T-Systems Referenzen aus dem Gesundheitswesen: Mit Einsatz und Erfahrung zum Top-Ergebnis.
Logo Jenoptik
Mit reduzierten Betriebskosten und Innovation pur ist Jenoptik dank den Dynamic Services for SAP® Solutions fit für eine dynamische und erfolgreiche Zukunft.

Jenoptik: Dynamic Services for SAP® Solutions

Global verteilte Standorte, teilweise sensible Produkte und eine hohe Marktdynamik bilden die Rahmenbedingungen für das SAP-System des Photonik-Konzerns Jenoptik. Dazu kommen Betriebserweiterungen durch Akquisitionen, die schnell in das System eingegliedert werden müssen. Mit dem Umstieg der Dynamic Services for SAP® Solutions auf das neueste Plattform-Release mit SAP-HANA®-Unterstützung bietet T-Systems beste Voraussetzungen für dynamisches Wachstum in Verbindung mit einem hohen technischen Innovationsgrad. Maßgeblich für den Abschluss der Vertragsverlängerung war zum einen die von T-Systems konstant an den Tag gelegte individuelle und hochprofessionelle Betreuung auch bei komplexesten Herausforderungen. Zum anderen schätzte Jenoptik die neu gewonnenen Plattform-Funktionalitäten, wie die Unterstützung der SAP-ASE- und HANA®-Datenbanken, IPv6-Support und neue Disaster-Recovery-Funktionalitäten etwa die synchrone Spiegelung der Daten über zwei Rechenzentren.

AUF EINEN BLICK

  • Fortsetzung des bestehenden Vertrags über Dynamic Services for SAP® Solutions
  • Lösungsbetrieb auf der Dynamic-SAP-Plattform im TwinCore-Rechenzentrum von T-Systems
  • Disaster Recovery mit synchroner Spiegelung über zwei Rechenzentren hinweg
  • Bereitstellung von insgesamt 87.680 SAPS
  • Erhöhung der Verfügbarkeit von 98 % auf 99,7 %
  • Individuelle und persönliche Betreuung
  • Proof of Concept für SAP HANA® mit Test von Simple Finance für das SAP FI/CO-System
  • Etablierung einer Innovationspartnerschaft zwischen Jenoptik und T-Systems

Details zur Referenz Jenoptik

  • Global agierender, führender Photonik-Konzern mit rund 3.500 Mitarbeitern
  • In mehr als 80 Ländern präsent
  • Jährlicher Umsatz von rund 590 Milliotnen Euro (in 2014)
  • Geschäftsgrundlage: optische Technologien in den Segmenten Optics & Life Science, Automotive sowie Defense & Civil Systems
  • Wesentliche Wachstumstreiber: Internationalisierung, Ausrichtung auf Märkte und Megatrends, Akquisitionen
  • Übernahme des SAP-Outsourcing-Vertrags in 2013 durch T-Systems
  • Mehr Schlagkraft für ein ERP-Konsolidierungsprojekt
  • Monatliches Zu- und Abmanagen der SAP-Kapazitäten
  • Konsolidierung der SAP-Services für Vertragsverlängerung
  • Nutzung der neuesten dynamischen Plattform ab 2016
  • Spezifizierte Wiederherstellung der Systeme im Katastrophenfall
  • Innovation durch Auslegung für den dynamischen SAP HANA®
  • Langfristiger Vertrag „Dynamic Services for SAP® Solutions“ auf dem neuesten Plattform-Release
  • Bereitstellung von 87.680 SAPS unter anderem für HCM, ERP, CRM, ADS, GTS
  • Disaster-Recovery-Lösung mit synchroner Spiegelung im TwinCore-Rechenzentrum
  • DR-Systeme: 99,7 Prozent Verfügbarkeit
  • Umstellung Oracle auf Sybase ASE
  • Aufbau eines Business-Warehouse-Systems (BW) auf SAP HANA®
  • Folgethemen als Erweiterungen zum Hauptvertrag, zum Beispiel Proof of Concept für ein SAP-HANA®-Szenario mit Test von Simple Finance (S4HANA Suite)
  • Stabilität, Flexibilität, Verfügbarkeit und Skalierbarkeit der Dynamic Services
  • Bereitstellung nach Bedarf
  • Transparenz durch Abrechnung im Pay-per-Use-Preismodell
  • Keine Investitionen in eigene Hardware
  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Persönliche Betreuung sichert schnelle Anpassungen zu
  • Technologiesprung durch neuestes Plattform-Release ermöglicht schnelle Innovation zum Beispiel Einsatz von SAP HANA® und Umsetzung von Industrie-4.0-Lösungen
Kontakt
info.security[at]t-systems.com
T-Systems International GmbH

Verwandte Lösungen