Tabletnutzung
Automotive

Digital Drive

18.09.2017

digital drive von T-Systems
Digitalisierung ermöglicht die Entwicklung neuer Fahrzeuganwendungen, mobilitätsbezogener Lösungen und Geschäftsmodelle. Mit Digital Drive, der T-Systems Nachrüstlösung zur Vernetzung von Fahrzeugen, bieten wir unseren Geschäftskunden Connected Car Services als Komplettlösung für Neu- und Gebrauchtwagen an. Damit helfen wir Unternehmen in Autoindustrie, Handel und Versicherung, den direkten Kontakt zu ihren Kunden aufzubauen und langfristig zu erhalten.


Vorsprung für Nachrüstlösungen

Digital Drive OBD2 Adapter by T-Systems
OBD2 Adapter
Während sich integrierte Lösungen in Fahrzeugen nur langsam durchsetzen, blüht der Markt für die kostengünstigeren OBD2-Adapter, On-Board-Diagnose-Geräte zum Auslesen von Daten aus dem Fahrzeug, wie z.B. Fahrzeuggeschwindigkeit oder Kilometerstand. Mit Digital Drive bietet die Telekom-Geschäftskundensparte eine herstellerneutrale Ende-zu-Ende Nachrüstlösung für OEMs, Händler, Fuhrparkbetreiber und Versicherer. Konkret beinhaltet das Angebot die OBD2-Adapter inklusive SIM-Karte, eine App – sowohl für iPhones als auch für Android-Smartphones verfügbar – und ein Web-Portal für den Endkunden. Alle Pkw mit Benzinmotoren ab Baujahr 2001 und alle Dieselfahrzeuge ab 2004 lassen sich mit dieser Lösung nachrüsten.

Herstellerneutralität und Sicherheit sind das A und O

Geschäftskunden bekommen alles aus einer Hand – angefangen bei der Hardware über Konnektivität, das IoT-Backend und die Systemintegration in kundenspezifische Prozesse. Auch der Support ist inbegriffen. Betrieben wird die White-Label Lösung, die der Geschäftskunde mit seinem eigenen Branding versehen und um eigene Services für Endkunden erweitern kann, in den Rechenzentren der T-Systems, nach strengen Datenschutzrichtlinien.

Das Auto spricht zum Nutzer

Digital Drive App
Digital Drive App
Endkunden, die Digital Drive nutzen, vernetzen sich dank des Adapters und der App schnell und einfach mit ihrem Fahrzeug und empfangen auf diese Weise Informationen direkt auf dem Smartphone. So erfährt der Nutzer via App unmittelbar, wenn sein abgestelltes Auto abgeschleppt wird. Auch Parkrempler auf dem Parkplatz des Supermarkts zeigt die App in Echtzeit an. In der Sparte „Fahrzeugzustand“ bezieht der Nutzer, je nach Kompatibilität mit dem Auto, Informationen über den Tankfüllstand oder die Batteriespannung sowie Hinweise auf Fehlfunktionen (Diagnostic Trouble Codes). Mit dem Standortdienst kann ein Fuhrparkbetreiber feststellen, wo sich seine Fahrzeuge gerade befinden, oder ob sie ein vorher definiertes Gebiet verlassen. Die App zeigt zusätzlich an, wie oft der Fahrer auf einer Strecke zu stark gebremst oder beschleunigt hat und ob das Fahrzeug zu lange im Leerlauf stand.
„Autofahrer erwarten mehr Komfort und digitale Dienste im Auto“, sagt Oliver Bahns, bei T-Systems für Connected Mobility verantwortlich. „Mit günstigen Nachrüstlösungen wie Digital Drive sind Händler, OEMs, Versicherer oder Fuhrparkbetreiber in der Lage, ihren Kunden maßgeschneiderte Dienste anzubieten und über den direkten Kontakt nicht nur die Kundennähe zu erhöhen, sondern bei Bedarf auch völlig neue Geschäftsmodelle zu etablieren.“

Neue Kundennähe und besserer Service

Hersteller, Importeure, Händler oder Versicherer erhalten durch den direkten Zugang zu fahrer- und fahrzeugbezogenen Daten wertvolle Informationen: Sie können ihre Kunden mit personalisierten Services gezielt unterstützen. Dank der Nachrüstlösung steigen für Hersteller und Servicedienstleister zusätzlich die Chancen, Kunden mit älteren Fahrzeugen langfristig an sich zu binden, die ansonsten Services von anderen Dienstleistern in Anspruch nehmen, wie Wartungsleistungen oder personalisierte Leasing- und Verkaufsangebote.

Und auch der Autofahrer ist zufrieden: Er erhält einen täglichen Mobilitätsassistenten und „erfährt“ via App ein maßgeschneidertes Mobilitätserlebnis.
Digital Drive
Mit der günstigen und sicheren Nachrüstlösung Digital Drive maßgeschneiderte Dienste anbieten, für mehr Komfort und Kundennähe.