Mit Unified Communication and Collaboration bietet T-Systems standardisierte Lösungen von Partnern wie Cisco oder Microsoft.
Lösung

Unified Communication & Collaboration

Integrierte IP-Kommunikation

  • Direkter Zugriff auf alle Kommunikationskanäle
  • Sicherer Betrieb nach deutschem Datenschutzrecht und EU-Datensicherheitsrichtlinien
  • Ende-zu-Ende-Betriebsverantwortung und Management durch T-Systems sowie Betrieb im Self-Service möglich
Kontakt
Jutta Rahenbrock
Jutta Rahenbrock

Expertin Mobile & Collaboration

Beratungstermin

Kommunikationslösungen der nächsten Generation

Ob Telefonie, Video-Kommunikation, E-Mail, Fax, Messaging, Präsenzanzeige oder Social Collaboration: Unified Communication and Collaboration (UCC) von T-Systems führt sämtliche Kommunikationskanäle übersichtlich zusammen – inklusive der notwendigen Hard- und Software für die zentralen Services, die Kommunikationsanwendungen und Endgeräte sowie auf Wunsch Integrationsleistungen.

Aus der Cloud, im Eigenbetrieb oder hochindividuell

Durch die Zusammenarbeit mit den marktführenden Technologiepartnern Cisco, Unify, NFON, Swyx und Microsoft bieten wir die richtige UCC-Lösung für jeden Bedarf. Sowohl das Betriebs- als auch das Geschäftsmodell können flexibel angepasst werden. Zur Verfügung stehen vier Angebote mit unterschiedlichem Leistungsumfang, die verschiedene Anforderungen abdecken, etwa hinsichtlich Unternehmensgröße, User-Anzahl, Cloud-Affinität oder Sicherheitsvorgaben: UCC Compact, UCC Cloud, UCC Premium und UCC Exclusive.

Verfügbarkeit und Sicherheit garantiert

Egal, ob eine bestehende Telefonanlage durch UCC aus der Public Cloud ersetzt wird oder über eine Private-Cloud-Lösung auf die Unternehmensbedürfnisse zugeschnitten werden soll: Der Betrieb der UCC-Lösungen von T-Systems erfolgt in sicheren und hochverfügbaren Rechenzentren. Hohe Standards nach deutschen und EU-Normen garantieren zudem die Performance und Sicherheit der Lösungen.
Einstiegsangebote
Schnelles Teamwork von S bis XL
Flyer: Unified Communication & Collaboration als maßgeschneiderte Packages

Mehr erfahren

UCC Angebote

UCC Compact
UCC Compact: Schlüsselfertige Lösung für besondere Compliance-Anforderungen.
Optimal ab 10 Anschlüssen: Schlüsselfertige Lösung für besondere Compliance-Anforderungen. Sie wird in die Unternehmens-IT integriert, inklusive komplettem Systemzugriff und Konfiguration sowie reaktivem Support von T-Systems. Bei Bedarf kann das Angebot um einen Partly Managed Service erweitert werden.
UCC Cloud
UCC Cloud: Hoch skalierbar und dadurch ideal für Filial- und Homeoffice-Strukturen.
Ab 100 Anschlüssen: Hoch skalierbar und dadurch ideal für Filial- und Homeoffice-Strukturen. Self-Service und Self-Administration erfolgen über Web-Portale. Durch einen hohen Grad an Standardisierung ist die Lösung immer Up-to-date und bietet ein besonders attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis.
UCC Premium
UCC Premium: Betrieb über eine zentrale, virtualisierte und hochsichere Plattform im Private-Cloud-Rechenzentrum von T-Systems.
Optimal ab 2.000 Anschlüssen: Betrieb über eine zentrale, virtualisierte und hochsichere Plattform im Private-Cloud-Rechenzentrum von T-Systems. Dazu bietet T-Systems End-to-End Managed Service auch für alle 3rd-Party-Anwendungen. Die Lösung ist standardisiert, kann aber individuell angepasst werden.
UCC Exclusive
UCC Exclusive: Voll gemanagtes Rundum-sorglos-Paket, Lösung wird komplett individuell gestaltet und nahtlos integriert.
Anschluss-Zahl unbegrenzt: Voll gemanagtes Rundum-sorglos-Paket, bei dem die Lösung komplett individuell gestaltet und nahtlos in die Unternehmens-IT integriert wird. Eignet sich für höchste Anforderungen, beispielsweise für Contact Center, Leitstellen oder unternehmenskritische Kommunikation.

Top Downloads

Wie nützt Unified Communication & Collaboration meinem Unternehmen?

  • Mit Unified Communication and Collaboration können Projekte flexibel und standortunabhängig strukturiert werden
  • Professionelles Wissensmanagement macht Expertise besser nutzbar
  • Kommunikationsabhängige Geschäftsabläufe werden deutlich beschleunigt
  • Erreichbarkeit von Experten (intern und unternehmensübergreifend) wird erhöht
  • Neue Servicemodelle erhöhen Kundenbindung und -zufriedenheit
  • Arbeitseffizienz auch von unterwegs gewährleistet
  • Kostensenkung durch Konsolidierung der Infrastruktur
  • Minimierung von Aufwänden für Wartung und Betrieb
  • Kommunikation als Applikation vermindert Hardwarekosten
  • Kommunikation über eigene Netzinfrastrukturen senkt Telefoniekosten
  • Fest kalkulierbare Arbeitsplatzkosten durch standardisierte UCC-Workplaces
  • Einbindung von Altanlagen (je nach Technikstand) schützt frühere Investitionen
  • UCC On-Premise aus dem eigenen Rechenzentrum oder als dynamischer Service aus der Cloud
  • Lösungen können im Self-Service gemanagt werden, sind aber auch als (Partly) Managed Service verfügbar, inklusive aller Endgeräte und Applikationen
  • Rollout und Management vereinfacht durch standardisierte Workplaces
  • Umstellung auf All-IP wird für angeschaltete Lokationen direkt erledigt
„T-Systems ist extrem stark und flexibel dabei, Services für einzelne Kunden anzupassen und zu bepreisen.”
GlobalData (vormals Current Analysis), Product Assessment “Collaboration and Communications (global)”, März 2017

Kommunikation mit Unified Communication and Collaboration integrieren

Das könnte Sie auch interessieren
Heterogene und auf viele Standorte verteilte Kommunikationslösungen, zum Beispiel Telefonanlagen, erschweren den Betrieb und die Wartung. Die Anlagen lassen sich nicht zentral managen und Unternehmen müssen an vielen Standorten Serviceressourcen vorhalten. Bei älteren Anlagen läuft zudem der Herstellersupport aus. Die Folge: hoher Kosten- und Personalaufwand.
Ein konsequenter Unified-Communication-Ansatz eröffnet die Möglichkeit, die Kommunikation auf IP-Basis zu zentralisieren und aus der Cloud zu beziehen. Dadurch werden Kosten und Aufwand für Management und Betrieb deutlich minimiert. Auch die standortübergreifende Teamarbeit profitiert von dieser zusammengeführten Kommunikation. Um Collaboration erweitert, kann die Lösung nahtlos in Geschäftsprozesse integriert werden, was die Entscheidungen erleichtert und Abläufe beschleunigt.
Laut Analysten der Experton Group ist Kommunikation ein Thema, das sich besonders gut für den Betrieb in der Cloud eignet. Dafür sprechen unter anderem die Netznähe sowie der hohe Grad der Standardisierung. Experton: „Communication-as-a-Services (CaaS) befreit von hohen Investitionskosten und Lizenzgebühren. Dank der hohen Flexibilität müssen Kunden nur tatsächlich genutzte und benötigte Funktionen bezahlen. Kapitalkosten (CAPEX) können bilanzgünstig durch Betriebskosten (OPEX) ersetzt werden. Durch den externen Betrieb eines Dienstleisters steht immer die aktuellste Programmversion zur Verfügung, ohne selbst entsprechendes (Implementierungs-)Know-how besitzen zu müssen.“ Und die Ressourcen passen sich dynamisch an den tatsächlichen Bedarf an.
CaaS hat das Potenzial, vorhandene Unified-Communication-and-Collaboration-Infrastrukturen zu konsolidieren und so die Kostenstruktur zu optimieren. Das Rationalisierungspotenzial umfasst die Betriebskosten für Management und Wartung eines heterogenen UCC-Umfeldes beziehungsweise das Management diverser Partner und Verträge.
Laut einer Studie des Analystenhauses Pierre Audoin Consultants (PAC) nutzen, planen oder diskutieren 61 Prozent der befragten Unternehmen solche Angebote für die IT-Arbeitsumgebungen ihrer Mitarbeiter. Die Spitzenreiter unter den Cloud-Anwendungen sind E-Mail, Document-Sharing und Konferenzanwendungen. Mehr als 20 Prozent der Befragten gaben an, in diesen Bereichen bereits Anwendungen Cloud-basiert bereitzustellen.

Verwandte Themen