Auf den "Über uns"-Seiten von T-Systems erfahren Sie Wissenswertes über die Telekom-Tochter.
Corporate Governance

Corporate Governance aus Überzeugung

Mit einer weltumspannenden Infrastruktur aus Rechenzentren und Netzen betreibt T-Systems Informations- und Kommunikationstechnik (engl. kurz ICT) für multinationale Konzerne und öffentliche Institutionen.
Unser Anspruch ist hoch – vor allem der an uns selbst. T-Systems verfolgt umfassende Grundsätze guter Unternehmensführung (Corporate Governance). Dazu zählen Bilanzierungsrichtlinien, Regelbefolgung und ethische Standards. Diese Grundsätze erfüllen die Anforderungen unserer Muttergesellschaft Deutsche Telekom AG und die der Öffentlichkeit, und sie entsprechen den rechtlichen Rahmenbedingungen. Für uns bedeutet Corporate Governance, dass wir transparente Finanzberichte vorlegen, Beteiligungen effektiv steuern, Richtlinien und Regeln voll umsetzen, eine nachhaltige Geschäftsentwicklung betreiben sowie hohe ethische Standards einhalten und Integrität und Engagement fördern.
Diese Grundsätze ermöglichen es unserem Unternehmen mit seinen rund 48.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern weltweit:
  • hohe Qualitäts- und Sicherheitsstandards zu gewährleisten,
  • Produkte und Dienstleistungen mit über 100 Beteiligungen in mehr als 20 Ländern anzubieten,
  • und gemeinsam mit unseren Partnern nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg zu erzielen.
Das Richtlinien- und Dokumentationsgerüst der Corporate Governance bei T-Systems bilden die Corporate-Governance-Regeln der Deutschen Telekom, der Code of Conduct, das Konzernleitbild, die Umweltziele der Geschäftseinheiten sowie die Finanz-, Umwelt- und Sozialbilanzierung. Hinzu kommt die Übernahme von ethischer Verantwortung – zum Beispiel im Rahmen von Sport- und Kultursponsoring, gesellschaftlichem Engagement oder Bildungsförderung durch die Telekom-Stiftung.

Hinweisgeberportal

Für uns kommt es darauf an, unseren hohen Ansprüchen auch im Alltag – also in den Geschäftsbeziehungen und bei den Dienstleistungen – gerecht zu werden. Sollten wir dies einmal nicht erreichen, bitten wir ausdrücklich um einen Hinweis dazu – sei es von Kunden, Mitarbeitern, Geschäftspartnern oder anderen Interessenten. Dazu haben wir ein eigenes Hinweisgeberportal eingerichtet, durch das Sie – wenn gewünscht auch anonym – Beschwerden zu Rechnungslegung, Prüfungswesen und allen weiteren Themen einreichen können. Wir werden allen Hinweisen nachgehen.
Erklärung zu den Festlegungen sowie zur Zielerreichung zum Ende der ersten Umsetzungsperiode für den Frauenanteil  in Aufsichtsrat, Geschäftsführung und den beiden Führungsebenen unterhalb der Geschäftsführung
Durch das „Gesetz für die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern an Führungspositionen in der Privatwirtschaft und im öffentlichen Dienst“ besteht die Pflicht, turnusmäßig Zielgrößen für den Anteil von Frauen in Aufsichtsrat, Geschäftsführung und den beiden Führungsebenen unterhalb der Geschäftsführung sowie Fristen zu deren Umsetzung festzulegen. Über die Ergebnisse der Zielerreichung soll jeweils nach Ablauf der Umsetzungsfrist berichtet werden.  
Die zuständigen Organe haben zur Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben für die [Gesellschaft] Festlegungen zu Zielgrößen und Umsetzungsfristen getroffen. Die erste Umsetzungsfrist ist bereits beendet. Die Festlegungen und der Bericht zur Zielerreichung zum Ende der ersten Umsetzungsperiode sind über die Internetseite der Deutschen Telekom AG (http://www.telekom.com/frauenkarriere) zugänglich.