Johannes Müller, CEO Workpath
Logo Workpath
„Für unsere Cloud-Anwendung haben wir uns die Anbieter genau angeschaut. Neben dem Datenschutz und Sicherheitsaspekt spielten auch OpenStack, worauf die Open Telekom Cloud basiert, und das Renommee der Telekom eine entscheidende Rolle bei unserer Entscheidung.“
Johannes Müller, CEO Workpath

Workpath GmbH: Mit der Public Cloud Ziele besser und effektiver erreichen

Der Inhalt ist häufig der Gleiche und am Ende steht immer ein Ziel – das wenig später im Tagesgeschäft untergeht. Performance-Management läuft in vielen Unternehmen nach einem festen Schema ab. Das Ergebnis ist oft für alle Seiten frustrierend. „Deshalb halten wir dieses Vorgehen für völlig überholt“, sagt Johannes Müller, einer der Gründer und CEO des Start-ups Workpath. „Viele Unternehmen wissen längst, dass Ziel- und Performance-Management so nicht mehr funktioniert. Doch leider mangelt es vielen einfach an Alternativen.“

Zieldokumentation und Collaboration-Tool

Ein Problem, aus dem die Münchener eine Geschäftsidee abgeleitet haben. Die Gründer entwickelten eine Lösung für Unternehmen, die nicht nur dokumentiert, wann Ziele erreicht sind, sondern zugleich als Collaboration-Tool funktioniert. „Unsere Toolbox ermöglicht es, zum einen Ziele zu definieren. Zum anderen macht sie aber auch die Arbeit transparenter, bezieht Mitarbeiter ein und motiviert sie“, sagt Müller. „Workpath steht für zeitgemäßes Ziel- und Performance-Management, das die Anforderungen des Digitalzeitalters erfüllt: mit Effizienz, Flexibilität und Transparenz statt Kontrolle, Mehraufwand und starren Strukturen.“

Oberste Priorität: Datensicherheit und Datenschutz

Basis von Workpath sind IT-Ressourcen aus der Public Cloud. Wichtigstes Kriterium bei der Wahl des Anbieters: Datensicherheit und Datenschutz. Müller: „Deutsche Geschäftskunden fordern höchste Sicherheits-Standards bei Cloud-Lösungen. Die Kombination aus Datenschutz, Sicherheit, OpenStack und der starken Reputation der Telekom hat am Ende nicht nur uns überzeugt – und mittlerweile immer mehr Kunden.“ Deshalb erfolgt das Hosting von Workpath seit Anfang an in den zertifizierten deutschen Rechenzentren der Telekom in Sachsen-Anhalt. Alle verarbeiteten Daten sind hier gespeichert und unterliegen dem strengen deutschen Datenschutzgesetz.

Kooperation mit der Telekom

Damit bot Workpath von Beginn an beste Voraussetzungen für ein Cloud-Angebot, das sich an deutsche Unternehmen richtet. Und das zahlte sich schnell aus: Nach kurzer Zeit vertrauten bereits mehrere tausend Anwender auf Workpath, darunter zum Beispiel Mitarbeiter des Reiseportals Trivago. Grund genug für die beiden Partner Workpath und Telekom, ihre Zusammenarbeit weiter auszubauen. „Wir eruieren aktuell eine Vertriebskooperation“, sagt Dirk Holger Heidemann von der Telekom. „Denn wir sind davon überzeugt, dass Workpath auch für viele unserer Kunden aus dem Mittelstand interessant ist.“ Wenn deshalb künftig noch viele weitere Unternehmen Workpath nutzen, ist das Start-up dank der skalierbaren IT-Ressourcen aus der Open Telekom Cloud bestens gerüstet.

Details zur Referenz Workpath GmbH

Herkömmliche Performance-Management-Tools sind zu schwerfällig für moderne Unternehmen. Workpath ist Ziel- und Performance-Management aus der Cloud, das nach einem ganz neuen Ansatz funktioniert: Firmen nutzen es wie ein Collaboration-Tool, das die Zusammenarbeit erleichtert, Ziele transparenter macht, die Effizienz steigert und Mitarbeiter nachweislich motiviert. Die Basis der Lösung: die Open Telekom Cloud.
  • Für ihre Ziel- und Performance-Management-Lösung suchten die Workpath-Gründer eine geeignete Cloud-Lösung
  • Weil ihr System personenbezogene Daten verarbeitet, stellen potentielle Kunden höchste Ansprüche an Datensicherheit und Datenschutz
  • US-Anbieter kamen deshalb für Workpath per se nicht infrage
  • Open Telekom Cloud auf Basis OpenStack
  • Zertifizierte hochsichere Rechenzentren mit Standort Deutschland
  • Strenger deutscher Datenschutz
  • Hohe Reputation und großes Vertrauen bei Unternehmen
  • Flexible IT-Ressourcen, jederzeit skalierbar
  • Großes Vertrauen dank Cloud-Lösung der Deutschen Telekom
  • Hohe Verfügbarkeit
  • Flexibilität dank OpenStack
  • Ressourcen passen sich bei Bedarf automatisch der Geschäftsentwicklung an
  • Dadurch Planungssicherheit auch für künftige Vorhaben wie etwa eine mögliche Expansion in weitere europäische Märkte
Verwandte Lösungen