Tabletnutzung
Banking & Insurance

Banking in der Cloud

20.11.2015


Kostendruck und höhere Produktivität sind nur einige aktuelle Trends im Umfeld der Banken-IT. Dass Cloud-Computing für Banken einen wesentlichen Beitrag leisten kann ist hinreichend bekannt. Mittlerweile verfügt jede Bank über eine umfassende Cloud-Strategie in der auch klare Abgrenzungen zwischen Privat-Cloud, Public-Cloud sowie Managed-Services getroffen werden.

Cloud-Computing im Banken-Umfeld ist in einer frühen Phase

Gemessen an anderen Branchen befinden sich die tatsächlichen Umsetzungen im Cloud-Umfeld jedoch in einer frühen Phase. Dies liegt einerseits daran, dass der Kostendruck im Bankenumfeld erst in den letzten Jahren, nicht zuletzt auch aufgrund der steigenden regulatorischen Anforderungen höher geworden ist, andererseits auch viele Sicherheitsaspekte – speziell für Banken – bis dato noch ungeklärt geblieben sind.

Data Privacy & regulatorische Anforderungen

Gerade im Bereich des Cloud-Computings für Banken ist das Thema Data-Privacy eine große Herausforderung. Auch Cloud-Anbieter stehen hier vor einer großen Aufgabe, da die physische Ablage der Daten in einigen Cloud-Projekten eine große Rolle spielt. Einige Kunden sehen in vielen Projekten Cloud-Computing als Lösung, allerdings muss in Teilbereichen sichergestellt werden, dass die Daten beispielsweise in einem bestimmten Land oder in einer bestimmten Region angelegt werden. Laut IDC (IDC, 2014; „Hybrid Clouds in Deutschland 2014“) ist die  Gewährleistung der IT-Sicherheit (62 Prozent) aktuell die mit Abstand wichtigste Anforderung an die IT-Abteilungen.
Nicht zuletzt auch dadurch ist es im Rahmen der Entwicklung einer Cloud-Strategie für Banken notwendig, die Daten nach der jeweiligen Wichtigkeit und Sensibilität zu klassifizieren um dadurch verschiedene Cloud-Szenarien (sei es eine Public, Private oder hybride Cloud) als Zielbild auszuarbeiten, die individuell nach Nutzung eingesetzt werden.

IT-Kosten abhängig vom Geschäftserfolg machen

Dadurch ist es möglich in weiterer Folge Pay-As-You-Use Modelle umzusetzen und in weiterer Folge die Kosten der IT vom jeweiligen Geschäftserfolg der Bank abhängig zu machen. Dies führt zu einer effizienteren und flexibleren IT.

Der richtige Cloudprovider

Bei der Auswahl des richtigen Cloudproviders steht allerdings neben Security & Data Privacy vor allem auch das Thema Verfügbarkeit (Zero-Outage), Bandbreite und Performance im Vordergrund. Aus diesem Grunde ist bei der Auswahl des Cloudproviders die Datenanbindung und die dahinter stehende Infrastruktur ein maßgebliches Auswahlkriterium.

Cloud Enablement und Cloud First

Laut Gartner (Flipping to Digital Leadership: The 2015 CIO Agenda) müssen CIO’s die Themen Cloud, mobile & social elementar in ihre IT-Strategy einarbeiten um den künftigen Geschäftsanforderungen gerecht zu werden. Durch die Transformation der bestehenden IT-Infrastruktur sind Kosteneinsparungen um 20% möglich.
Durch den Cloud First Ansatz verschiebt sich natürlich die die Verteilung des IT-Budgets weg von Hardware-Infrastruktur Investition hin zu business-nahen Investitionen. Dadurch entsteht eine höhere Kostentransparenz, eine effizientere und nicht zuletzt auch eine erfolgreichere IT.
Kontaktieren Sie uns wie wir mit Ihnen gemeinsam eine effizientere und flexiblere IT gestalten!