Mit einem breiten Portfolio an E-Government-Lösungen unterstützt T-Systems bei der Transformation zur digitalen Verwaltung.
Lösung

E-Government-Lösungen

Moderne und sichere Kommunikation für die öffentliche Verwaltung

  • Skalierbare und sichere Lösungen für die digitale Verwaltung
  • Stärkere Bürgerinformation und -beteiligung
  • Neuesten gesetzlichen Anforderungen und steigendem Kostendruck gerecht werden
  • Integriertes eID-Management als Basis für durchgängiges E-Government
  • Durchgängig elektronischer Rechtsverkehr dank E-Justice
  • Ganzheitliche Fördermittelverwaltung für mehr Transparenz

E-Government: digital verwalten, Bürgernähe schaffen

Neue gesetzliche Rahmenbedingungen wie das E-Government-Gesetz, steigende Anforderungen von Bürgern und Unternehmen an das Serviceangebot sowie eine behördenübergreifende Zusammenarbeit machen digitalisierte Prozesse auch in der Verwaltung notwendig. Das stellt viele Behörden allerdings auch vor neue Herausforderungen. Um diese bestmöglich zu meistern, bietet T-Systems der öffentlichen Verwaltung ein umfassendes E-Government-Portfolio und begleitet die IT-Transformation von Beginn an: von der Analyse und Beratung bis zur Systemintegration und der kontinuierlichen Pflege im Anschluss – hochsicher und basierend auf langjähriger Erfahrung.

Effizienz steigern und den Kostendruck senken

Mit unseren E-Government-Lösungen wie der E-Akte, E-Justice, Smart Services oder dem Fördermittelmanagement können somit trotz anhaltendem Kostendruck die Verwaltungseffizienz gesteigert, neue innovative Services im Sinne der Bürger und Kunden etabliert und gleichzeitig höchste IT-Standards hinsichtlich Datenschutz und -sicherheit eingehalten werden. Auch für die unterschiedlichen spezifischen Verwaltungs- sowie Verfahrensanforderungen hat T-Systems passende Lösungen. Damit schöpfen sowohl Behörden und Bürger als auch Unternehmen im Rahmen von E-Government bestmöglich die Vorteile aus der Digitalisierung.
Top Download
E-Justice
E-Justice: die Integrationsplattform für durchgängig elektronischen Rechtsverkehr
Mit E-Justice bietet T-Systems der Justiz eine IT-Basis, um alle Fachverfahren und Systeme sowie Kommunikation und Aktenmanagement digital auf einer Plattform zu bündeln, Medienbrüche zu vermeiden und die Verfahrensabwicklung zu beschleunigen. Mehr erfahren
Fördermittelmanagement
Fachverfahren ermöglicht die Fördermittelverwaltung als Platform-as-a-Service
Die Lösung steuert und kontrolliert den gesamten Workflow der Fördergeldbeantragung digital: von der Antragserfassung über die Berechnung bis hin zur Auszahlung. Den Blick in die Praxis des hessischen Förder-Dschungels gibt es hier: Mehr erfahren
Smart Services
Zuverlässige Authentifizierung mit dem neuen Personalausweis für rechtssichere, digitale Transaktionen
Die Lösung „Smart Services“ umfasst Module für Service Automation, Bürgerkonto, E-Akte sowie E-Payment und ist über die Automationsplattform „Service Now“ schnell und flexibel erweiterbar. Im Bürgerportal erhält jeder Bürger sein eigenes Konto für den individuellen Kontakt zur öffentlichen Verwaltung. Mehr erfahren
E-Akte Public
Die E-Akte Public für eine rechtskonforme Vorgangsbearbeitung macht das Dokumentenmanagement einfach und effizient.
Die E-Akte Public ermöglicht eine vereinfachte, beschleunigte und rechtssichere Vorgangsbearbeitung auf Basis der Standardtechnologie Microsoft SharePoint in Kombination mit einer revisionssicheren Langzeitarchivierung sowie eine vernetzte Zusammenarbeit. Mehr erfahren
Interaktiver Funkstreifenwagen
Interaktiver Funkstreifenwagen von T-Systems
Über die einheitliche, einfache und sichere Kommunikationsplattform erledigen Polizeibeamte ihre Aufgaben direkt und ortsunabhängig. Über einen Multifunktions-PC erhalten Beamte einen gesicherten Zugriff auf die erforderlichen Informationen und Vorgangssysteme. Mehr erfahren
Cloudifier4public
Individuelle Herausforderungen mit passgenauen Lösungen meistern
Individuell, aber dennoch nach standardisiertem Vorgehen ermöglicht Cloudifier4Public die Transformation zu einer Cloud-Kombination, die IT-Organisation und verwaltungsspezifische Geschäftsanforderungen am besten unterstützt – inklusive Planung, Umsetzung und Betrieb. Mehr erfahren

Referenzen

Logo Baden-Württemberg
Mit 10,74 Mio. Einwohnern ist Baden-Württemberg das drittgrößte deutsche Bundesland. Es zählt zu den wirtschaftsstärksten, wettbewerbsfähigsten Regionen Europas. Das elektronisches Grundbuch (eGB) verbessert Verfahrensabläufe im Grundbuchamt des Landes Baden-Württemberg und sorgt für einen schnelleren, sicheren Zugriff auf Daten. 

Die Aufgabe

  • Verfahrensabläufe im Grundbuchamt sollten effizienter werden
  • Der Zugriff auf Grundbuchdaten sollte schnellerer und sichererer sein
  • Zentrales Archiv, hochsicher und hochverfügbar
  • Dezentrale Erfassungssysteme zur Bearbeitung der Grundbuchdaten

Die Lösung

  • Landesverwaltungsnetz (LVN) Upgrade FOLIA auf FOLIA/EGB
  • Gesamte Prozesskette der Grundbuchführung inkl. korrekter Datenübertragung, elektronische Signatur
  • Zugriffsprotokoll für Transparenz und Sicherheit

Der Kundennutzen

  • Schneller und ortsunabhängiger Zugriff
  • Effizientere Verfahrensabläufe
  • Erhöhung der Servicequalität für Bürger und Unternehmen
Logo Bundeskanzleramt Österreich
Das Bundeskanzleramt der Republik Österreich zeichnet unter anderem verantwortlich für die Koordination der allgemeinen Regierungspolitik, die Informationstätigkeit der Bundesregierung und die staatliche Verfassung. Anlässlich des E-Recht-Projektes setzt das Bundeskanzleramt jetzt auf einen Webservice zur Konvertierung und Archivierung von Rechtsdokumenten.

Die Aufgabe

  • Rechtsvorschriften, die im Bundesgesetzblatt veröffentlicht werden, sollten rechtlich verbindlich ebenso im Internet dargestellt werden.
  • Schaffung eines einheitlichen Standards und Konvertierung der Dokumente in das XML-Format

Die Lösung

  • Entwicklung des E-Recht-XML-Schemas als Standard für die Struktur der E-Recht-Dokumente
  • Realisierung eines Baukastens an Konvertern für die Transformation der E-Recht-Dokumente nach XML
  • Neben Microsoft-Office-Formaten (Word, Excel etc.) können auch weitere Datei-Formate wie z. B. PDF, JPEG, GIF, TIFF in die XML-Struktur eingebettet werden (base64 oder referenziert).

Der Kundennutzen

  • Entwicklung einer zeitgemäßen Grundlage für die Dokumentenstruktur im Rechtssetzungsprozess
  • Einfachere Dokumentenverarbeitung durch einheitlichen Standard
  • Zukunftssicherheit durch XML-Schema

Digitale Verwaltung mit der E-Akte

Behördliche Prozesse werden mit der elektronischen Bearbeitung von Akten, kurz E-Akte, schneller, effizienter und bürgerfreundlicher. Im Film erläutern Experten, wie der Umstieg funktioniert, und was Behörden dabei beachten sollten.
 

Weitere Videos

E-Government – der richtige Weg zur Innovation

E-Government steht für bürgernahe Servicekonzepte, für eine behördenübergreifende Zusammenarbeit und effiziente digitale Lösungen – sofern ein Experte dahintersteht, der über das entsprechende Branchenwissen und eine umfassende Transformationserfahrung verfügt. T-Systems bietet beides – und darüber hinaus die technologische Basis, um ein modernes E-Government zu realisieren. Denn als Cloud-Pionier und mit einem umfangreichen E-Government-Portfolio bündelt T-Systems die notwendige Kompetenz unter einem Dach und steht der öffentlichen Verwaltung als ICT-Partner auch bei den Zukunftsthemen Cloud und Digitalisierung zur Seite.

Höchste Datenschutz- und Sicherheitsstandards

Damit Behörden, Bürger und Unternehmen von E-Government profitieren können, muss die IT-Infrastruktur höchste Anforderungen hinsichtlich Sicherheit, Datenschutz und Verfügbarkeit erfüllen. Die E-Government-Lösungen von T-Systems sind nach höchsten Sicherheitsstandards konzipiert, basieren auf jahrelanger Branchenerfahrung und tragen auch spezifischen gesetzlichen Anforderungen Rechnung. Dafür sprechen beispielsweise mehr als 20.000 Kunden im Public-Sektor oder die verschlüsselte Kommunikation von über 50.000 Nutzern durch digitale Identitäts- und Authentifizierungslösungen von T-Systems.

Die Basis für eine zukunftsfähige Transformation

Wenn es um die Systemintegration für die öffentliche Hand geht, handelt T-Systems nach dem Leitgedanken „Fortschritt weiter denken“ und setzt dabei auf Innovationskraft sowie umfassendes Integrations- und Branchen-Know-how. Rund 47.800 Mitarbeiter, davon circa 2.600 Mitarbeiter im Außendienst und über 5.000 staatlich sicherheitsüberprüfte Spezialisten, stellen bei T-Systems die fachliche Kompetenz sicher. Redundant ausgelegte, skalierbare Rechenzentrumstechnologien „made in Germany“ sowie Schnittstellen zu SAP und Microsoft sorgen für eine nahtlose und vor allem grenzenlose Kommunikation. So tragen die E-Government-Lösungen von T-Systems dazu bei, Verwaltungsabläufe durchgängig zu optimieren und die öffentliche Verwaltung sowohl mit standardisierten Lösungen als auch mit innovativen Speziallösungen zu unterstützen, damit diese ihre Vorhaben im Rahmen der Digitalisierung bestmöglich verwirklichen können. Denn Digitalisierung darf nicht zum Flaschenhals werden – dazu gehört auch die Cloud. Mit den richtigen Lösungen bieten die digitalen Technologien zahlreiche neue Potenziale. Für mehr Effizienz, Sicherheit, eine bessere Zusammenarbeit – und für neuartige Services sowie mehr Bürgernähe.

Verwandte Themen