Chemische Industrieanlage bei Nacht

Mehr Wachstum mit SAP

T-Systems und Stahl führen gemeinsam erfolgreiche SAP-Migration durch

Standardisierte SAP-Umgebung für Stahl Spezialchemie

Logo Stahl auf Banner

Märkte und Kundenanforderungen sind im Wandel, nachhaltige Lösungen und Umweltfreundlichkeit für viele ein wichtiges Thema. Für Stahl als weltweit operierenden Hersteller von Spezialchemikalien für Beschichtungen, Verarbeitung und Behandlung verschiedener Alltagsmaterialien ist das tägliche Routine. Das Unternehmen konnte seinen Umsatz in den vergangenen sechs Jahren von 370 auf 800 Mio. Euro deutlich steigern. Es ist geplant, den Umsatz auf über eine Milliarde pro Jahr zu bringen. Angesichts dieses Wachstums und der vielen Übernahmen in den letzten Jahren versteht es sich von selbst, dass nun die IT-Umgebung standardisiert werden muss. Daher hat sich Stahl 2019 nach einem neuen globalen IT-Partner umgesehen, der neben standardisierten auch industrielle Dienstleistungen anbieten konnte.

Der Kundennutzen

  • Erleichtert Skalierung und die weltweite Ausweitung und Unterstützung des Geschäfts
  • Standardisierte Dienstleistung
  • Business Continuity

Stahl will sich auf Kundennutzen, strategisches Wachstum und Geschäftsverbesserungen durch IT fokussieren. Hier spielt die SAP-Basistechnologie eine entscheidende Rolle und erfordert hochspezialisierte Ressourcen mit maximaler Sicherheit. Dabei hat sich T-Systems als spezialisierter Partner mit hoher Skalierbarkeit und überragendem professionellem Niveau erwiesen. Die Stabilität und Leistung unserer SAP-Systeme ist heute kein Wunsch mehr, sondern eine Tatsache.

Piet Bekkers, CIO Stahl

Die Herausforderung

Finger tippt auf virtuelles SAP-Symbol mit weiteren Icons daneben
  • Professionalisierung der IT-Umgebung
  • Eine IT, die Stahls Wachstum fördert

Die Lösung

Stahl nutzt die hochstandardisierten Dienstleistungen von T-Systems und erzielt so deutliche Einsparungen bei eingekauften SAP-Services. Im Rechenzentrum von T-Systems läuft eine zentral organisierte SAP-Hosting-Umgebung, die dafür sorgt, dass Stahl problemlos weiterwachsen kann. „Stahl baut international stark an seinem Weg und erwartet für die kommenden Jahre weitere Übernahmen. Dieses Wachstum verlangt nach anderen, umfassend standardisierten SAP-Hosting-Diensten”, sagt Sake Algra, Geschäftsführer T-Systems Niederlande.

Wir freuen uns auf Ihr Projekt!

Gern stellen wir Ihnen den passenden Experten zur Seite und beantworten Ihre Fragen rund um Planung, Implementierung und Wartung Ihrer Digitalisierungsvorhaben. Sprechen Sie uns an!

SAP-Migration für mehr Wachstum

Um sich für die Zukunft zu wappnen, brauchen Unternehmen vier Bausteine: Konnektivität, Cloud und IT-Infrastruktur, Sicherheit und Digitalisierung. T-Systems unterstützt Unternehmen mit seiner Ende-zu-Ende-Betreuung dabei, mithilfe von digitalen Lösungen für mehr Business Continuity und Wachstum zu sorgen.

Zu unserer Strategie

Über Stahl

Stahl produziert Spezialchemikalien für Beschichtungen und die Verarbeitung und Behandlung verschiedener Alltagsmaterialien. Diese Produkte verleihen Alltagsmaterialien Eigenschaften, durch die sie langlebiger werden, sich weicher anfühlen, Kratzer verhindern, hitzebeständiger werden und sich recyceln oder sogar upcyceln lassen. Als ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich Spezialchemie setzt Stahl auf eine nachhaltige und zukunftsweisende Chemie – für seine Kunden und die Gesellschaft. Das Unternehmen bedient High-End-Industrien beispielsweise in den Branchen Mobilität, Mode und Beauty, Architektur und Bau, Inneneinrichtung oder auch Farbe, Tinte und Verpackungen. In Zusammenarbeit mit seinen Partnern initiiert Stahl Aktivitäten für eine transparente Produktionskette und hochwertige Produkte, die die Umwelt gering belasten. So arbeitet das Unternehmen mit am Wandel hin zu einer vollständig nachhaltigen Produktionskette und Kreislaufwirtschaft.

Zur Website des Kunden

Besuchen Sie t-systems.com außerhalb von Germany? Besuchen Sie die lokale Website für weiterführende Informationen und Angebote für Ihr Land.