T-Systems Code-Zero-Experten stellen den stabilen Betrieb der geschäftskritischen IT-Services schnell und sicher wieder her.
Lösung

Mit Code Zero aus der Krise

IT-Services werden von Experten stabilisiert

  • Stabilisierung des IT-Betriebs im akuten Krisenfall 
  • IT Health Check für alle laufenden geschäftskritischen Systeme
  • Optimierung der IT-Kernprozesse, Governance und Steuerung
  • Entwicklung eines Service Improvement Plans
Kontakt
Kai Brachmann
Kai Brachmann

VP Global Customer Care

Zero Outage White Paper: Das Null-Fehler-Prinzip als Voraussetzung für die digitale Transformation

Code Zero: Das Expertenteam zur Rettung Ihres IT-Betriebs

Systemstillstände, Ausfälle business-kritischer IT-Services, Störungen im laufenden Betrieb – diese Probleme können nicht nur teuer werden, sondern Unternehmen im schlimmsten Fall die Existenz kosten, wenn sie häufiger auftreten. In solchen Fällen benötigen Unternehmen dringend Hilfe von Experten, um den IT-Betrieb schnellstmöglich wiederherzustellen und für die Zukunft ausfallsicherer zu gestalten.
T-Systems hat mit Code Zero einen Notfall-Service entwickelt, der genau das leistet: Ein Expertenteam kommt ins Unternehmen, um dort ab dem ersten Tag für die Stabilisierung der IT zu sorgen und Incident sowie Change Management professionell zu begleiten. Eine 360°-Bewertung der kritischen IT-Services zeigt Verbesserungspotenziale für Prozesse, Plattformen, Governance und Security auf. Auf dieser Basis entsteht ein Service Improvement Plan (SIP) mit konkreten Handlungsempfehlungen für die Zukunft. Im Final Check wird zum Ende des Krisenmodus die IT zur nachhaltigen Optimierung an das Unternehmen zurückgegeben.
Video
House of Quality
Mit Zero Outage, dem weltweiten Qualitätsprogramm für IT-Services, zu maximaler Stabilität im IT-Betrieb.

Top Downloads

„Wir stellen in Notfällen Ihre unternehmenskritischen IT-Services schnell und zuverlässig wieder her!“
Kai Brachmann, VP Global Customer Care, T-Systems

Wie nutzt Code Zero meinem Unternehmen?

  • Onsite-Expertenteam bei Ihnen vor Ort („Emergency Room”)
  • Interimsmanagement für Incidents und Changes (24/7)
  • Dokumentierte Bestandsaufnahme Ihrer IT (360°-Assessment)
  • Konkrete Handlungsempfehlungen zur nachhaltigen Verbesserung (SIP)
  • Definition klarer Ziele für zukünftige Abläufe (KPIs)
  • Überprüfung der Zielerreichung (Final Check)
  • Stabilisierung Ihres Betriebs
  • IT Health Check für Ihre Systeme
  • Optimierung Ihrer IT-Kernprozesse
  • Analyse und Optimierung von Governance und Steuerung
  • Entwicklung eines Service Improvement Plans
  • Zero Outage zur Steigerung der IT-Service-Qualität und -Stabilität
  • Proaktives Risikomanagement in Betrieb und Projekten
  • Global einheitliche Prozess-Standards
  • Qualität als Maxime: Ende-zu-Ende
  • Genauigkeit und Disziplin als Leitmotiv

Infografik

Code Zero – in vier Schritten dank kompetenter und schneller Hilfe aus der IT-Krise
Die Experten von T-Systems führen Sie dank Code Zero sicher und rasch aus Ihrer Notsituation in einen stabilen IT-Betrieb.

IT-Krise dank Code Zero schnell und nachhaltig bewältigen

Das könnte Sie auch interessieren
Mit der langjährigen Zero-Outage-Expertise gelingt es T-Systems, als vertrauenswürdiger Partner businesskritische IT-Services von deutschen Unternehmen in einer akuten Notfallsituation schnell und zuverlässig zu stabilisieren. Dieses Angebot basiert auf dem Knowhow aus zahlreichen Kundenprojekten und dem internen Null-Fehler-Prinzip, das immer wieder operative Schwachpunkte entdeckt und behebt. Zentral sind hierbei optimierte ITIL-Kernprozesse, ein Health Check der IT-Infrastruktur sowie die Betrachtung von Security- und Governance-Aspekten.

Steigerung der IT-Service-Qualität dank Zero Outage

Vier Bausteine schaffen eine solide Grundlage für funktionierende IT-Systeme: Ein proaktives Risikomanagement im Betrieb und in Projekten erlaubt Aktionen auf Basis vorheriger Risikobewertungen sowie ein anschließendes Review dieser Aktionen auf Sinnhaftigkeit. Global einheitliche Prozessstandards schaffen unternehmensweite Compliance und ermöglichen eine übergreifende Zertifizierung der Mitarbeiter. Mit dem 4-Augen-Prinzip bei riskanten Changes lassen sich Großstörungen vermeiden und Genauigkeit und Disziplin werden zum Leitmotiv. Ist Zero Outage von Ende zu Ende die Maxime, wird das Topmanagement bei kritischen Incidents miteinbezogen und auch Lieferanten werden im Rahmen des Null-Fehler-Prinzips zu höchster Qualität verpflichtet.

Von Zero Outage zu Code Zero – Ihre Chance auf schnelle Hilfe

Die Expertise aus dem Null-Fehler-Konzept nutzt T-Systems nun, um Unternehmen in akuten Krisensituationen schnell und effektiv zu helfen. Zunächst werden dazu vom Expertenteam vor Ort („Emergency Room“) die Standardprozesse auf höchste Wirksamkeit geschärft. Im Incident und Change Management werden unter anderem eindeutige Klassifizierungen eingeführt, Stakeholder regelmäßig informiert und Störungsbehebungen sowie Change-Abläufe klar strukturiert. Sind die gröbsten Schwierigkeiten unter Kontrolle gebracht, nehmen die Spezialisten die IT-Landschaft unter die Lupe und erstellen einen 360°-Health-Check. Dabei werden Prozesse, Plattformen, Governance und Security genau untersucht und Verbesserungspotenziale identifiziert, die die IT des Unternehmens zukünftig auf stabilere Füße stellen würden. Im Final Check stellen die Experten den daraus entstehenden Service Improvement Plan (SIP) dem Management vor und übergeben den IT-Betrieb inklusive Dokumentation zurück in die Hände des Kunden. Auf Wunsch kann die Zusammenarbeit auf die Umsetzung des SIP und weitere Optionen ausgebaut werden.

Verwandte Themen