Tabletnutzung
News & Events

Überall App Congress: Innovationen, IT und Marketing

02.07.2014

Von 25. bis 26. Juni 2014 fand in der MARX HALLE, WIEN der Überall App Congress statt. In zahlreichen Vorträgen, Workshops und Meeting Lounges trafen App-Entwickler, Referenten der IT-Branche und Vertreter der Wirtschaft aufeinander. Dabei wurde deutlich, wie sehr unser Leben von Technik beeinflusst wird und wie in Unternehmen IT und Marketing immer mehr verschmelzen.
Der erste Tag des Kongresses beschäftigte sich mit dem Thema “Innovation und Marketing” – Tablet und Smartphone revolutionieren sekündlich den Alltag. Unternehmen, die nicht rechtzeitig auf neue Geschäftsstrategien setzen, können sich nicht mehr am Markt behaupten.
„Sie müssen sich dem Umfeld anpassen oder Sie werden sterben. Machen Sie nicht nur Sachen, die der Markt, die Kunden und die Konkurrenz erwarten – machen Sie das, was sie nicht erwarten.“ Als Beispiel nannte Dahmen die Entwicklung des Telefons.

Wer sich auf seinen Lorbeeren ausruht wird vom Markt verdrängt

Der Britische Königshof besaß schon ein Telefon, als dieses noch nicht weit verbreitet war. Da man aber nichts damit anfangen konnte, wurde dieses wie ein Radio genutzt, indem sich der Hof mit der Oper verbinden ließ, um der Musik zu lauschen. Als das Festnetztelefon den Massenmarkt eroberte, war vor allem Siemens ein Marktführer, beim Mobiltelefon war es Nokia, während bei den Smart Phones Apple und Samsung dominieren. Dies sei vor allem darauf zurückzuführen, dass die jeweiligen Unternehmen sich immer auf ihren „Lorbeeren“ ausruhten und nicht innovativ genug waren, um in die Zukunft zu blickten während neue Player die Chance nutzten um den Markt zu stürmen.
Auch T-Systems beschäftigt sich schon seit einiger Zeit mit der neuen Kundennähe und hat sich zum Ziel gesetzt, seine Kunden durch innovative Lösungen Handlungs- und Wettbewerbsfähigkeit zu machen. Gerade dafür sind Big Data Technologien und Cloud Computing wichtige Tools, die zunehmend bestimmen, wer sich am Markt durchsetzen wird.
Peter Öhlinger, Cloud Experte bei T-Systems hielt einen Vortrag über Mobilität als Chance und Challenge für Unternehmen. Konkret ging er auf die vCloud ein, eine Infrastrukturlösung für Private Clouds, mit der die IT auf Knopfdruck in nur wenigen Minuten bereitgestellt werden kann. Die vCloud eignet sich somit optimal für ISVs (Software Hersteller / App Entwickler), um rasch eine Entwicklungs- Test und Produktivumgebungen für Apps zur Hand zu haben. „Weltweit gibt es mehr Smartphones als Computer, weswegen wir mittlerweile in einer App-Welt leben. Erschreckend ist, dass nur sechs Prozent der Business Applikationen mobil verfügbar sind“, so Öhlinger.
Mark Müller-Eberstein, President Adgetec Corporation hielt einen Vortrag zum Thema „Are we all realizing innovation?“. Neue Technologien und neue Arbeitsweisen sind nicht nur eine Herausforderung für Unternehmen, sie bieten enorme Chancen für diejenigen, die wissen, wie man diese nutzen kann, um den Wandel zu bewältigen. „Wir leben in einer Zeit des Wandels. In allen Business Bereichen werden wir massive Transformation vorfinden, denn was gestern noch zu Erfolg führte geht morgen nicht mehr.

Müller-Eberstein nennt folgende Zukunfts-Trends:

1) Super Apps & Spotmarkets – In Zukunft werden nur Angebote, die für den jeweiligen Kunden zugeschnitten sind, relevant.
2) Das Internet der Dinge wird massiv steigen.
3) Städte und unsere Umwelt werden smarter.
4) 3D Druck
"Neue Collaboration Modelle werden den Markt beherrschen. Deswegen brauchen Executives zukünftig Key-Wissen in Business und IT-Funktionen", so der Experte.
Als Beispiel für innovative Collaboration nennt Müller-Eberstein u.a. auch T-Mobile USA. Das Unternehmen wandelte sich innerhalb von sechs Monaten um 180 Grad, indem es sich auf zwei Fragen konzentrierte, die Kunden beschäftigen: Habe ich ein gutes Netz in meiner Gegend und wie viel kostet mich das?
Gutes Kundenservice, eine übersichtliche Website und Mut zu Innovation waren u.a. dafür verantwortlich, dass das Unternehmen nun 1 Million neue Kunden pro Quartal gewinnt.
„Auch große Unternehmen können es schaffen, wenn alle zusammen halten, aber dafür darf man die IT nicht gesondert betrachten, denn wir brauchen für den Wandel technologische Möglichkeiten wie Cloud und Big Data und eine neue Kultur des Lernens“, meint Müller-Eberstein.
Denn vor allem in Europa, versuchen wir Fehler zu vermeiden, dabei sind gerade Fehler eine Möglichkeit etwas zu lernen. „Wir müssen von einer Gesellschaft die alles weiß zu einer Gesellschaft werden, die alles lernt – von strikten Regeln zu echter Collaboration.“
Einige Tipps von Müller-Eberstein:
  • Nur so viele Leute in Meetings einladen, wie sich eine Pizza teilen könnten
  • Probleme gleich angehen
  • In funktionalen Teams arbeiten
  • Immer den Kunden im Focus behalten
  • Collaboration ist das A&O für Innovation

Internet der Dinge – ein Trend Thema nicht nur am Überall App Congress

“Internet of Things” war der zweite Schwerpunkt des Überall App Congress. Die Kaffeetasse, die sich selbst nachschenkt, oder die Jacke, die ihren Besitzer darauf hinweist, dass es kühler wird – die Entwicklung der “intelligenten Gegenstände”, die den PC verdrängen werden, hat gerade erst begonnen.
John Furey, Founder und CEO von mindtime technologies inc. gab in seinem Vortrag „The innovative Brain – deep human potential“ Einblicke in das menschliche Gehirn. Dabei fokussierte er auf das Vernetzen von menschlichem Denken in Anlehnung an das Konzept des Internets der Dinge und das Strukturieren bzw. Verorten von menschlichen Denkstrukturen. Lesen Sie dazu mehr in diesem Blogbeitrag.
Jürgen Hase, Leiter des M2M Competence Center der Deutschen Telekom, hielt einen Vortrag über die Digitalisierung unserer Welt und M2M Lösungen die schon heute im privaten Umfeld und in der Industrie eingesetzt werden. Lesen Sie mehr dazu in unserem Interview mit Herrn Hase.
Michael Korbach, Country Manager Google Enterprise DACH & CEE, Google sprach über Innovation und führte als Beispiel auch einige Google Produkte, wie Google Glass an.
„ Innovativ zu sein ist für Unternehmen heute überlebenswichtig. Innovation das heißt: Experimente zu wagen, Fehler zu machen, Beständigkeit zu erzielen, aus Erfahrungen zu lernen und so letztendlich Erfolge einzufahren. Dabei ist es für Firmen vor allem wichtig, sich an den Bedürfnissen ihrer Kunden zu orientieren und schneller zu sein als die Konkurrenz.“
Der Überall App Congress lieferte durchaus gute Networking Möglichkeiten, einige interessante Inputs und zeigte einmal mehr auf, dass sich unsere Welt in einem Wandel befindet und ein Verständnis von Marketing und IT unvermeidlich sind, um am Markt erfolgreich agieren zu können.