Public transport
Lösung

Public Transport

Intelligente Mobilitätskonzepte für den Personentransport

  • Optimale Koordination der Verkehrsmittel
  • Echtzeit-Informationen für Reisende und Pendler
  • Multimodale Ticketing-Systeme für Eisenbahnbetreiber
  • Rechnergestützte Betriebsleitsysteme (RBL/ITCS) aus der Cloud
  • Echtzeit-Datenerfassung aller Bewegungen im Personentransport
Kontakt
Ulrich Buhrmann
Ulrich Buhrmann

VP Transport Solution Consulting

Beratungstermin

Digitalisierung im Personentransport

Der öffentliche Personennah- und -fernverkehr steht vor großen Herausforderungen. In vielen Städten und auf den stark frequentierten überregionalen Fernstrecken stößt die Infrastruktur an ihre Grenzen. Vorhandene Kapazitäten sind ausgeschöpft. Kleinste Störungen und unerwartete Ausfälle führen zu Verspätungen und wirken sich oft über Stunden auf nachfolgende Züge, Straßen- und U-Bahnen sowie Busse aus. Doch auf den bestehenden Schienen- und Straßennetzen müssen die Betreibe des ÖPNV künftig deutlich mehr Fahrgäste transportieren. Die steigenden Fahrgastzahlen lassen sich nur mit einem unterbrechungsfreien Betrieb bewältigen.

Reisende und Pendler besser informieren

Gleichzeitig steigen die Anforderungen der Kunden. Im Zeitalter der Echtzeitplanung und -kommunikation erwarten sie intelligente Mobilitätskonzepte, die ein eng aufeinander abgestimmtes Reisen und Pendeln ermöglichen. Fließend wechseln sie von Bahn und Bus auf Car- oder Rad-Sharing-Angebote. Das alles planen sie online oder mit Apps über das Smartphone. Zudem erwarten Reisende genauere Informationen darüber, ob sich Züge, Bahnen und Busse verspäten, wann sie tatsächlich eintreffen und welche alternativen Fahrtmöglichkeiten sie gegebenenfalls wählen können. Anbieter von Nah- und Fernverkehr müssen mit intermodalen Mobilitätskonzepten auf diese Kundenanforderungen reagieren, um das Reisen und Pendeln einfach, verlässlich, flexibel und attraktiv zu gestalten.
Top Download
Use Case
Die Vaya Moja Verkehrsapp ist Teil eines integrierten öffentlichen Nahverkehrssystems.

Mehr erfahren

Download

Flyer: Die nächste Generation zwischenbetrieblicher Kommunikation (englisch).

Video

T-Systems Automatic Vehicle Location & Control

Das AVLC-Modul ist ein intermodales Transport- und Kontrollsystem für Busse und Langstreckenverkehr (Video auf Englisch)
 

Data-Analytics-Lösungen werten Daten in Echtzeit aus

Das könnte Sie auch interessieren
T-Systems bietet für den Personentransport eine Reihe von Lösungen, die bereits bei Verkehrsbetrieben von Schiene, Bahn und Bus zum Einsatz kommen. Eine Data-Analytics-Lösung erfasst sämtliche Bewegungen eines ÖPNV-Betreibers in Echtzeit und informiert die Fahrgäste über Abfahrtszeiten von Bussen und Bahnen. Dazu werden fortlaufend die Fahrplandaten mit der aktuellen Verkehrslage und den regelmäßigen Statusmeldungen der einzelnen Verkehrsmittel abgeglichen. Aus diesen Daten wird eine Prognose über die voraussichtliche Ankunftszeit und gleichzeitig deren Effekt auf mögliche Anschlüsse erstellt.

Prognoselösung für Betreiber von Bahn- und Busnetzen

Die Data-Analytics-Plattform von T-Systems kann für das komplette Liniennetz eines Bahnanbieters mit bis zu 40.000 Zügen täglich innerhalb von zehn Sekunden die Auswirkungen von veränderten Zugankünften auf Anschlussverbindungen berechnen. Fahrgäste können damit bis zu 90 Minuten vor der geplanten Abfahrt per Smartphone in Echtzeit über die reale Abfahrtszeit informiert werden. Die Prognoselösung ist für alle Betreiber von Bahn- und Busnetzen einsetzbar. Durch die stärkere Automatisierung der logistischen Abläufe können Betreiber die Kapazität im Netz erhöhen sowie Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit verbessern.

Busse und Bahnen mit RBL aus der Cloud disponieren

Im östlichen Ruhrgebiet nutzt ein Verkehrsverbund ein rechnergestütztes Betriebsleitsystem (RBL, Intermodal Transport Control System) von T-Systems aus der Cloud, mit dem sich das gesamte Bus- und Bahnnetz optimal disponieren lässt. Fahrgäste erhalten Informationen über Systemgrenzen hinweg. Das Ergebnis: weniger Verspätungen, gesicherte Anschlusse sowie zufriedenere Fahrgäste. Ergänzt wird dieses Angebot durch multimodale, vertriebskanalübergreifende Ticketing-Systeme die unter anderem für die die Eisenbahnunternehmen aus Österreich und der Schweiz umgesetzt wurden.

Verwandte Themen