T-Systems Referenzen aus dem Bereich Travel, Transport und Logistik: Mit Einsatz und Erfahrung zum Top-Ergebnis.
Logo Fraport
Der Frankfurter Flughafen will wachsen – und braucht dafür laufend erweiterbare IT-Ressourcen. Daher lagerte die Betreiberin Fraport AG das Rechenzentrum an T-Systems aus.

Fraport AG: T-Systems betreibt virtuelles Rechenzentrum für Flughafen Frankfurt

Weniger Betriebskosten, besserer Service und lückenlose Sicherheit: Mit dem RZ-Neubau und dem Outsourcing des Betriebs an T-Systems kann Fraport auch große wirtschaftliche und technologische Vorteile umsetzen. Mehr als 200 flughafenspezifische Anwendungen laufen auf den rund 1.000 Servern und 160 IT-Racks, die T-Systems auf dem Flughafen-Gelände für Fraport und weitere Kunden betreibt, darunter zahlreiche x86-Systeme zur Virtualisierung.
Dank des Outsourcings nutzt Fraport die Anbieter-Skaleneffekte für Einkauf, Wartung und Betrieb der Lösung und reduzierte bereits im ersten Jahr die Stückkosten um 3 Prozent. Zugleich sank allein mit dem neuen Kühlungssystem von T-Systems der Energieverbrauch um 30 Prozent. Darüber hinaus wurden alle Einrichtungen für die Gebäudesicherheit auf die hohen Anforderungen von Airport Security ausgerichtet. Das Monitoring stellt die Höchstverfügbarkeit der Rechner und Systeme sicher, auch der Zugriffsschutz auf die sensiblen Airport-Daten ist garantiert.
Mit der RZ-Ausgründung an T-Systems bleibt Fraport technologisch auf dem neuesten Stand und kann den steigenden Virtualisierungsgrad auf dem Campus bis zur Private Cloud weiterentwickeln.

Details zur Referenz Fraport AG

  • Einer der international führenden Konzerne im Airport-Business mit rund 20.000 Mitarbeitern
  • Betreibt in Frankfurt/Main den größten Flughafen Deutschlands
  • Mit jährlich fast 500.000 Flugbewegungen, 56,4 Millionen Passagieren und 2,2 Millionen Tonnen Cargo-Umschlag (2011) ist der Flughafen Frankfurt eines der wichtigsten Luftverkehrskreuze weltweit
  • Full-Service-Anbieter für Flugbetrieb, Airport-Retailing und Immobilienentwicklung
  • Über Beteiligungen und Tochtergesellschaften auf vier Kontinenten aktiv
  • Modernisierung und Erweiterbarkeit des Rechenzentrums
  • Verbesserung von Produktivität, Energieeffizienz und Servicequalität
  • Günstige, transparente und planbare Betriebskosten
  • Sicherstellung des Datenschutzes
  • Höchste Systemverfügbarkeit für den reibungslosen Betrieb der mehr als 200 Applikationen
  • Neubau des Rechenzentrums mit Outsourcing der Betriebsleistungen an T-Systems
  • Einsatz moderner Technologie mit steigendem Anteil von x86-Systemen zur Virtualisierung
  • 7x24 proaktives Systemmonitoring
  • Sicherheitskonzept mit mehrstufigem Zutrittskontrollsystem, Videoüberwachung und Brandschutz
  • Innovative Klimatisierungslösung
  • Steigerung der Leistungsfähigkeit und Produktivität der IT-Systeme
  • Erhöhung der Energieeffizienz
  • Kontinuierliche Senkung der Betriebskosten, komplette Kostentransparenz
  • Lückenloser Daten-Zugriffsschutz