Schweißroboter in Bewegung. In der Automobilteileindustrie

Die Digitalisierung in der Fertigungsindustrie

Wie das Internet der Dinge mit intelligenter Maschinensteuerung die Produktion revolutioniert

Produktionsstätten müssen effizienter werden

Technologisch hoch entwickelte Industriesegmente wie der Maschinen- und Anlagenbau, die Automobilbranche oder die Elektroindustrie stehen unter großem Transformationsdruck: Sie sehen sich mit der Globalisierung und dem damit einhergehenden härteren Wettbewerb, steigendem Preisdruck sowie dem Megatrend zur Individualisierung konfrontiert. Um den historischen Umbruch in dem Sektor zu meistern, ist mehr Effizienz bei Mensch und Maschine erforderlich. Entwicklungs-, Produktions- und Logistikprozesse in der Wirtschaft müssen weiter optimiert werden und Produkte und Business-Modelle im Rahmen der Digitalisierung neu definiert werden.

Schritt für Schritt smarter produzieren

Mehrere Roboterarme in einer sonst leeren Fabrik

Viele große Fertigungsunternehmen arbeiten schon mit Industrie-4.0-Technologien oder starten Pilotprojekte, die Schritt für Schritt umgesetzt werden. Das kann Abläufe in der Lieferkette, der Produktion oder der Logistik betreffen.

Schlanke Produktionsprozesse sind dafür eine wichtige Voraussetzung. Langfristiges Ziel ist der Aufbau von smarten Fabriken, in denen sich die Fertigung maximal flexibilisieren lässt – bis hin zur Losgröße 1 selbst in der Serienfertigung.

In Transformationsprojekten bei Fertigungsunternehmen sind aber auch Einsatzszenarien über den Produktionsbereich hinaus wichtig. Erst wenn eine Prozesskette konsequent optimiert ist, kann die smarte Fabrik ihre Intelligenz für das Manufacturing voll ausspielen.

Digitalisierung in der Industrie

83 %

der Unternehmen glauben, dass Smart-Factory-Initiativen die Produktion verändern werden.¹

90 %

der Industriekunden glauben, dass die Digitalisierung ihnen mehr Chancen als Risiken bringt.²

98 %

der Industriekunden erwarten, ihre Effizienz mit digitalen Technologien steigern zu können.²

74 %

der Industrieunternehmen versprechen sich von Digitalisierung Möglichkeiten der Expansion bzw. Erschließung neuer Märkte.³
Quellen – ¹ Deloitte Development LCC: 2019 Deloitte and MAPI Smart Factory Study – ² https://www.pwc.de/de/digitale-transformation/digital-factories-2020-shaping-the-future-of-manufacturing.pdf – ³ Das E-3 Magazin, Februar 2019

Schneller und sicherer Datenaustausch 

Die größte Dynamik in der verarbeitenden Industrie entsteht, wenn Automation, Kommunikationstechnik, Software-Entwicklung, Virtualisierung, Datenanalyse und Elektronik eng zusammenspielen. Die Basis dafür legt die IT, die zuverlässig funktionieren und sich flexibel den Anforderungen veränderter Prozesse anpassen muss. Hierzu gehören auch sichere und schnelle Netzwerke wie beispielsweise 5G-Campus-Netze, die mit geringsten Latenzzeiten den Datenaustausch in Echtzeit ermöglichen. Ebenso sinnvoll ist die Vernetzung der Maschinen, ein Datenmanagement aus der Cloud sowie die Echtzeitanalyse großer Datenmengen, um eine vorausschauende Steuerung zu ermöglichen.

Hier bietet T-Systems integrierte Lösungen aus hochsicheren Rechenzentren sowie ein einzigartiges Cloudökosystem aus standardisierten Plattformen und globalen Partnerschaften.

Digitalisierung in der Produktion

Vorteile der digitalen Lösungen und praktische Anwendungsbeispiele

Industrie 4.0: Der digitale Wandel zur intelligenten Fabrik

Arbeitender Industrieroboter in einer digitalisierten Fabrik

T-Systems unterstützt die Prozesse entlang der Wertschöpfungskette mit einem integrierten Ansatz von Engineering über Produktion und Logistik bis hin zu Sales & After Sales. Als erfahrener Transformationspartner, der mit 4.800 Digitalisierungsexperten jährlich circa 4.000 Digitalisierungsprojekte realisiert, verfügt T-Systems gemeinsam mit OT-Partnern über umfassendes Technologie- und Branchen-Know-how. Wir unterstützen Sie mit digitalen Ende-zu-Ende-Lösungen aus unseren vier Schwerpunktbereichen: Konnektivität, Digitalisierung, Cloud & Infrastruktur sowie Security.

Unsere Leistungen für Ihre Ziele

Wir unterstützen Sie dabei,

  • mehr Transparenz über Maschinen- und Anlagen-Zustände, über die Produktqualität und über Ihre Lieferketten zu erhalten, 
  • die Produktivität durch höhere Anlagenauslastung und geringere Stillstandszeiten zu steigern
  • die Komplexität für Ihre Mitarbeiter in der Produktion zu reduzieren, so Fehler zu minimieren und gleichzeitig die Zufriedenheit der Mitarbeiter zu erhöhen
  • neue Geschäftsmodelle zu entwickeln und Ihren Kundenservice zu verbessern.

Ideen und Lösungen für die Automobilzuliefer- und Fertigungsindustrie

Holen Sie sich jetzt Ihr kostenloses Exemplar von unserem neuen Booklet.

Wir freuen uns auf Ihr Projekt!

Gern stellen wir Ihnen den passenden Experten zur Seite und beantworten Ihre Fragen rund um Planung, Implementierung und Wartung Ihrer Digitalisierungsvorhaben. Sprechen Sie uns an!

Digitalisierung in der fertigenden Industrie

Referenzen und Erfolgsgeschichten

Webinare zum Thema