T-Systems-Claim-Logo
Suchen
Magentafarbene Leuchtlinien und Lichtpunkte auf Schwarz mit blauen Leuchtpunkten.

Wenn Millisekunden zählen: Edge Computing von T-Systems und AWS

T-Systems stellt Campus Edge Framework erstmals auf der Hannover Messe vor

07. April 2021

Mehr Datenschutz, weniger Latenz: Komplett-Service und Migration von T-Systems und AWS

T-Systems und AWS bündeln ihre Kompetenzen für leistungsstarke, cloud-basierte Edge-Computing-Services. Dafür steuert AWS Computing-Services vor Ort und in der Edge bei, einschließlich AWS Outposts. T-Systems bringt sein gesamtes Spektrum an Edge-Lösungen und Digital Services sowie die Integration „Ende-zu-Ende“ ein. Unternehmen aller Branchen sowie öffentliche Einrichtungen profitieren vom Erweitern der AWS-Cloud auf mobile Edge-Computing-Umgebungen. Dies ist in verschiedenen Fällen besonders hilfreich: Wenn Daten aufgrund von Datenschutzbeschränkungen vor Ort verbleiben müssen. Oder wenn kurze Laufzeiten vernetzte Geräte vor Ort erfordern. Oder wenn das Datenvolumen nach mobilen Edge-Lösungen verlangt.

Analysen in Echtzeit

Flur mit Serverregalen

T-Systems stellt Campus Edge Framework erstmals auf der Hannover Messe vor. Es kombiniert leistungsfähige Netzlösungen wie 5G und Edge-Computing-Services wie AWS Outposts. Campus Edge Framework bringt die AWS-Infrastruktur und -Services dorthin, wo der Kunde sie braucht. Hinzu kommt ein reichhaltiges Ökosystem an digitalen Diensten. T-Systems berät Kunden bei ihrer Strategie für einen Digitalen Campus. Der IT-Dienstleister hilft auch beim Aufbau und der Integration mit bestehenden Systemen. Zudem kümmert er sich um den Betrieb der Edge- und Lösungsinfrastruktur.

Für Kunden, die für schnelle Datenanalysen einen latenzarmen Zugriff auf Cloud-Dienste benötigen, ist Edge Computing die ideale Lösung. Das kann die Echtzeit-Erkennung von Anomalien in der Produktion mit einer Kombination aus Sensoren und digitaler Bildverarbeitung sein. Oder medizinische Geräte für agile Setups. Oder Echtzeit-Diagnosen über 5G-Netze, die Latenzen im ultra-niedrigen Millisekunden-Bereich benötigen. Oder auch das Echtzeit-Verarbeiten von Stückgutlisten, Gepäck und das automatische Abfertigen von Containern in Häfen und Flughäfen.

Stephan Salmann, verantwortlich für die Campus-Edge-Initiative von T-Systems

Hilfe aus der Ferne

Andere Szenarien für Campus Edge Framework sind komplexe Wartungsarbeiten: 5G und Edge Computing ermöglichen den Einsatz von leichten AR-Brillen (Augmented Reality/ergänzte Realität). Diese erlauben es ungeschultem Personal, Wartungsarbeiten zu erledigen. Dabei unterstützt ein Experte oder künstliche Intelligenz aus der Ferne. Weitere Anwendungen sind Inspektionen und Überwachung: Drohnen und digitale Bildverarbeitung helfen, die Umzäunung eines Kundengeländes zu kontrollieren.

Vollständig verwaltete Infrastruktur

Kreisgrafik mit Schnittmengen

Das Campus Edge Framework stellt ein auf AWS-Cloud-Services basierendes Ökosystem dar. Ausgeweitet auf Edge-Umgebungen bietet es das komplette Portfolio: von AWS Outposts, 5G/LTE-Campusnetzen der Deutschen Telekom, über digitale Lösungen, Beratung, Wartung, Integration mit Netzen und Diensten von Drittanbietern bis zu zusätzlichen Sicherheitslösungen. T-Systems verfügt über mehr als 3.000 Cloud-Experten und –architekten. Sie haben in den vergangenen 15 Jahren Tausende von Projekten begleitet. Dazu gehörten das Entwickeln von Cloud- und Onsite-IT-Architekturen mit modernsten Technologien sowie Strategie und Design. Sie können Lösungen für unterschiedliche Branchen maßschneidern, implementieren und betreiben. T-Systems orchestriert und integriert alle Edge-Computing-Komponenten und entlastet den Kunden auf Wunsch von Administration, Wartung und Vertragsmanagement. So kann der Kunde die Flexibilität seiner Architektur voll ausschöpfen. 

T-Systems präsentiert das Campus Edge Framework erstmalig auf der Hannover Messe am 13. April per Livestream um 16:30 Uhr.

Zum kostenlosen Zugang zur Hannover Messe für Pressevertreter geht es hier.

Ihr Weg in eine digitale Zukunft

Möchten Sie wissen, wie Sie Technologien wie Edge Computing und Künstliche Intelligenz (KI) nutzen können, um Ihre Produktion, Wartung und Schulung voranzutreiben? Kommen Sie zu uns auf die diesjährige virtuelle Hannover Messe vom 12. bis 16. April 2021.

Wie können Sie von schnelleren Datenprozessen profitieren?

Gern stellen wir Ihnen den passenden Experten zur Seite und beantworten Ihre Fragen rund um unser Campus Edge Framework. Sprechen Sie uns an!

Besuchen Sie t-systems.com außerhalb von Germany? Besuchen Sie die lokale Website für weiterführende Informationen und Angebote für Ihr Land.