IT.NRW
Logo IT.NRW
„Das Projekt ist für mich wie das nächste Level bei Super Mario: Wir haben das alte Level verlassen. Mit ERP HCM auf dem IBM-Großrechner waren wir weit weg vom Mainstream, was Unterstützung schwierig machte. Mit dem neuen Level mit SAP HANA haben wir die Tür in die Zukunft aufgestoßen und haben nun die Möglichkeit die Anwendung zu optimieren – und Auswertungsmöglichkeiten zu nutzen, die es in der alten Welt nicht gab.“
Dr. Jan Mütter, Geschäftsbereichsleitung „IT-Lösungen“, IT.NRW

Landesbetrieb Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW)

Im Land Nordrhein-Westfalen laufen die Digitalisierungsbestrebungen auf Hochtouren und gemäß dieser Strategie jetzt auch die monatlichen Abrechnungen für die rund 676.000 Zahlfälle. Nach der kritischen SAP-HANA-Migration an nur einem verlängerten Wochenende und anschließend drei erfolgreichen Abrechnungsläufen konnte T-Systems den Betrieb der neuen SAP-HCM-Infrastruktur in die Hände des dafür verantwortlichen Landesbetriebs Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) legen.
Monat für Monat sind im Land Nordrhein-Westfalen rund 279.000 Beamtinnen und Beamte, 190.000 Entgeltempfängerinnen und -empfänger sowie 207.000 Versorgungsempfängerinnen und -empfänger auf eine pünktliche Überweisung angewiesen. So war es für das zuständige Landesamt für Besoldung und Versorgung NRW (LBV) wie auch für die IT-Verantwortlichen bei IT.NRW eine schwierige Entscheidung, wie und wodurch der bisherige kostspielige Großrechner abgelöst werden sollte. Für das Land Nordrhein-Westfalen stand einiges auf dem Spiel.

Das Land Nordrhein-Westfalen an der Weltspitze

T-Systems gewann die öffentliche Ausschreibung mit einer passend zugeschnittenen Gesamtlösung aus Konzeption, Testing, Projektmanagement, Technologien, Implementierung und der zeitnahen Migration aller Daten aus SAP HCM vom alten auf das neue System. Die neue Systemarchitektur basiert auf einer stabilen und performanten SAP-HANA-zertifizierten x86-Hardware sowie einer hochverfügbaren, schnellen SAP-HANA-Datenbank. Bei diesem Projekt für den Landesbetrieb Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) lief alles nach Plan: Die Umstellung erfolgte innerhalb von nur 16 Monaten, die geplanten Kosten wurden eingehalten, die Migration gelang nahezu unbemerkt an nur einem verlängerten Wochenende und auch die folgenden Testmonate liefen problemlos. Im Land Nordrhein-Westfalen haben sich dank der schnellen Technologie die Kernabrechnungszeit um 50% und die Wartungskosten auf ein Minimum reduziert. Schon nach einem Jahr hat sich das System amortisiert. Im Land Nordrhein-Westfalen ist man auf die neue HANA-Umgebung regelrecht stolz, denn im weltweiten Vergleich gibt es nur eine mit mehr monatlichen Personalabrechnungen.

Details zur Referenz Landesbetrieb Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW)

Als eine Landesoberbehörde der Landesverwaltung in Nordrhein-Westfalen betreut das Landesamt für Besoldung und Versorgung NRW (LBV) monatlich rund 676.000 Zahlfälle. Für den Betrieb der SAP-HCM-Infrastruktur ist der Landesbetrieb Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) zuständig.
  • Auslaufender Wartungsvertrag für die Großrechnerarchitektur
  • Senkung der Wartungskosten und Konsolidierung der Infrastruktur
  • Ausschreibung eines Gesamtpakets aus Konzeption, Testing, Projektmanagement, Technologien, Implementierung, Migration aller Daten aus SAP HCM vom alten auf das neue System
  • Wenig Zeit für die Umstellung
  • Hohe Geschäftskritikalität der Personalinstallation
  • T-Systems als Generalunternehmer und Gesamtprojektleiter
  • Lösungszuschnitt auf die Anforderungen von Land, IT.NRW und LBV
  • Neue Systemarchitektur auf Basis stabiler, performanter SAP-HANA-zertifizierten x86-Hardware und einer hochverfügbaren Datenbank
  • Absicherung der kritischen Abrechnungsläufe durch Testing & redundante Systemauslegung
  • Während des Betriebs unterstützt T-Systems mit 3rd Level Support & Systemanpassungen
  • Umstellung auf SAP HANA im Zeitraum von nur 16 Monaten und zu den geplanten Kosten
  • Reibungsfreie und nahezu geräuschlose Migration an einem verlängerten Wochenende
  • Verkürzung der Abrechnungsläufe: Kernabrechnungszeit um 50% reduziert
  • Reduktion der Wartungskosten auf ein Minimum
  • ROI bereits nach 12 Monaten
  • Investitions- und Zukunftssicherheit der SAP-HANA-Technologie als dem von der SAP AG künftig gesetzten Standard
Kontakt
info.security[at]t-systems.com
T-Systems International GmbH

Verwandte Lösungen