Die Cloud-Experten von T-Systems bringen Unternehmen in die optimale Startposition für die Transformation in die Cloud.
Lösung

Cloudifier: Design-Phase

Von der Potenzial-Analyse bis zur Zielarchitektur

  • Analyse der IT-Infrastruktur
  • Cloud Maturity Check
  • T-Shirt-Größen zum Fixpreis
  • Definition der gewünschten IT-Architektur
Kontakt
Martin Grether
Dr. Martin Grether

Senior Sales Consultant

Die optimale Vorbereitung auf die Cloudifizierung

Der T-Systems Cloudifier bringt Unternehmensanwendungen planbar, standardisiert, kostenoptimiert, einfach und sicher in die Cloud. Der Cloudifizierungs-Prozess beinhaltet die drei Phasen Design, Transform sowie Operate und beginnt mit einer Analyse der bestehenden IT-Infrastruktur. Um Unternehmen in eine ideale Startposition für die Transformation zu bringen, ermitteln die Experten von T-Systems in einer Potenzial-Analyse zunächst den Ist-Zustand der Applikationen sowie den Nutzen der Cloudifizierung für das Unternehmen. Anschließend wird die gewünschte IT-Architektur als Ziellandschaft definiert, und der Kunde erhält Handlungsempfehlungen.

T-Shirt-Grössen zum Festpreis

Das Besondere am Design-Angebot von T-Systems: Sowohl das Benchmarking der Systemlandschaft als auch die Definition der Zielarchitektur sind in T-Shirt-Größen zum Festpreis erhältlich. Die passende Größe richtet sich dabei nach der Menge und der Komplexität der Anwendungen.
Weitere Phasen

Vorgehen

  • Erfassen der Ist-Situation
  • Benchmarking der Systemlandschaft
  • Marktvergleich mit KPIs
  • Ermittlung des Cloud-Reifegrades
  • Dauer: 2 bis 4 Wochen
  • Tiefenanalyse der Hardware und Software
  • Klarheit über die Ziellandschaft
  • Highend-Architektur-Visualisierung
  • Business Case: Kalkulation der Kosten
  • Dauer: 4 bis 8 Wochen

So bleiben Kosten und Zeit im vereinbarten Rahmen

Das könnte Sie auch interessieren
Mehr als die Hälfte aller Cloud-Transformationsprojekte übersteigt die geplanten Kosten, fast ein Drittel aller Cloud-Verträge wird wegen erfolgloser Transformation gekündigt, hat das Beraterhaus Deloitte errechnet. Damit solche Misserfolge von vornherein vermieden werden, ist eine qualifizierte, standardisierte Analyse der IT-Infrastruktur nötig. 4.000 Experten für IT-Systemintegration kümmern sich bei T-Systems darum, dass die Verlagerung von Unternehmensanwendungen in die Cloud in der vorhergesehen Zeit und mit dem geplanten Budget durchgeführt wird.

Analyse des Ist-Zustands

Am Beginn der Design-Phase steht eine genaue Analyse der Ist-Situation zur Beantwortung der Frage: Wie ist der aktuelle Status meiner Unternehmens-IT? Per Benchmarking wird ein Marktvergleich mit Key Performance Indicators (KPI) durchgeführt, der die IT-Architektur, die Prozesse und das Portfolio des Kunden beleuchtet. Im nächsten Schritt wird überprüft: Ist das Unternehmen reif für die Cloud? Dieses Cloud-Readiness-Assessment bildet die Basis für die Definition einer Cloud-Strategie sowie letztlich der Roadmap für die Implementierung

Cloud Maturity Check

Der Cloud Maturity Check (CMC) von T-Systems schafft die Grundlage für eine nachhaltige, zum Unternehmen passende Cloud-Strategie. Zunächst werden alle relevanten Unternehmensbereiche definiert und die notwendigen Prozess- und Statusinformationen in Form von Interviews gesammelt. Anschließend folgt die Datenanalyse durch die Cloud-Experten von T-Systems. Das Ergebnis ist der aktuelle Cloud-Reifegrad.

Was kann in die Cloud?

Der Potenzial-Analyse folgt das Erarbeiten einer detaillierten Handlungsempfehlung, wie das Unternehmen die gewünschten Ziele erreichen kann. In einer Tiefenanalyse durchleuchten die Experten von T-Systems die Anwendungen, Datenbanken, IT-Infrastrukturen, Server sowie das IT-Sicherheitskonzept des Kunden und bestimmen die Cloud Readiness. Darauf basierend wird eine Application Roadmap erstellt: Welche Anwendungen können aus der Cloud bereitgestellt, sollten klassisch auf dem firmeneigenen Server weiterbetrieben oder ausgemustert werden? Was kann per Lift & Shift in die Cloud übertragen und was muss modernisiert werden? Und welche Cloud-Form ist die passende für die einzelnen Applikationen: Public, Private oder Hybrid? Nach dem abschließenden Business Case mit verbindlicher Kalkulation der zu erwartenden Betriebskosten in den kommenden Jahren weiß das Unternehmen, wo Einsparmöglichkeiten und Mehrwerte im Vergleich zum momentanen Betriebsmodell vorhanden sind.
Nach der Analyse der IT-Infrastruktur in der Design-Phase des Cloudifiers stehen dem Unternehmen alle nötigen Informationen visualisiert zur Verfügung, um über die nächsten Phasen – Transformation und Betrieb – zu entscheiden.

Verwandte Themen