Dr. Thomas Ortseifen, Stellvertretender IT-Leiter, IT-Referent und Projektmanager bei der Landeshauptstadt Wiesbaden
Elektronische Akte Stadt Wiesbaden
„Die E-Akte als Dokumentenmanagement- und Vorgangsbearbeitungssystem leistet einen wichtigen Beitrag zur Verwaltungsmodernisierung. Gemeinsam mit T-Systems und weiteren Partnern haben wir eine serviceorientierte Architektur geschaffen, um die Stadtverwaltung auf künftige Herausforderungen durch immer komplexere Aufgaben mit vorhandenem Personal zukunftsfähig vorzubereiten.“
Dr. Thomas Ortseifen,
Stellvertretender IT-Leiter, IT-Referent und Projektmanager bei der Landeshauptstadt Wiesbaden

LANDESHAUPTSTADT WIESBADEN: ELEKTRONISCHE AKTE FÜR E-GOVERNMENT-INFRASTRUKTUR

Eine moderne, bürgernahe Verwaltung mit einem virtuellen Rathaus, das jederzeit zu einem Besuch einlädt – so präsentiert sich die traditionsreiche Stadt Wiesbaden nach außen. Dahinter steht entsprechend großes Engagement in Sachen innovativer Informations- und Kommunikationstechnologie.
Schritt für Schritt automatisiert die Verwaltung ihre bisher papierbasierten Abläufe: unter anderem mit der Einführung eines Dokumentenmanagement- und Vorgangsbearbeitungssystems sowie durch umfassende Modernisierung des Ratsinformationssystems. T-Systems erhielt den Auftrag, die E-Akte in den Produktivbetrieb zu überführen, sodass mittlerweile über 800 Nutzer aus verschiedenen Ämtern der Stadtverwaltung Wiesbaden täglich mit der elektronischen Akte sowie dem Ratsinformationssystem arbeiten. In der geplanten Endausbaustufe werden es über 1.000 E-Akte- und 1.500 Ratsinformationsanwender sein. Zusätzlich wird stadtweit ein zentrales Vorlagenmanagement ausgebaut.

Details zur Referenz Landeshauptstadt Wiesbaden

  • Stadt Wiesbaden mit 26 Ortsbezirken und 275.000 Einwohnern
  • Kontunierlicher Imageausbau der Stadt: bürgernah, innovativ und aufgeschlossen
  • Virtuelles Rathaus ist 24 Stunden am Tag geöffnet
  • Rund 4.500 städtische Mitarbeiter kümmern sich um das Wohl von Bevölkerung und im Umkreis angesiedelten Unternehmen
  • Aufbau eines Laborsystems "E-Akte" und Evaluierung der Eignung für eine ämterübergreifende E-Government-Strategie in der Kommunalverwaltung
  • Produktivnahme des E-Akten-Pilotmodells
  • Integration betroffener Fachverfahren unter Berücksichtigung optimierter arbeitsorganisatorischer Prozesse
  • Sicherstellung einer E-Akten-Lösung für die ganze Stadt
  • Implementierung von E-Akten auf Basis serviceorientierter Architekturen; auch für den mobilen Einsatz: E-Akte2go
  • Aufbau einer ganzheitlichen E-Government-Infrastruktur
  • Integration der jeweiligen Fachverfahren über Webservices mit unterschiedlichen Integrationstiefen
  • Weiterentwicklung eines Ratsinformationssystems
  • Weitgehend durchgängige Vernetzung von IT-Infrastrukturen
  • Reduzierung von Medienbrüchen und Archivflächen
  • Schnelle, reibungslose Zusammenarbeit der Mitarbeiter der Stadt
  • Transparenz behördlicher Vorgänge und Einhaltung von Verantwortlichkeiten (Revisionssicherheit)
Kontakt
Sigrid Steinert
Sigrid Steinert

Marketing Public Sector & Healthcare

Verwandte Lösungen