Lösung

Vidyo unterstützt Ärzte und Patienten mit Videoconferencing

Corporate Video aus der Cloud

Vidyo, das qualitativ hochwertige Video Conferencing System, bringt im Gesundheitssektor sowohl Ärzten als auch Patienten viele Vorteile – besonders der öffentliche Sektor profitiert durch die günstigen Kosten. 

Vidyo als nützliches Instrument

Videoconferencing im Gesundheitssektor wird mit Vidyo zu einem wertvollen Instrument im Spitalsalltag. Die Einsatzmöglichkeiten von Vidyo für Healthcare sind vielfältig. Unter anderem unterstützt die Plattform bei der Aus- und Weiterbildung von Ärzten, bei der Ferndiagnose und beim regelmässigen Austausch zwischen den einzelnen Fachabteilungen. Das Video Conferencing System funktioniert mit allen gängigen Endgeräten. Qualität und Auflösung passen sich automatisch den jeweiligen Netzen und Devices an. Dadurch können auch externe Fachärzte oder sogar der Hausarzt eines Patienten an Behandlungen oder Operationen live teilnehmen. Medizinisches Fachwissen wird leicht und kostengünstig geteilt, Behandlungsqualität und medizinisches Know-how bewegen sich immer auf hohem Niveau.

Vidyo für Patienten

Mit Vidyo können Ärzte und auch Eltern ihre kleinen Patienten, die auf einer Intensivabteilung liegen, jederzeit in bester Bild- und Tonqualität beobachten. Sogar von zu Hause aus können Angehörige mit dieser Video Conference Software Kontakt mit den Kranken pflegen, an Therapiegesprächen teilnehmen und an Behandlungsentscheidungen mitwirken. Vidyo reduziert im Spital nicht nur das hygienische Risiko durch Besucher, es verbessert auch die Servicequalität für Patienten und Angehörige. Bei Notfällen kann Vidyo für die Erstdiagnose und Sofortbehandlung eingesetzt werden. Muss zum Beispiel bei chronischen Krankheiten der Krankheitsverlauf ständig überprüft werden, erspart Vidyo dem Patienten unnötige Wege bei gleicher Behandlungsqualität wie im Spital. 
Der Betrieb von Vidyo ist bei T-Systems neben on Premise auch als Cloud-Lösung erhältlich. Dieses Videoconferencing läuft auf der T-Systems Vidyo-Cloud-Plattform. Verrechnet werden nur die registrierten Nutzer, unabhängig von Nutzungsdauer und Häufigkeit. 

Ein Video Conferencing System mit vielen Vorteilen

Aus technischer Sicht
Vidyo eliminiert die Zugangs-, Leistungs- und Kostenprobleme traditioneller Systeme, die in der Regel teure Geräte und dedizierte Netzwerke benötigen 
Die redundant ausgelegte Umgebung bietet eine hohe Ausfallssicherheit und verschlüsselte Kommunikation beim Durchführen von Videokonferenzen
  • Intuitive Benutzeroberfläche von Vidyo
  • Die Qualität passt sich an jedes Gerät aufgrund der vorhandenen Rechenleistung und Netzwerkbandbreite automatisch an
Die Plattform kann dank ihrer Kompatibilität mit zahlreichen medizinischen Geräten und Interoperabilität mit bestehenden Konferenz-Infrastrukturen leicht in bestehende Umgebungen im Gesundheitssektor integriert werden 
Vidyo bietet beste Skalierbarkeit und einfachste Integration in die bestehende Software-Infrastruktur in Verbindung mit Developer Tools
Aus wirtschaftlicher Sicht
Investitionen fallen nicht an, die Abrechnung erfolgt nach Anzahl der registrierten User 
  • Für die Kunden entstehen niedrige Kosten, da keine dedizierte Serverinfrastruktur benötigt wird und keine teuren Raumsysteme notwendig sind
  • Anpassung an alle möglichen Endgeräte, sowohl stationär als auch mobil
  • Verbesserte Möglichkeiten zur Weiterbildung im Bereich Healthcare
  • Beteiligung von externen Spezialisten an Behandlungen
  • Reduktion des hygienischen Risikos durch Besucher 
  • Ferndiagnosen und -behandlungen werden einfach möglich
  • Keine Anreise ins Spital notwendig
  • Höhere Patientenzufriedenheit durch bessere Servicequalität  
T-Systems ist ein verlässlicher Partner für Videoconferencing und bietet einen kontinuierlich professionellen Service rund um Vidyo

Use Cases

Use Cases