Junge Frau vor Betonwand arbeitet an Laptop

Schlanke, effiziente und digitale Prozesse

Sales & After Sales Services im Automobilhandel 

Tiefgreifender Wandel: Der Kunde von heute erwartet einen digitalen und kundenorientierten Service

Autohäuser sind einem starken Veränderungsdruck unterworfen. Gerade bei Kauf und Service werden Kunden anspruchsvoller und erwarten eine persönliche Ansprache, perfekte Betreuung und ein emotionales Kauferlebnis. Dabei sind alle Mitarbeiter gefordert: vom Empfangscounter über den Verkauf und Service bis zum Bereich Teile und der Buchhaltung. Um im Wettbewerb bestehen zu können, müssen Autohäuser heutzutage individueller, kundenorientierter und effizienter agieren, um die Produktivität des Kerngeschäftes zu steigern. Gleichzeitig gab es noch nie gab so viele Wege, Kunden in den Mittelpunkt zu rücken und ihnen vor, während und nach der Kaufentscheidung maßgeschneiderte Services zu bieten.
Zeit zum Umdenken.

Wenn der Kunde mitentwickelt

Lassen Sie sich von den neuesten Trends und Erfahrungsberichten aus der digitalen Szene inspirieren.

Effiziente Systeme für alle Ansprüche

Mann sitzt im heimischen Wohnzimmer und arbeitet am Laptop

Was bedeutet das für Autohändler? Erfolgreiche Kundenbindung bedarf der direkten, individuellen und proaktiven Ansprache. Notwendig für das ergebnisorientierte Management von Kundenbeziehungen sind deswegen nahtlos ineinandergreifende Systeme und digitalisierte Workflows. Dabei behält der Autohändler die Datenhoheit und das Wissen rund um den Kunden unabhängig vom OEM.

Je effizienter und flexibler die Verarbeitung der Informationen und der Umgang der Mitarbeiter mit den Daten sind, desto produktiver wird das Kerngeschäft. Mit innovativen Geschäftsprozesslösungen von T-Systems für den Service erzielt das Autohaus den entscheidenden Wettbewerbsvorsprung. Wir unterstützen Sie bei der Auswahl, Einführung und beim Betrieb Ihres Dealer Management Systems (DMS). Das Angebot umfasst eigenentwickelte DMS-Software (alphaplus), VaudisX sowie CRM-Systeme (CustomerOne) bis hin zu modularen, cloud-basierten Lösungen in Zusammenarbeit mit Salesforce und anderen. 

Neue Maßstäbe in der Produktentwicklung mit VaudisX

Erstaunt lächelnder Mann setzt eine VR-Brille vom Gesicht ab

Gemeinsam mit Partnern aus dem VW-Händlerumfeld investiert T-Systems derzeit in das Nachfolgesystem von Vaudis und setzt damit neue Maßstäbe in der Produktentwicklung. In enger Zusammenarbeit mit dem Handel wird in Design-Workshops schrittweise VaudisX entwickelt. Das Design der Schnittstellen, Features und der Bedienoberfläche wird mit dem Kunden abgestimmt.

Schlanker Kern und digitale Services

Lagerist steht mit Tablet vor einem Regal mit Holzplatten

Mit VaudisX bietet T-Systems für den VW-Automobilhandel ein durchgängiges DMS mit einer intuitiven Web-Bedienoberfläche und offenen Schnittstellen. Der schlanke Kern von VaudisX lässt sich um markt- und markenspezifische Systeme erweitern. Dazu bietet die VaudisX eine vollkommen neue Schnittstellenarchitektur für schnelle Anbindung existierender oder neuer Systeme. Dazu zählt eine tabletbasierte Dialogannahme, bei der ein Serviceberater dem Kunden den Zustand seines Fahrzeugs gleich an der Hebebühne erklärt und diesen dokumentiert.

Kundenmagazin BEST PRACTICE

Lassen Sie sich inspirieren von den neuesten Trends und Erfahrungsberichten aus der digitalen Szene.