42DBS
Logo 42DBS
„Unsere Kunden arbeiten täglich mit rund zehn Millionen sensiblen Dokumenten aus juristisch relevanten Bereichen. Deswegen steht der Datenschutz bei uns an oberster Stelle.“
Jan Baksa Lesjak, Gründer und Geschäftsführer 42DBS

42DBS: Dokumente sicher in der Cloud managen

Rechnungen digital versenden, Vollmachten digital unterschreiben: In Slowenien und weiteren Ländern hat 42DBS die Prozesse im Back-Office digitalisiert. Um auch in Deutschland ihre Dokumentenmanagement-Software (DMS) anzubieten, hat die Softwareschmiede nach einer sicheren Cloud-Lösung gesucht. Und fand sie in der Open Telekom Cloud.
Wenn es um Cloud Computing geht, haben deutsche Unternehmen besonders hohe Ansprüche: Laut einer aktuellen Untersuchung von KPMG und Bitkom bezeichnen nahezu alle Firmen (97 Prozent) DSGVO-Konformität bei der Wahl ihres Cloud-Anbieters als absolutes „Must-have“. Wer im deutschen Markt mit einer Cloud-Lösung Fuß fassen möchte, kommt also an adäquatem Datenschutz nicht vorbei.
Das weiß auch Jan Baksa Lesjak. Der Geschäftsführer des slowenisch-deutschen Unternehmens 42DBS wollte seine Dokumentenmanagement-Software (DMS) namens ShakeSpeare nicht mehr nur in seiner Heimat anbieten, sondern auch in Deutschland. Mit seiner Software unterstützt 42DBS etwa bei der digitalen Abwicklung von Rechnungen oder Vollmachten – sprich: hochsensible Daten. Die Open Telekom Cloud, das Public-Cloud-Angebot der Telekom, erschien ihm dafür als technische Basis genau richtig.

DSGVO-konforme Cloud-Lösung

Bis dahin hatte Baksa Lesjak seine ShakeSpeare-Lösungen ausschließlich auf eigenen Servern in Slowenien betrieben. Er wusste aber, dass dies auf dem deutschen Markt nicht ausreichen würde, um das Vertrauen deutscher Unternehmen zu gewinnen. „Datenschutz steht bei uns an oberster Stelle. Und wir sichern unsere Server bestmöglich ab. Viele deutsche Unternehmen legen jedoch großen Wert auf eine Cloud-Basis eines renommierten Anbieters mit Rechenzentren in Deutschland“, sagt Baksa Lesjak, der mittlerweile über einen Standort in München verfügt. „Noch dazu stammen unsere Kunden oft aus Branchen, die hochsensible Daten verarbeiten.“ Dazu zählen neben Rechnungen oder Vollmachten auch ganze Mandantenakten. Zehn Millionen derartiger Dokumente verarbeitet die ShakeSpeare-Software täglich im Auftrag seiner Kunden.
Deshalb suchte Baksa Lesjak auf dem deutschen Markt nach DSGVO-konformen Cloud-Lösungen. Die Telekom war zum gleichen Zeitpunkt auf der Suche nach neuen Partnern für ihr Solution Partner Programm, mit dem sie IT-Dienstleister auf ihrem Weg in die Cloud begleitet, Unterstützung in Vertrieb und Marketing bietet und individuellen Support bei der Umsetzung der Projekte leistet. 42DBS war der ideale Kandidat.

IT-Sicherheit und Datenschutz mit der Open Telekom Cloud

Seit Juli 2017 ist 42DBS offizieller Solution Partner der Telekom und nutzt im Rahmen der Kooperation Rechenressourcen aus der Open Telekom Cloud, die in den mehrfach zertifizierten und hochsicheren Rechenzentren in Magdeburg und Biere gehostet wird. Um die Software zu betreiben, setzt Baksa Lesjak auf zwei virtuelle Maschinen aus dem aus dem Memory Optimized Flavor mit jeweils 32 GB RAM und vier vCPUs. Bei Bedarf bucht Baksa Lesjak einfach weitere IT-Ressourcen hinzu.
Digitales Dokumentenmanagement aus der Open Telekom Cloud – eine Kombination, die inzwischen viele deutsche Unternehmen überzeugt. Etwa den IT-Dienstleister Digatus, der die Lösung S-Invoice von 42DBS für das digitale Rechnungsmanagement nutzt. Alle Prozesse rund um das Rechnungswesen bildet Geschäftsführer Alexander Tobias damit ab. „Dass eine solche Lösung Zeit und Geld spart, leuchtet ein“, sagt er. „Am Wichtigsten war uns dabei aber, dass IT-Sicherheit und Datenschutz jederzeit auf höchstem Niveau gewährleistet werden. Mit der Lösung von 42DBS auf Basis der Open Telekom Cloud haben wir genau eine solche Lösung nun gefunden.“
Auf dem deutschen Markt ist 42DBS mittlerweile etabliert. Jetzt möchte Baksa Lesjak sein Lösungsangebot ausbauen. Im Rechtsbereich etwa sieht er noch viel mehr Potential. „Hier möchten wir künftig auch eine Lösung für Gerichte oder Insolvenzregister anbieten“, sagt Baksa Lesjak. „Nach dem guten Start werden wir auch dabei wieder auf die Open Telekom Cloud setzen.“

Details zur Referenz 42DBS

  • 42DBS unterstützt Unternehmen, juristisch relevante Prozesse digital abzubilden.
  • Entwickelt ShakeSpeare-Lösungen, die im Bankensektor, im Gesundheits- oder im Rechtswesen zum Einsatz kommen.
  • Mit ShakeSpeare sind Rechnungen jederzeit digital verfügbar.
  • Gründer Baksa Lesjak suchte eine stabile, skalierbare und vor allem sichere Cloud-Lösung, die in deutschen Rechenzentren betrieben wird.
  • Hohe Anforderungen an den Datenschutz.
  • Um die ShakeSpeare-Lösung auch auf dem deutschen Markt zu etablieren, suchte das Unternehmen eine sichere deutsche Cloud-Lösung.
  • 42DBS bewarb sich für das Solution Partner Programm der Telekom.
  • Seit Juli 2017 sind die ShakeSpeare-Lösungen jetzt auch für deutsche Unternehmen aus der Open Telekom Cloud verfügbar.
  • Dafür nutzt 42DBS den Memory-Optimized-Flavor mit 32 GB RAM und vier vCPUs.
  • Im Schnitt verwendet der Softwareanbieter zwei virtuelle Maschinen dieses Typs für den Betrieb seiner Lösung.
  • 42DBS kann jederzeit flexibel IT-Ressourcen hinzubuchen.
  • Täglich verarbeitet das Unternehmen rund zehn Millionen vertrauliche Dokumente seiner Kunden sicher in der Open Telekom Cloud.
  • Neue Versionen der Software kann das Softwarehaus zentral ausspielen.
  • Dabei erfüllt 42DBS jederzeit die strengen Regeln der DSGVO.
Kontakt
info.security[at]t-systems.com
T-Systems International GmbH

Verwandte Lösungen