Managed SD-WAN Overlay.
Lösung

Smart SD-WAN

Modulare Overlay-Lösungen für jedes VPN

  • Breites Angebot an führenden SD-WAN-Technologien
  • Verfügbar für Netzwerke aller Betreiber
  • Hochskalierbar auch für internationale Corporate Networks
  • Professionelle Migrations-Beratung abgestimmt auf ihre Strategie
  • Zertifizierter Betrieb, global und rund um die Uhr
  • Höchste Sicherheit beim Zugriff auf Public Clouds
Kontakt
Annett Claaßen - TC Solution Marketing
Annett Claaßen

Product Marketing

Maximale Flexibilität für das Netz der Zukunft mit Smart SD-WAN

Mit Smart SD-WAN machen Unternehmen ihr vorhandenes WAN ganz einfach zum virtuellen Netzwerk, ohne den Netzanbieter wechseln zu müssen. So behalten sie weltweit die volle Flexibilität bei der Auswahl der Netzwerkbetreiber und Zugangstechnologien zum Corporate Network. Smart SD-WAN-Lösungen von T-Systems ermöglichen es Netzwerke schnell anzupassen, zentral zu überwachen, die Performance hybrider Netze zu verbessern sowie Public Clouds schnell und sicher einzubinden. Funktionen wie Firewalls und Netzwerk-Monitoring laufen als virtuelle Netzwerkfunktionen (VNF), das spart Zeit und Kosten bei Änderungen im Netz und neuen Applikationsanforderungen.

Passende SD-WAN-Technologie für jedes Netz

Um ihre spezifischen Anforderungen zu erfüllen, können Unternehmen aus einem breiten Portfolio an SD-WAN-Lösungen führender Technologieanbieter wählen. T-Systems arbeitet dabei nur mit geprüften Partnern zusammen, z.B. Riverbed, Silver Peak und VeloCloud. Zudem beraten sie Fachexperten bei der Auswahl der passenden Lösung zur Umsetzung ihrer IT-Strategie. Zertifizierte Berater begleiten die Migration und internationale Betriebsteams kümmern sich auf Wunsch rund um die Uhr um den Betrieb des Software-Defined Networks. Sie haben aber auch die volle Flexibilität den gesamten Service oder Service-Teile selbst zu organisieren.
Fully Managed SD-WAN
T-Systems bietet Unternehmen Managed SD-WAN und Managed WAN als integrierten Service – mit Ende-zu-Ende-SLAs und intelligentem Routing über hybride Netze.

Mehr erfahren

Technische Spezifikationen

  • Höhere Performance über hybride Netzanschlüsse, einfache und sichere Cloud Connectivity, zentrale Netzkonfiguration, Echtzeitmonitoring
  • Virtuelle Netzwerkfunktionen (VNF) wie Firewalls und WAN-Beschleunigung auf einem Gerät
  • Wahlweise SD-WAN-Technologie u.a. von Riverbed, Silver Peak, VeloCloud
  • Geprüfte Partner für hohe Qualität und langfristige Verfügbarkeit der SD-WAN-Produkte
  • Kompatibel mit Netzwerken anderer Anbieter – auch in Kombination mit IntraSelect Services: alle vorhandenen Netzanschlüsse der Standorte integrierbar
  • 24/7-Betrieb durch zertifiziertes Netzwerkteam
  • Skalierbar für große und komplexe Netze mit hunderten Standorten und Bandbreiten über ein Gbit/s
  • International verfügbar
  • Optimal für Unternehmen, die eine Multi-Carrier-Strategie verfolgen oder ihre Bestandsnetze sanft erweitern und nicht radikal umbauen wollen
T-Systems Services
  • Consulting & Engineering: T-Systems Deutschland
  • Service Desk: Deutsche Telekom Außendienst, T-Systems Ungarn
  • Betrieb: Deutsche Telekom Außendienst
  • Support Level: 7x24x365
Technologische Stärken
  • Bietet granulare und flexible Applikations-Visibilität, Analyse und Beschleunigung
  • “One-Click” Cloud-Optimierung und Anbindung zu AWS und Azure
  • Betrieb und Hosting in Deutschland nach deutschem Datenschutzrecht
  • Service Portal mit zentralisierter Orchestrierung über einen Bildschirm, inklusive Monitoring in Echtzeit und Reporting
T-Systems Services
  • Consulting & Engineering: T-Systems Österreich
  • Service Desk: T-Systems Österreich / T-Systems Ungarn
  • Betrieb: T-Systems Österreich
  • Support Level: 7x24x365
  • Provider Management: T-Systems Österreich (auf Anfrage)
Technologische Stärken
  • Integrierte WAN-Optimierung lässt sich bei Bedarf zuschalten
  • Business Intent Overlays ermöglichen ein virtuelles WAN für jede Applikationsklasse
  • Ende-zu-Ende Security Segmentierung (Zone-based Firewall)
  • Fokus auf Netzwerk-Analyse
  • Breiteste Public Cloud-Zertifizierungen und Verteilung
T-Systems Services
  • Consulting & Engineering: T-Systems UK
  • Service Desk: T-Systems Ungarn
  • Betrieb: T-Systems Ungarn
  • Support Level: 7x24x365
Technologische Stärken
  • Teil eines großen Unternehmensverbundes (Dell, EMC, VMware) mit Stärken im Bereich Computing-Hardware und Virtualisierung
  • SD-WAN Gateways bilden ein verteiltes System, um die IaaS- und SaaS-Integration mit den führenden Cloud-Anbietern zu ermöglichen
  • Dynamic Multipath Optimization (Feature) nutzt alle WAN-Verbindung um eine zuverlässige Bereitstellung von Daten zu gewährleisten

InfografikSmart SD-WAN: Individuelles Lösungs-Design und modulare Service Optionen

Smart SD-WAN: Individuelles Lösungs-Design und modulare Service Optionen

Welche Vorteile bietet SD-WAN für Großunternehmen?

Das Software-Defined Wide Area Network (SD-WAN) nutzt zwei Virtualisierungstechnologien: Software-Defined Networking (SDN) und Network Functions Virtualization (NFV). SDN löst die Netzsteuerung (Control Plane) vom Datentransport (Data Plane). Damit lassen sich Netzwerkkomponenten wie Router und Switches zentral steuern. Gleichzeitig sorgt NFV dafür, dass Netzfunktionen wie Firewalls und Load Balancer nicht mehr auf proprietärer Hardware laufen, sondern als Software auf Standardservern. So entsteht ein Overlay-Netzwerk, das komplett unabhängig von der Übertragungstechnologie ist. In der Folge profitieren Unternehmen vor allem von vier Vorteilen:

1. Optimierung hybrider Netzwerke

SD-WAN erlaubt es, je nach Anwendung und Netzlast den Datenverkehr dynamisch und automatisiert zwischen MPLS und Internet aufzuteilen. Datenpakete für eine zentrale IP-Telefonie-Lösung zum Beispiel profitieren vom MPLS-Access mit seiner Quality-of-Service-Funktion. So lässt sich die verfügbare Bandbreite hybrider Anschlüsse besser nutzen.

2. Zentrale Netzwerkkonfiguration

Mit SD-WAN gewinnt das Netz vor allem an Agilität: Administratoren können die SD-WAN-Geräte an den Standorten zentral konfigurieren und Änderungen über Service Chaining-Mechanismen viel schneller umsetzen als bisher. Gleichzeitig überwachen sie das Netzwerk nahezu in Echtzeit. Auch Reports entstehen mit wenigen Klicks. Engpässe und Störungen lassen sich so besser vorhersehen und beheben.

3. Einfache und sichere Cloud Connectivity

Mehr als die Hälfte der Unternehmen weltweit möchte laut des Analystenhauses EMA ihre Standorte direkt an die Cloud anbinden, anstatt zentral über ein Rechenzentrum oder einen Knotenpunkt. Lokale Internet-Zugänge für die Anbindung von Public Clouds sind zwar auch ohne SD-WAN möglich, müssen jedoch einzeln verwaltet und abgesichert werden. Mit SD-WAN hingegen erhalten Unternehmen mit wenigen Klicks Reports über die Internetnutzung aller Standorte und konfigurieren die Firewalls zentral und einheitlich.

Verwandte Themen