Banner Avatar
Hybride Netzwerke

3 Katalysatoren für den Einsatz von hybriden Netzwerken

Ein MPLS-VPN allein wird nicht mehr genügen

Bis vor nicht allzu langer Zeit konnten Unternehmen Telearbeitern und Zweigstellen-Mitarbeitern über ein sicheres Virtual Private Netzwerk ermöglichen, auf Business-Anwendungen zuzugreifen, die in unternehmenseigenen Rechenzentren liefen. Allerdings sehen Unternehmen die Trends, dass durch die zunehmende Mobilität, das rasante Wachstum des Online-Verkehrs und die "Consumerization" der IT eine Mischung von MPLS und Internet-VPN-Lösungen erfordern, ein hybrides Netzwerk.
Kontakt
Martin Pfleger
Martin Pfleger

Sales Manager

Bereit für's hybride Netzwerk?
Whitepaper: Hybrid Cloud Networks
Kostenlos downloaden

Sprache, Video und Daten

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Benutzern wie beispielsweise Mitarbeitern von Filialen und Telearbeitern einen Zugang zu Business-Anwendungen zu ermöglichen. Eine professionelle Methode ist das Verbinden von Standorten mittels eines MPLS VPN. Damit werden die Daten in einer garantierten Übertragungsqualität über ein hochsicheres und leistungsfähiges IP-Netzwerk transportiert.
Aufgrund ihrer hohen Zuverlässigkeit, Flexibilität und den umfangreichen Überwachungsmöglichkeiten werden MPLS VPN die "Mercedes der Enterprise-WAN-Dienste" genannt. Verschiedene Marktstudien zeigen, dass die Popularität von MPLS IP-VPN-Diensten in den kommenden Jahren zunehmen wird. Zum Beispiel schätzt die Business-Consulting-Firma "Grand View Forschung", dass der Markt für MPLS IP-VPN zwischen 2014 und 2020 8,2 Prozent wachsen wird.
Einer von der Firma zitierten Gründe für dieses Wachstum ist die Konvergenz von Sprach-, Video und Daten auf einer einzelnen Plattform und die Notwendigkeit für skalierbare Bandbreite – und die MPLS-Technologie ist für diese Bedürfnisse bestens ausgestattet. Dennoch können wir auch einige Trends erkennen, welche uns die Grenzen von Netzwerken auf Basis von MPLS IP-VPN aufzeigen und diese daher alleine nicht mehr ausreichen werden.

Auswirkungen dieser Trends

1. Die Explosion des Datenverkehrs

Ein Trend, der eine erhebliche Belastung für traditionelle Netzwerke bedeutet, ist das starke Wachstum des Datenverkehrs. Der Cisco Visual Networking Index zum Beispiel zeigt, dass sich der IP-Verkehr zwischen 2016 und 2019 fast verdoppeln und somit der jährliche globalen IP-Verkehr 2019 die 2-Zettabyte Marke überschreiten wird. Einige der Entwicklungen, die zu diesem Wachstum beitragen, sind Desktop-Videokonferenzen, Voice-over-IP Dienste, sowie die wachsende Popularität von HD-Videos. Während die Unternehmen ihren Mitarbeitern offensichtlich den Zugang zu diese modernen Kommunikationsressourcen ermöglichen wollen, können diese Anwendungen mit hoher Bandbreite die IP-VPN-Infrastruktur überbeanspruchen und somit den Zugang zu unternehmenskritischen Anwendungen behindern.

2. Erhöhte Mobilität

Der zuvor erwähnte Visual Networking Index zeigt ebenfalls, dass der globale mobile Datenverkehr über die nächsten Jahre dreimal schneller wachsen wird als der fixe IP-Verkehr. Es werden andere Geräte als der PC sein, welche diesen starken Anstieg im Datenverkehr generieren. Beispielsweise wird damit gerechnet, dass der Verkauf von Mobile Devices den klassischen PC im Verhältnis 6:1 schlagen wird.
Mit der wachsenden Anzahl von Unternehmen, die "Bring Your Own Device" Konzepte ins Auge fassen, wird ein erhöhter Anspruch auf Möglichkeiten wie Zugriffsschutz, automatisierte Provisionierung und Verschlüsselung von Geschäftsdaten einhergehen. Den mobilen Zugriff von mobilen Geräten auf Geschäftsanwendungen über MPLS IP-VPN Konnektivität zu ermöglichen, kann herausfordernd sein. Daher haben viele Firmen entschieden, ein "Mobile First" mit der "Cloud First" Strategie zu koppeln, zum Beispiel mit dem Benutzen von Cloud basierten Anwendungen wie Office 365.

3. Die "Consumeration" der IT

Mit der wachsenden Popularität der mobilen Geräte und dem Komfort von Cloud Computing werden die Nutzer nicht mehr länger zufrieden sein, nur auf die "monolytischen Geschäftsanwendungen" der IT Abteilungen zugreifen zu können. Die heutigen Netzwerk-User sind IT Konsumenten, die selber entscheiden wollen, welche Apps sie installieren – sei das nun im Geschäft oder Zuhause.
Diese "Consumeration" konfrontiert die IT Welt mit einer veränderten Applikations-Landschaft, welche eine Vielfalt von Ressourcen benötigt. Diese müssen gemanaged, gewartet und geschützt werden. Diese veränderte Applikations-Landschaft hat ebenfalls Auswirkungen auf den Aufbau des Netzwerks. Die grosse Vielfalt der Applikationen hat verschiedene Arten von Netzwerkverkehr mit mehreren Destinationen hervorgebracht und trotzdem erwarten die User eine stabile und konsistente Performance über die gesamte Zeit.
Alle diese Trends haben neue Wege der Netzwerkbenutzung hervorgebracht und die Angestellten erwarten eine exzellente Anbindung – jederzeit. Nicht jede IP-VPN Technology wird diesen Anforderungen gerecht – und MPLS VPN für alle diese Konnektivitätsansprüche einzusetzen, kann ganz schön ins Geld gehen.
Ein zusätzlicher Faktor ist, dass mit diesen vielen Unternehmen, welche Public Cloud Computing nutzen, auch die Anzahl der zu übermittelnden Daten über das Public Internet steigt. Der Druck von Kostenoptimierung hat zudem viele Unternehmen veranlasst, neue Wege für ein "Offloading" der Netzwerk-Last über das Internet zu finden. Daher werden zukünftige Netzwerke vermehrt hybrider Natur sein, indem sie MPLS und Internet-VPN zusammen nutzen.

Zu beachtende Punkte

Drei Punkte erfordern Aufmerksamkeit, wenn diese Art von hybriden Netzwerken aufgesetzt werden: 
  1. Der "Internet Breakout"
    Ein IP-VPN ermöglicht den Zugriff auf das Internet über eine kleine Anzahl von sicheren Gateways. Besonders das explosive Wachstum des Datenverkehrs kann an diesen Punkten eine Überlastung hervorrufen und damit möglicherweise den Zugriff auf "Key-Applikationen" blockieren. Wenn zusätzlich die Distanz zwischen dem User, dem Gateway ins Internet und des Ziels des Zugriffs zu gross wird, kann dies im Netzwerk zu Verzögerungen und damit zu Unterbrüchen auf gewisse Internet Applikationen führen. Diese Probleme können eliminiert werden, indem sogenannte IPSec-Gateways stark erhöht werden um einen verteilten "Internet Breakout" zu ermöglchen.
  2. Internet Offload
    Zum Beispiel werden dabei spezifische Arten von Applikation und deren Datenverkehr vom MPLS VPN auf Internet-VPN umgeleitet. Dies entlastet einerseits das MPLS VPN und andererseits ermöglicht es das Zufügen von günstigeren Internet-Bandbreiten zur bestehenden Netzwerk Kapazität. Als Teil einer Enterprise Netzwerk Governance sollten sich Unternehmen überlegen, welche Arten von Daten über Internet und welche über restriktive IP VPN übertragen werden sollen. Mit dem "Offloading" von tiefer priorisierten Daten über das Internet kann der priorisierte Datenverkehr effektiver und mit besserer Übermittlungs-Qualität ermögliche werden (Voice/Video, ERP Datenverkehr, etc.)
  3. "Interconnect"
    Die Anbindung von Cloud Plattformen wie zum Beispiel Microsofts Azure werden immer populärer, da sie auf Basis der Benutzung verrechnet werden. Da solche Plattformen immer wichtiger für den Geschäftsbetrieb werden, möchte man nicht von der Qualität der Internet Verbindung abhängig sein. Eine bessere Option ist es, einen Zugriff über das eigene Firmennetzwerk zu ermöglichen. Das ist Machbar mit dem Aufsetzen eines "Interconnect" zwischen dem eigenen Netzwerkbetreiber und dem Anbieter des Cloud basierten Services.

Vorteile hybrider Netzwerke

Wenn sie korrekt aufgesetzt werden, ermöglichen hybride Netzwerke diverse Vorteile wie das Einsparen von Kosten (wie oben erwähnt), indem mittels "Offloading" der Datenverkehr über günstigere internet Verbindung umgeleitet wird. Die Performance des eigenen Netzwerks kann besser garantiert werden, wenn die Anzahl der IPSec Gateways erhöht und zusätzlich die Option mit dem "Offloading" gewählt wird. Zu guter letzt geben hybride Netzwerke den Unternehmen die Möglichkeiten die Security Policies konsistent zu nutzen. Dies versichert, dass Netzwerk User überall die gleichen Policies und Schutzmassnahmen antreffen, egal ob sie einen Cloud-Service nutzen oder ob sie mittels mobilen Geräten zugreifen.
New Alliance ngena
Der Zweck dieser Allianz ist das Kombinieren der Infrastrukturen dieser Betreiber zu einem globalen „Virtual Private Network“.

Mehr erfahren

Top Downloads

Related topics