Lösung

Transformation: SAP S/4HANA mithilfe von JiVS

SAP Systeme migrieren und historisieren

JiVS für Datenmigration und Archivierung sorgt systemunabhängig dafür, dass Unternehmensdaten, egal ob aktuell oder historisch, jederzeit strukturiert zur Verfügung stehen.

Transformation von SAP S/4HANA mit JiVS

Datenmigration ist in Unternehmen ein immer wieder erforderlicher Prozess, etwa bei der Umstellung oder Konsolidierung von IT-Systemen. Ob neue Hardware eingeführt oder eine SAP Migration durchgeführt werden soll, in jedem Fall müssen Daten migriert werden. Unterschiedliche Applikationen und Quellsysteme sind bei der Datenmigration eine Herausforderung – genauso wie die Kosten und das Risiko von Datenverlust. JiVS Migration stellt die notwendigen Werkzeuge zur Verfügung, um von verschiedenen SAP-Quellsystemen Daten zu importieren, zu bearbeiten (ETL), automatisierte Testdaten zu erstellen und für beliebige Zielsysteme das entsprechende Datenformat bereitzustellen. Komplexe Projekte, wie die Transformation bestehender SAP Systeme auf die neue SAP S/4HANA Plattform, können mit JiVS effizient durchgeführt werden.

Daten migrieren mit der JiVS Plattform

Die Systematik der Datenmigration ist Teil der leistungsfähigen JiVS Plattform. Sie stellt Lösungen, Data Migration Software und Werkzeuge zur Verfügung, die für den Umgang mit Unternehmensdaten über den gesamten Lifecycle hinweg notwendig sind. Die Arbeit mit JiVS ist absolut systemunabhängig, ganz gleich welche Applikation eingesetzt wird. Mit der JiVS Plattform lassen sich strukturierte Unternehmensdaten aus unterschiedlichen Systemen wie ERP, CRM und anderen verwalten – und das über den gesamten Lebenszyklus hinweg. Über die vorhandene API und mit einer Vielzahl bereits realisierter Lösungen kann die JiVS Plattform zumeist nahtlos in jede Unternehmensapplikation integriert werden. 

Daten historisieren mit JiVS History

Ein weiteres Produkt der JiVS Plattform ist JiVS History zur Stilllegung von Altsystemen mit Historisierung der Daten. Ob Finanzdaten, Produktinformationen, Gutachten oder andere Dokumente, die Datenmigration innerhalb von JiVS History sorgt für eine zuverlässige Verlagerung der Daten aus den verschiedenen Altsystemen auf nur noch eine neue Datenbank. Bei Projekten, mit welchen beispielsweise mehrere SAP-Installationen durch eine neue Applikation auf der SAP S/4 HANA Plattform abgelöst werden, können die postproduktiven Systeme nach Abschluss der Migration  abgeschaltet werden und die Daten bleiben dennoch erhalten. 
Über beliebig viele Jahre hinweg bleibt der rollenbasierte und einfache Zugriff auf diese historisierten Daten bestehen, etwa um Auswertungen und Reports zu erstellen als auch für die elektronische Betriebsprüfung unter Berücksichtigung der Grundsätze zur ordnungsmässigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff (GoBD). Denn Unternehmen müssen ihre steuerrelevanten Daten so archivieren, dass sie bei einer Betriebsprüfung jederzeit elektronisch verfügbar gemacht werden können. Ein Zugriff auf die Daten wird dabei nach GoBD gefordert. In der GoBD sind neben der Aufbewahrungspflicht für digitale Unterlagen auch die Mitwirkungspflichten der Steuerpflichtigen bei einer Betriebsprüfung durch die Finanzverwaltung geregelt.

Migrationsberatung durch Experten

Als Full-Service-Anbieter für Datenmigration begleiten die T-Systems Schweiz und die Tochterfirma T-Systems Data Migration Consulting ihre Kunden von der Beratung über die Implementierung bis hin zum Betrieb der neuen Plattform. Erfahrene Experten stehen bereit mit umfassender Expertise aus bereits über 200 erfolgreichen Projekten für die Altdatenübernahme und Stilllegung von Altsystemen. Kunden können sich auf eine effiziente, reibungslose Datenverlagerung unter Einsatz einer bewährten Projektmethodik für Datenmigration fest verlassen.
JiVS Plattform Produkte für Historisierung und Migration von Daten
  • Weitestgehend automatisierter Import der Vorsystemdaten
  • Generische Datenvisualisierung als Datensatz, Dokument und Report
  • Integration von bereits vorhandenen Archivdaten
  • Integration von externen Daten
  • Recherchen über definierte Verknüpfungen von Nutzdaten
  • Export der archivierten Daten nach Microsoft Excel
  • Umfangreiches Benutzer- und Rollenkonzept
  • Tool für die Datenmigration, um Daten innerhalb der Bestände zu selektieren und Zieldatenbanken zu entlasten
  • Selektive Datenmigration aus beliebigen Quellsystemen und für beliebige Zielsysteme im geforderten Datenformat
  • Automatisierter Import von Vorsystemdaten
  • Datenanalysen, Datenharmonisierung, Datenfilter, Datenexport
  • Datenmapping auf Feldebene
  • Monitoring und Logging sämtlicher Arbeitsschritte der Datenmigration