme wie Datenbanken oder komplexe IT-Landschaften, stehen vorkonfiguriert zur Verfügung.
Unified Communications (UC). Die Integration aller Kommunikationskanäle und bestehender Informationen beschleunigt die Mitarbeiterkommunikation erheblich. Um Collaboration-Lösungen erweitert, ermöglicht UC eine Zusammenarbeit in Echtzeit über jede Standortgrenze hinweg.
Big-Data-Lösungen. Mit Anwendungen, die immense Datenmengen aus unterschiedlichsten Quellen (z.B. strukturierte Daten aus CRM-Systemen, unstrukturierte Informationen aus dem Social Web oder Kommunikation von Maschinen) auswerten können, lassen sich schnellere und bessere Entscheidungen treffen.

ENX – das Branchennetz der Automobilindustrie

Über das weltweit verfügbare Extranet European Network Exchange (ENX) kommunizieren inzwischen insgesamt mehr als 1.000 Unternehmen der Automobilindustrie und anderer Branchen in 34 Ländern. Hersteller können mit Zulieferern selbst hochsensible Entwicklungs-, Produktions- und Logistikdaten länderübergreifend in Echtzeit austauschen. Die ENX Verbindungen erfüllen die gleichen Qualitäts- und Sicherheitsmerkmale wie geschlossene Firmennetze. T-Systems bietet Unternehmen für all diese digitalen Herausforderungen ein breites und modulares Servicespektrum. Dabei liegt die Stärke in der ganzheitlichen Kompetenz und einer End-to-End-Betreuung.

 

Ihre Vorteile im Überblick
Vermeidung von Datenstaus und optimale Auslastung von Ressourcen
Bewegliche Infrastrukturen und modulare Lösungen mit flexibler Skalierbarkeit
Fundierte Sicherheit durch Verschlüsselung und Autorisierung auf verschiedenen Ebenen
Optimierter digitaler Wandel und Anpassung an neue Marktentwicklungen; keine eigenen Ressourcen notwendig
Betrieb von vorhandener Infrastruktur; Plattform-Management von T-Systems
Kosteneffektive Nutzung der Ressourcen; transparentes und skalierbares Preismodell
Hochverfügbarkeit von 99,99%; monatliche Reports über Qualität und Güte; festgelegte Service Level Agreements
Be relevant
Das ist die Zukunft
Download Whitepaper Sichere Identitäten in der digitalen Welt
Top Downloads
Immer up-to-date bleiben
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Newsletter abonnieren