News

T-Systems mit Cloud Award ausgezeichnet

06.04.2017

T-Systems behauptet sich als Innovationsführer im hart umkämpften Cloud-Markt und erhält den Preis für European Cloud Services Competitive Strategy Innovation and Leadership.
Edmund English, Head of Marketing T-Systems UK, und Dorman Followwill bei der Übergabe des Cloud Awards von Frost & Sullivan in London.
60 Prozent der Unternehmen sehen in Cloud Computing den wichtigsten Trend für das Jahr 2017. Das hat eine Befragung des Branchenverbands Bitkom ergeben. Während noch vor zwei Jahren weniger als die Hälfte der Unternehmen nach eigenen Angaben Cloud-Dienste nutzte, sind es mittlerweile zwei Drittel. „Cloud Computing hat sich durchgesetzt und sich innerhalb weniger Jahre zur Basis-Technologie der Digitalisierung entwickelt“, sagte Dr. Axel Pols, Geschäftsführer von Bitkom Research bei der Vorstellung der Studienergebnisse.

Frost & Sullivan: Exzellente Cloud Services

Der zunehmende Cloud-Zuspruch sorgt für einen harten Wettbewerb. Welche Anbieter in diesem rauen Marktumfeld am besten bestehen, untersucht einmal jährlich die US-amerikanische Unternehmensberatung Frost & Sullivan. T-Systems, die Großkundensparte der Telekom, ging in diesem Jahr als Sieger hervor: Der Provider wurde mit dem European Cloud Services Competitive Strategy Innovation and Leadership Award ausgezeichnet. In sämtlichen Kategorien setzte sich T-Systems klar gegen den Wettbewerb durch. Mit durchschnittlich neun von zehn Punkten bewertete Frost & Sullivan T-Systems durchgängig mit „exzellent“.
sagt Alexander Michael, Leiter Unternehmungsberatung von Frost & Sullivan
Alexander Michael, Leiter Unternehmensberatung bei Frost & Sullivan

Alleinstellungsmerkmale bei Cloud Services

Die Analysten überzeugte unter anderem die Unternehmensstrategie, die nicht nur kurzfristige Erfolge verbuche, sondern darüber hinaus konsequent auch die langfristige Unternehmensvision verfolge, so die Autoren der Studie in ihrem Abschlussbericht. Außerdem böten die Produkte und Lösungen der Telekom nicht nur klar erkennbare Alleinstellungsmerkmale, die in der Branche geschätzt würden, sondern außerdem im Vergleich „den besten Gegenwert für ihren Preis“. Der Kundenservice sei weiterhin gut erreichbar, schnell, unkompliziert und von höchster Qualität. Nicht zuletzt deshalb empfänden Kunden die Marke Telekom als positiv und blieben ihr somit treu.

Paradebeispiel eines Cloud Providers

„Viel zu oft treffen Unternehmen wichtige strategische Entscheidungen auf Basis zu geringer Kenntnisse der Umstände“, sagt Alexander Michael, Leiter Unternehmungsberatung von Frost & Sullivan. „Ein fataler Fehler, denn für eine erfolgreiche Wachstumsstrategie ist ein tiefgreifendes Marktverständnis unabdingbar.
Logo Frost & Sullivan
T-Systems gibt in dieser Hinsicht ein Paradebeispiel eines Providers mit erfolgreicher und solider Strategie ab. Denn das Unternehmen verbucht nicht nur kurzfristige Erfolge, sondern bezieht darüber hinaus konsequent äußere Umstände wie Technologien, wirtschaftliche Gegebenheiten, Finanzen, Kundenverhalten, Demografie und Erfahrungswerte mit ein.“