Lösung

Sichere digitale Archivierung – Study-based Archiving Service

Archivierung leicht gemacht

Digitale Archivierung mit dem Study-based Archiving Service, dem flexiblen, hochleistungsfähigen Archivierungsservice, um medizinische Bilddaten in jeder Grössenordnung jahrzehntelang sicher zu archivieren. 
Viele Informationen müssen für einen langen Zeitraum von bis zu 30 Jahren aufbewahrt werden
Langzeitarchivierung für medizinische Bilddaten
Dank der digitalen bildgebenden Verfahren in der Medizin nimmt die digitale medizinische Bildverarbeitung ständig neue Dimensionen an und mit ihr auch die digitale Archivierung. Medizinische Einrichtungen stehen zunehmend vor der Herausforderung, den wachsenden digitalen Datenberg einfach zu managen und zu archivieren. Viele Informationen müssen 30 Jahre lang unverändert aufbewahrt werden. Doch die schnelle technische Entwicklung führt bei Lösungen für die digitale Archivierung langfristig zu grossen Unsicherheiten. Ein auf lange Sicht tragfähiges Konzept zu entwickeln, ist schwierig. Allein die Daten von Multislice Spiral CT und der kommende Übergang zu 3-D sprengen jede Vorstellung hinsichtlich der zu erwartenden Datenmengen und Archivierungsmöglichkeiten.

Digitale Archivierung als bedarfsgerechter Service

Mit Study-based Archiving Service erhalten medizinische Einrichtungen einen flexiblen, kostentransparenten und zukunftssicheren Service für digitale Archivierung ohne Investitionskosten. Stattdessen erfolgt die Abrechnung einmalig je DICOM-Studie für einen Zeitraum von zehn Jahren. Die digitale Archivierung der Deutschen Telekom sorgt dafür, dass die Daten unverändert bleiben, jederzeit abgerufen werden können und dass die technische Hardware, die Verschlüsselungsmechanismen sowie die Archivierungssoftware immer auf dem neuesten Stand bleiben. Study-based Archiving Service bietet zudem die Möglichkeit, Bilddaten auch anderen Akteuren des eigenen Eco-Systems, etwa Praxen und Kliniken, zugänglich zu machen. Auf diese Weise und mit dieser Lösung für digitale Archivierung lassen sich doppelte Aufnahmen vermeiden und die notwendige Information ist im Sinne der bestmöglichen Patientenversorgung schnell verfügbar.
Die Lösung Study-based Archiving Service für digitale Archivierung können Sie über die Hersteller und Anbieter von PACS-Systemen beziehen. Kontaktieren Sie uns gerne, wir vermitteln Ihnen kompetente Ansprechpartner für digitale Archivierung.

Vorteile des Study-based Archiving Service 

Aus technischer Sicht
Die Datenspeicherung für die elektronische Archivierung mittels WORM-Technik stellt sicher, dass die Daten nur gelesen, nicht geändert, versehentlich gelöscht oder überschreiben werden können
Digitale Archivierung mit redundanter Datenhaltung in räumlich voneinander entfernten Rechenzentren schützt verlässlich gegen einen Datenverlust im Katastrophenfall 
Für die elektronische Archivierung ist die Speicherung komplett hoch verschlüsselt und es kann nur über eine sichere Datenleitung auf die abgelegten Bilddaten zugegriffen werden
Dank der redundanten Auslegung von Storage- und Applikationsschicht sind die Bilddaten hochverfügbar gespeichert
Medizinische Bilddaten werden mit anderen Ärzten nach dem DICOM-Standard und den Vorgaben von Integrating the Healthcare Enterprise (IHE) ausgetauscht
Die Lösung für digitale Archivierung ist herstellerneutral und kann für alle Bildablage- und Kommunikationssysteme (PACS) verwendet werden
Aus wirtschaftlicher Sicht
  • Investitionskosten fallen nicht an, die Abrechnung erfolgt nach reinem „pay per study“-Modell
  • Das Modell umfasst keinen monatlichen Mindestumsatz und enthält keine versteckten Kosten
  • Einmalige Zahlung je Study für zehn Jahre digitale Archivierung
  • Die Hardware für die elektronische Archivierung wird stets auf dem neuesten Stand gehalten mit regelmässiger Migration auf neue Archivmedien
  • Notwendige Neu-Verschlüsselungen werden automatisch durchgeführt
  • Die Zahl der Zugriffe auf die archivierten Daten ist nicht limitiert
  • Mögliche Bereitstellung der archivierten Bilddaten mittels Archivierungsservice auch für weitere Leistungserbringer, etwa Praxen und Kliniken
  • Vermeidung von doppelten Aufnahmen
  • Beschleunigung des Versorgungsprozesses
Die Deutsche Telekom ist ein verlässlicher Partner für digitale Archivierung und bietet einen kontinuierlich professionellen Archivierungsservice auch mit 30-Jahresperspektive