Banner Avatar
Lösung

Advanced Cyber Defense by Telekom

Abwehr von Hackerangriffen als Cybersecurity-Dienstleistung

Kontakt
Karl-Friedrich Thier
Karl-Friedrich Thier

Experte Advanced Cyber Defense

Mehr und mehr nehmen Cyber-Attacken gezielt die Geschäftsabläufe ins Visier, die für die Wertschöpfung der Firmen unentbehrlich sind. Diese Entwicklung des Cybercrime zwingt Unternehmen aller Größen dazu, ihre Cybersecurity-Strategien anzupassen.

Auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos im Januar 2014 hat McKinsey die weltweiten Kosten durch Cybercrime auf bis zu drei Billionen US-Dollar bis 2020 geschätzt. Industriespione wollen im Auftrag von Wettbewerbern und Staaten das Spitzen-Know-how abgreifen, mit dem sich Unternehmen im Markt ihre Position erwirtschaften. Zu schaffen macht den Cybersecurity-Experten in den Unternehmen dabei die zunehmende Qualität der Cyber-Angriffe. Daher sind selbst Großkonzerne kaum mehr in der Lage, die vielfältigen Gefährdungen durch Cybercrime im Alleingang zu beherrschen.
Cyber-Security-Management in Echtzeit
  • Aufklärung einzelner Sicherheitsvorfälle, Digitale Spurensicherung, Analyse der Schadsoftware und Rekonstruktion des Vorgehens von Angreifern durch Expertenteams (IT-Forensik)
  • Remote- oder Vor-Ort-Unterstützung bei Sicherheitsvorfällen in vereinbarter Reaktionszeit
  • Analyse offener Quellen und Austausch mit IT/TK-Produktherstellern, Sicherheitsorganisationen und externen CERTs
  • Hosting und Betrieb sämtlicher Systeme, auf die das Cyber Defense Center seine Arbeit stützt.
  • Remote- oder Vor-Ort-Unterstützung bei Sicherheitsvorfällen in vereinbarter Reaktionszeit
  • Garantierte Verfügbarkeit von Sicherheitsexperten
  • Aufklärung einzelner Sicherheitsvorfälle (IT-Forensik)
  • Anpassung von Regeln und Verfahrensweisen an neue Angriffstechniken
  • Testen der Cyber-Abwehr-Fähigkeiten durch Penetrationstests

Cybersecurity als intelligentes Sicherheitsmanagement aufbauen

Wer seine Cyber-Detection- und Response-Fähigkeiten dieser Bedrohungslage nicht anpasst, hinkt den komplexen und zielgerichteten Angriffen fortwährend hinterher. Um diese ebenso riskante wie frustrierende Verfolgerrolle zu überwinden, müssen Unternehmen ein intelligentes Sicherheitsmanagement aufbauen, das Informationen aus verschiedenen Datenquellen verknüpft und in Echtzeit auswertet. Ziel dieser proaktiven Vorgehensweise ist es, sich nicht nur gegen bekannte Angriffe zu schützen, sondern auch unbekannte Angriffsmethoden zu erkennen und sofortige Gegenmaßnahmen einzuleiten.

Cybersecurity-Partnerschaft mit RSA

„Kleine Firmen wissen oft nicht, wie begehrt ihre Produkte sind.“
Michael Feiler vom Bayerischen Landesamt für Verfassungsschutz
Für diese Taktik gegen Cybercrime bietet T-Systems Advanced Cyber Defense-Dienste (ACD) an. Sie bündeln das Know-how von T-Systems und RSA, einer auf IT-Sicherheit spezialisierten Tochtergesellschaft von EMC. Der „Intelligence Driven Security“-Ansatz von RSA basiert darauf, sämtliche sicherheitsrelevanten Informationen aus Netzwerken und Anwendungen zu erfassen, zentral zusammenzuführen und zu analysieren. Datenquellen können zum Beispiel konzerneigene Frühwarnsysteme sein.

Cybersecurity für den Mittelstand

Nur die
9 von 10 Firmen waren schon einmal Opfer einer Cyber-Attacke.
wenigsten mittelständischen Unternehmen haben die Mittel und das Personal, um eine moderne, umfassende Sicherheitsarchitektur aufzubauen und zu unterhalten. In der Regel werden Einzellösungen von verschiedenen Herstellern für Teilbereiche der IT-Sicherheit eingesetzt: Firewalls, Virenscanner und Intrusion Prevention Systeme haben unterschiedliche Managementsysteme, Sicherheitsberichte müssen mühsam aus verschiedenen Quellen erstellt werden. Im Gegensatz dazu reduziert der Service „Cyber Defense für den Mittelstand“ aus dem Hause Telekom Kosten und Komplexität. Auf Basis der Unified-Security-Managegement-(USM)-Plattform des weltweit renommierten Herstellers AlienVault hat Telekom ein umfassendes Angebot zusammengestellt, dessen zentrale Komponente in sicheren Telekom Rechenzentren oder beim Kunden vor Ort bereit gestellt und betrieben werden. Weitere Informationen und eine Demoversion finden Sie auf der Website von AlienVault.

Cybersecurity für internationale Grosskonzerne

Die Advanced Cyber Defense-Dienste von T-Systems sind auf Sicherheitsanforderungen international tätiger Großkonzerne zugeschnitten. Sie decken ein Cybercrime-Spektrum von der Gefahrenaufklärung bis zum Vorfallmanagement ab. Im Zentrum von ACD steht das Next Generation Security Operations Center – kurz NG SOC. Hier tragen die Cybersecurity-Experten Informationen zu allen relevanten Angriffsszenarien zusammen. Sie untersuchen, welche Unternehmenswerte wie viel Schutz brauchen und an welchen Stellen die ICT-Systeme angreifbar sind oder bereits angegriffen werden. Dabei klären die Cybersecurity-Experten die Motive, Methoden und Werkzeuge potenzieller Angreifer auf. Somit erkennen sie relevante Szenarien, noch bevor sie zum Einsatz kommen.
Top Downloads
SIEM Lösung von T-Systems & AlienVault für KMUs
Immer up-to-date bleiben
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Thema abonnieren