Modernes helles Kirchenschiff innen mit Blick in die Höhe

Kirche 4.0 mit modernen Lösungen

Mobile Visite oder innovatives Fundraising: Der soziale Sektor wird digital

Moderne IT für moderne Kirchen und soziale Einrichtungen

Unsere Gesellschaft verändert sich stetig. Lebensmodelle werden individueller, der technische und medizinische Fortschritt macht sich bemerkbar und wirkt sich auch auf die Kommunikation aus. Das stellt Kirchen und gemeinnützige Organisationen, die in enger Verbindung zu Menschen stehen, vor besondere Herausforderungen. So wird moderne Informations- und Kommunikationstechnik (ICT) auch für soziale Einrichtungen unentbehrlich, vor allem in der Verwaltung.

Auf dem Weg zur Kirche 4.0

Lichtdurchfluteter Eingang einer Kirche

Der Bedarf für Digitalisierung und moderne IT ist im sozialen und kirchlichen Bereich angekommen. Welche Lösungen können die Anforderungen von Menschen in Kirchenverwaltungen, Diözesen und diakonischen Einrichtungen erfüllen und sie bei ihrer – oft ehrenamtlichen – Arbeit entlasten? Wie lassen sich Verwaltung und Organisation optimieren? Ein Schwerpunkt liegt dabei auf dem Umgang mit sensiblen Personendaten. Nicht weniger wichtig ist ein sicherer und hochverfügbarer Datenaustausch zwischen verschiedenen Einrichtungen innerhalb einer Landeskirche, eines Bistums oder darüber hinaus.

Gleiches gilt für wohltätige Organisationen wie Pflegedienste. Ein Beispiel ist die elektronische Pflegedokumentation: Damit sind Pfleger immer auf dem neuesten Stand, auch wenn sie gerade unterwegs sind. Sie haben alle notwendigen Details zu ihren Patienten griffbereit und können so schnell und sicher reagieren. Da im sozialen Bereich viele Menschen ehrenamtlich arbeiten, ist eine flexible, effiziente Personaleinsatzplanung ebenso wichtig. Mit maßgeschneiderten Lösungen lässt sich die Organisation sozialer Einrichtungen optimieren.

Anforderungen auf einen Blick

  • Einfache, schnelle und vernetzte Zusammenarbeit
  • Professionelles Netzmanagement
  • Sichere, innovative Sprach- und Datenkommunikation
  • Schutz personenbezogener Daten
  • Effiziente Personaleinsatzplanung und -abrechnung

Digitale Hilfestellung für die Kirchenverwaltung

Close-up einer Smart Watch, auf der ein Bibel-Icon zu sehen ist

Erste Pilotprojekte zeigen: Der Fokus von Kirchengemeinden, Landeskirchen und Bistümern liegt klar auf der digitalen Vernetzung und der Einführung elektronischer Prozesse.  

  • Schneller Datenzugriff, verschlankte Prozesse
  • Sicherer und hochverfügbarer Datenaustausch, vor allem für personenbezogene Daten
  • Archivierung
  • Entlastung von Verwaltungsmitarbeitern mit modernen ICT-Lösungen

Anwendungen für wohltätige Einrichtungen

  • Mobile Visite
  • Elektronische Pflegedokumentation
  • Elektronische Personaleinsatzplanung
  • Innovative Fundraising-Verfahren

Wir freuen uns auf Ihr Projekt!

Gern stellen wir Ihnen den passenden Experten zur Seite und beantworten Ihre Fragen rund um Planung, Implementierung und Wartung Ihrer Digitalisierungsvorhaben. Sprechen Sie uns an! Telefonisch erreichen Sie uns werktags von 8 bis 17 Uhr.

Kirche 4.0: moderne Kirchenverwaltung und Sozialdienste

Connectivity ist überall und bringt umfassende Veränderungen mit sich. Um die Zukunft auch in sensiblen Bereichen zu gestalten, braucht es einen zuverlässigen Anbieter für digitale Services und sichere Anwendungen. ICT-Lösungen von T-Systems helfen dabei, soziale und kirchliche Einrichtungen zu modernisieren.

Zu unserer Strategie

Newsletter abonnieren

Innovative Ideen und Projekte teilen wir gern in unseren verschiedenen Newslettern. Sind Sie dabei?