Referenz

BARMER GEK-Gesundheitsmarktplatz

Ausschreiben und Bestellen in der Cloud

Mit einer Web-Plattform aus der Wolke vereinfacht die BARMER GEK den Ausschreibungs- und Beschaffungsprozess mit den Vertragspartnern.
Über den BARMER GEK-Gesundheitsmarktplatz schließt die Krankenkasse unter anderem rund 80.000 Firmen, 180.000 Ärzte, 2.000 Krankenhäuser und 22.000 Apotheken zusammen. Schnelle, hochverfügbare und sichere Verbindungen sorgen für einen durchgängigen Datenaustausch zwischen der Krankenkasse und ihren Vertragspartnern. Damit reduziert die BARMER GEK ihre Beschaffungszeiten und -kosten. Sämtliche Daten sind durch ein mehrstufiges Sicherheitskonzept vor unberechtigten Zugriffen geschützt. Die Mitarbeiter greifen über das Netz direkt auf die Web-Lösung zu. Sie basiert auf der e-Markets-Plattform von T-Systems und ist hoch skalierbar. Hierdurch kann die Krankenkasse beispielsweise neue Anforderungen des Gesetzgebers schnell umsetzen. Die BARMER GEK bezieht die gesamte Lösung als zentrale Plattform aus der Wolke und senkt so ihre Hardwarekosten.

Acht Komponenten, ein System

Zu den Komponenten der Systemlandschaft rund um den Gesundheitsmarktplatz zählt unter anderem ein Supplier Relationship Management (SRM/EBP). Diese E-Procurement-Applikation automatisiert das Lieferanten- und Einkaufsmanagement. Dazu kommen eine Transaktionsplattform, je ein Katalogmanagement für Einkäufer und Lieferanten, das Auftragsmanagement sowie eine Vergabeplattform für Ausschreibungen. Die Kostenvoranschläge erfolgen elektronisch über ZMP-Online.
Details zur Referenz BARMER GEK
  • Entstanden 2010 aus dem Zusammenschluss der beiden Krankenversicherer BARMER und GEK
  • 8,6 Millionen Versicherte, allein im Jahr 2010 mehr als 400.000 neue Mitglieder
  • Beschäftigt rund 19.000 Gesundexpertinnen und Gesundexperten in rund 800 Geschäftsstellen
  • Beschaffungsprozesse und die damit verbundenen Ausschreibungsverfahren sollen unternehmensweit elektronisch abgewickelt werden
  • Plattform soll den Grundstock für Gesundheitsmarktplatz bilden
  • Langfristig belegloser Datenaustausch in allen Bereichen
  • Gesundheitsmarktplatz basiert auf e-Markets-Plattform von T-Systems
  • Client-Server-basierte Lösung mit gesichertem Web-Interface
  • Mehrstufiges Firewall-Konzept
  • VPN-Tunnel zwischen Firewall der e-Service-Area und externen Partnern
  • Datenverbindungen vom und zum Marktplatz sind verschlüsselt und mit Sicherheitszertifikaten ausgestattet
  • Verbindung des Marktplatzes mit SAP
  • Alle Prozesse werden einfach, zentral und weitestgehend papierlos abgebildet
  • Wachsendende Anforderungen durch gesetzgeberische Veränderungen sind schnell integrierbar
  • Flexible und skalierbare Gesamtlösung
  • Betrieb und Hosting der gesamten Lösung
  • Gesamtlösung wird als Application Service Providing (ASP) bereitgestellt
Kontakt
info.security[at]t-systems.com
T-Systems International GmbH