Business Collaboration aus der Private Cloud mit SharePoint, Exchange, Office Web Apps und Lync/Skype von Microsoft.
Lösung

Corporate Video

Video- und Telefonkonferenzen für den Geschäftsalltag

  • Echtzeit-Kommunikation für das Business
  • Produktivität der Zusammenarbeit steigern, Agilität im Wettbewerb erhöhen
  • Aus der Cloud, On-Premise oder kundendedizierte gehostete Corporate-Video-Lösungen von T-Systems
  • Raum-, Mehrplatz- oder Desktopsysteme
  • Software-Clients für mobile Endgeräte
Kontakt
Jutta Rahenbrock
Jutta Rahenbrock

Expertin Mobile & Collaboration

Beratungstermin
Corporate Video Services Factsheet: Eine produktivere Antwort

Eine produktivere Antwort

Enterprise-fähige Corporate-Video-Lösungen erlauben moderne und zeitgemäße Formen des kollaborativen Arbeitens. Statt Teams zeit- und kostenintensiv um die Welt reisen zu lassen, liefern Videokonferenzen produktivere Antworten in Echtzeit: Über Standorte hinweg arbeiten Mitarbeiter und Experten eines Unternehmens enger zusammen, was Projekte beschleunigt und bessere Ergebnisse liefert. Denn: Der Einsatz von Corporate Video-Systemen trägt mit dazu bei, die Produktivität der Zusammenarbeit zu steigern und die Agilität im Wettbewerb zu erhöhen. „66 Prozent glauben, dass die Mitarbeiter zufriedener wären, wenn sie mobiler arbeiten könnten“, bestätigt auch die Studie Enterprise Mobility 2015 von techconsult. Und: Der Einsatz von Videokonferenzsystemen und Telefonkonferenzen trägt mit dazu bei, den CO2-Ausstoß von Unternehmen zu reduzieren und die Reisekasse zu schonen.

Betriebsmodelle für alle Anwendungen

Egal ob innerhalb der Zentrale, zwischen mehreren Standorten eines Unternehmens oder über Ländergrenzen hinweg: Über Corporate Video treten Mitarbeiter, Partner und Kunden in HD- und HiFi-Qualität live miteinander in Kontakt. Gemeinsam mit den strategischen Partnern Cisco und Polycom bietet T-Systems Lösungen in unterschiedlichen Betriebsmodellen an. Ob aus der Cloud, On-Premise oder kundendediziert gehostet. Unternehmen haben die Wahl zwischen internetbasiertem Corporate Video (Betriebsmodell „Direct“), einem kompletten, proaktiven Ende-zu-Ende(E2E)-Management („Complete“) oder hybriden Lösungen („Flex“) zur Erweiterung vorhandener Systeme.

Entscheidungen schneller treffen

Die Anwendungsmöglichkeiten sind vielfältig. Überall dort, wo Unternehmen Entscheidungen schneller treffen oder ihre Marktbeweglichkeit im Wettbewerb ausbauen möchten, sind raumgebundene Telepresence-, Mehrplatz- oder Desktoplösungen gefragt. Zudem ermöglichen Software-Clients neue Formen des mobilen Arbeitens bei freier Endgerätewahl – egal ob in der Hotellobby am Computer, auf dem Tablet während der Dienstreise oder auf dem Smartphone im Home Office.
Top Download
Telepresence aus der Cloud
Referenz: Deutsche Telekom AG

Mehr erfahren

„66 Prozent glauben, dass die Mitarbeiter zufriedener wären, wenn sie mobiler arbeiten könnten.“
Techconsult GmbH, Enterprise Mobility Studie 2015

Referenzen

Freie Universität Berlin
Die Freie Universität (FU) Berlin gehört zu den Spitzenuniversitäten Deutschlands. In allen drei Phasen wurde sie von der Exzellenzinitiative gefördert und für ihr Zukunftskonzept „International Network University“ ausgezeichnet. Es baut auf eine intensive Vernetzung in Forschung und Lehre – regional, national und international. Um das innovative Konzept umsetzen, benötigte die Universität eine zukunftsfähige Kommunikationstechnologie.

Die Aufgabe

  • Audio-, Video- und Webkonferenzlösung für 38.000 Universitätsangehörige zur weltweiten Kommunikation und Kollaboration
  • Implementierung einer modernen und zukunftsfähigen Lösung
  • Nahtlose Integration in die Prozesse der FU Berlin

Die Lösung

  • Corporate Video-Einbindung in Unified Communications
  • UCC-Lösung von T-Systems und Rollout von 8.000 Cisco IP-Telefonen
  • 31 dedizierte Cisco Video-Endpunkte mit registrierten Systemen (MX800, SX10, DX80)
  • Web-Conferencing über Cisco Jabber Clients und Jabber Guest
  • Datentechnische Anbindung von 175 Standorten
  • 1.800 Wi-Fi Access Points

Der Kundennutzen

  • Vollumfassende Komplettlösung aus einer Hand
  • Intelligente Kopplung von PC und Telefon sowie Audio-, Video- und Webkonferenzen
  • Minimierter Aufwand und optimierte Prozesse
  • Gesicherte Verfügbarkeit, auch mobil
Video is the new voice: Die neue Art der interdisziplinären Kommunikation
Flash ist nicht verfügbar.
Als internationale Netzwerkuniversität setzt die Freie Universität Berlin auf konvergente Netzinfrastruktur und innovative Kommunikationstechnik von T-Systems. Nur wer zukunftsorientiert seinen Campus digitalisiert, wird sich im Kampf um gute Studenten und Spitzenforscher behaupten.

Wie nützt Corporate Video meinem Unternehmen?

  • Corporate Video steigert die Produktivität über Standorte und Unternehmen hinweg
  • Mobile Mitarbeiter nehmen über Software-Clients von überall an Meetings teil, was moderne Work-Life-Balance-Modelle fördert und unterstützt
  • Zahlreiche Einsatzszenarien: Konferenzen, Interviews, Teammeetings, Projekt-Workshops, Verhandlungen, Bewerbungs- und Kundengespräche etc.
  • Gestik und Mimik: Corporate Video schafft persönliche Verbindlichkeit in HD-Bild- und HiFi-Audioqualität
  • Interoperabilität und Investitionsschutz: Einbindung von vorhandenen Unified Communications- und Video-Lösungen oder Endgeräten schützt frühere Investitionen
  • Konsolidierung senkt Infrastrukturkosten
  • Gemanagter Cloud-Service oder kundendediziert gehostet: Minimierung von Aufwänden für Wartung und Betrieb
  • Amortisation durch Einsparungen der Reisekosten und Produktivitätssteigerungen
  • Komplettlösungen oder Video-Komponenten betreibt T-Systems wahlweise im T-Systems-Rechenzentrum oder am Kundenstandort
  • Endgeräte und Applikationen als Bestandteil der gemanagten Lösung
  • Rollout und proaktives Management der Video-Endgeräte
  • Support für Komponenten und Endgeräte gemäß vereinbarter Service-Levels
  • Skalierbare Betriebsmodelle für alle Anforderungen: Complete (vollumfänglich gemanagte Corporate Video-Lösung aus der Cloud), Flex (anteilig lokal bereitgestellt beim Kunden) und Direct (virtueller Ad-hoc-Konferenzraum aus der Cloud).

Technische Spezifikationen

  • Plattform-basierter oder kundendedizierter gehosteter Videokonferenz-Service
  • Monatliche Plattform-Verfügbarkeit von 99,9 Prozent
  • Ad-hoc- und geplante Videokonferenzen
  • Anbindung vorhandener Endgeräte über Internet und IP-VPN möglich
  • Mehrpunkt-Videokonferenzen in HD-Qualität
  • Virtuelle Meeting Räume mit bis zu 25 Teilnehmern
  • Die Produktion der Cloud-Lösung erfolgt im deutschen Rechenzentrum von T-Systems nach lokalen Security-Richtlinien
  • Als Zugangsnetzwerk sind reine Internetverbindungen sowie IPLS/IntraSelect, Remote oder Office Connect einsetzbar
  • Lösungsdesign optimal abgestimmt auf Kundenanforderungen sowie auf bereits vorhandene Systeme und Netze

Corporate Video nach Mass

Alle Betriebsmodelle im Überblick

Complete – beinhaltet eine vollumfänglich gemanagte Lösungsvariante aus der Cloud. Die dafür notwendigen Videoapplikationen und Serverkapazitäten werden durch T-Systems aus einem deutschen Rechenzentrum zentral zur Verfügung gestellt und als gemangte Services angeboten. Video-Endgeräte und -Raumlösungen werden von T-Systems per Kauf oder Miete bereitgestellt und gemanagt.
Flex – beinhaltet technische Lösungsvarianten aus kundeneigenen Videoapplikationen, Serverkapazitäten und Video-Endgeräten und von T-Systems zentral zur Verfügung gestellten Video-Plattformservices. Die kundeneigene Technik kann sowohl im Kunden- als auch im T-Systems-Rechenzentrum gehostet werden. T-Systems bietet neben dem Betrieb der eigenen Lösungsanteile auch einen gemangten Service für das Gesamtsystem an.
Direct – beinhaltet die Möglichkeit der kurzfristigen Nutzung von generischer Videokommunikation für die tägliche Arbeit. Aufwand und Investitionen für die Beschaffung und den Betrieb eines eigenen Videonetzwerkes entfallen. Die Integration in die etablierten Arbeitsprozesse reduziert sich auf ein Minimum. T-Systems stellt einen gradlinigen Ad-hoc-Videokonferenzservice in Form eines 7 x 24h verfügbaren virtuellen Konferenzraumes aus der Cloud zu Verfügung. Unabhängig ob interner oder externer Nutzer, kann dieser über das Internet von gängigen Videokonferenzsystemen, Software-  oder browserbasierten Video-Clients erreicht und genutzt werden.
Modell:CompleteFlexDirect
Hesteller Cisco
  •  
  •  
Hersteller Polycom
  •  
  •  
Kauf/Miete inklusive Maintenance
  •  
  •  
Proaktiver Managed Service
  •  
Modell:CompleteFlexDirect
Steuerung
  •  
Kunde
Netzwerkmanagement
  •  
Kunde
Feste Konferenz-Ressourcen
  •  
  •  
  •  
Verfügbarkeit der Konferenz-Ressourcen
  •  
  •  
  •  
Modell:CompleteFlexDirect
Buchungsportal und -service
  •  
  •  
Konferenzmanagement/AMM
  •  
  •  
 
  •  
Audio Dial-In
  •  
  •  
  •  
Internet Guest Access
  •  
  •  
  •  
WebRTC
  •  
  •  
  •  
Internet Break-Out
  •  
  •  
Video-Enterprise-/UC-Kopplung
  •  
  •  

Collaboration einfach machen

Das könnte Sie auch interessieren
Mit Videokonferenz-Lösungen von T-Systems beantworten Unternehmen alle Fragen nach einfachem kollaborativen Arbeiten. Ressourcenschonend und hocheffizient verbindet Corporate Video Menschen in Echtzeit miteinander. Und: Der Bedarf an zeitgemäßen Systemen für Video- und Telefonkonferenzen steigt. Eine global vernetzte Wirtschaft erfordert moderne Collaboration Tools – egal ob Videochat, Videotelefonie oder Net-Meeting. Standorte müssen rund um den Erdball organisiert sein, um virtuelle Teams und ihre Projekte effektiv koordinieren zu können.

Mit Sicherheit Kosten sparen und Migration erleichtern

Das Corporate-Video-Angebot von T-Systems garantiert höchstmögliche Interoperabilität mit etablierten Unified-Communications-Lösungen und bestehenden Plattformen, was Kosten spart und auch die Migration erleichtert. Der Cloud-Betrieb sorgt dafür, dass Unternehmen in puncto Video- und Telefonkonferenz jederzeit technologisch up to date bleiben. Und: Corporate Video von T-Systems steht für „Sicherheit Made in Germany“. Die Produktion der cloud-basierten Lösung erfolgt im deutschen Rechenzentrum nach lokalen Security-Richtlinien. Firewalls, VPN-Verbindungen und E2E-Verschlüsselungen sorgen für Schutz.
Corporate Video aus der Cloud rechnet sich für Unternehmen: Zentral im Rechenzentrum gehostete Lösungen reduzieren nicht nur den Investitionsaufwand, sondern verringern als Managed Service im flexiblen Mietmodell den kundenseitigen Aufwand für Wartung, Updates und Support (Total Cost of Ownership). Gleiches gilt für kundendedizierte Lösungen, die T-Systems in seinen Rechenzentren betreibt. Speziell auf das Portfolio zugeschnittene Dienste und Tools runden das Angebot ab – ob Buchungsportale, Helplines, Concierge-Services oder Support-Leistungen von T-Systems.

Enormes Einsparpotential über Videokonferenzen

Sage Research geht davon aus, dass von 10.000 Mitarbeitern rund 30 Prozent mehr als einmal pro Monat geschäftlich unterwegs sind. Dabei erspart Video Conferencing etwa jede zehnte Geschäftsreise. Das heißt: Pro Jahr ließen sich 3.600 Dienstreisen zu je durchschnittlich 400 Euro einsparen, was insgesamt 1,4 Millionen Euro entspricht (VDR-Geschäftsreiseanalyse).

Verwandte Themen