Banner Avatar
Lösung

Managed Services mit Cloud Integration Center

Die gesamte Cloud-Landschaft über eine Oberfläche aus der Private Cloud

Kontakt
enterprisemarketplace[at]t-systems.com
Cloud Integration Center

Kontakt zum Experten für Cloud Integration Center und SaaS-Lösungen

Infopaket Cloud Alle Informationen downloaden
Mit dem Cloud Integration Center steht Unternehmen eine Lösung von T-Systems zur Verfügung, mit der sie ihre Cloud-Anwendungen migrieren, zusätzliche Standard-Applikationen nutzen, sowie eigene Entwicklungen über ein gemeinsames Projekt und einen Standardprozess zur Vermarktung in den Servicekatalog bringen können.
Mit dem Cloud Integration Center stellt T-Systems eine einheitliche Plattform – für Self managed als auch Managed Services – für den Betrieb von Infrastructure-as-a-Service, Platform-as-a-Service und Software-as-a-Service (IaaS, PaaS und SaaS) bereit. Unternehmen können im Cloud Integration Center drei Cloud-Nutzungsvarianten einsetzen: Sie beziehen Applikationen nach Bedarf aus der Cloud, migrieren eigene Anwendungen in die hochsichere Private Cloud von T-Systems und entwickeln eigene Cloud-Angebote, die sie auch anderen Unternehmen bereitstellen können.

Providing Services

Die vorkonfigurierten Anwendungen im Servicekatalog lassen sich in kürzester Zeit in Betrieb nehmen. Unternehmen können die Applikationen zudem nach Bedarf skalieren. Das Angebot umfasst vielfältige Lösungen für Infrastructure-as-a-Service (wie MS Windows, Linux), Platform-as-a-Service (wie Tomcat, MS SQL Server, MySQL, MS IIS) und komplexe managed Services (wie Sharepoint, Enterprise Search). Neu entwickelte Applikationen prüft T-Systems auf Qualität und Sicherheit, bevor sie auch als Managed Services im Cloud Integration Center freigegeben werden.
Vorteile des Cloud Integration Center
  • Eigene oder Standardanwendungen aus der Private Cloud beziehen oder neue entwickeln und vermarkten
  • Investitionsschutz: Auch bestehende Applikationen können im CIC betrieben werden
  • Zugriff auf alle Cloud-Services über ein Self-Service-Portal
  • Parameter lassen sich einfach konfigurieren und Anwendungen den Fachabteilungen schnell bereitstellen
  • Selbstmanagement oder Managed Services
  • Geringerer Aufwand durch vorkonfigurierte Geschäftsapplikationen
  • Komplett gemanagter Anwendungsbetrieb
  • Schneller Zugang zu benötigten Fachanwendungen
  • Neue Geschäftsmodelle können schneller umgesetzt werden
  • Bedarfsgerechtes Pay-as-you-go-Verfahren
  • Managed Services setzen Kapazitäten bei Mitarbeitern frei
  • Vielfalt an vorkonfigurierten und sicherheitsgeprüften Anwendungen
  • Je nach Berechtigung selbst bestellen und konfigurieren
  • Die Kosten der IT-Abteilung und die Budgets für das Application Management werden reduziert bzw. zielgerichteter eingesetzt.

Services modular buchen

Je nach Wunsch managen Unternehmen ihre Anwendungen selbst oder geben diese Aufgabe komplett als Managed Services an T-Systems ab. Die Service-Ausprägung lässt sich für jede Anwendung einzeln festlegen. Über ein Self-Service-Portal können Fach- und IT-Abteilung je nach Berechtigung alle Anwendungen konfigurieren, starten und stoppen. Beauftragte Services werden von der dazu berechtigten Stelle im Unternehmen freigegeben, bevor sie zur Nutzung bereitstehen. Die Abrechnung erfolgt nach den in Anspruch genommenen Services.

Sicher und verlässlich

Das Cloud Integration Center ist Teil der hochsicheren T-Systems Private Cloud. Die zertifizierten Rechenzentren gewährleisten eine Verfügbarkeit von bis zu 99,98 Prozent und unterliegen höchsten deutschen und europäischen Sicherheitsstandards und Datenschutzrichtlinien. Die sichere Anbindung an das Kundennetzwerk erfolgt über MPLS (Multiprotocol Label Switching) oder VPN (Virtual Private Network).
Anwendungsbeispiele
Top Downloads
Immer up-to-date bleiben
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Thema abonnieren