eHealth – Telekom Healthcare Solutions

Gesundheit vernetzen

Healthcare Lösungen der T-Systems Schweiz bedeuten neueste Technologien, beste Netze sowie innovative eHealth Produkte und Dienstleistungen für ein modernes, intelligent vernetztes Gesundheitswesen.
Newsletter abonnieren
Informationen über Trends und ICT Lösungen erhalten
Jetzt anmelden

Innovative Healthcare Lösungen

Telekom Healthcare Solutions
Intelligente Lösungen für ein vernetztes Gesundheitswesen
Ein umfassendes Portfolio an eigenen Produkten rund um eHealth, enge Partnerschaften mit Spezialanbietern, Investitionen in Start-Up’s und erfolgreiche Zukäufe – das Geschäftsfeld Gesundheit innerhalb der Deutschen Telekom nimmt im internationalen Gesundheitswesen eine immer bedeutendere Rolle ein. Mittlerweile in einem so grossen Rahmen, dass der Bereich europaweit zu den Marktführern für Healthcare-ICT zählt. Telekom Healthcare Solutions ist ein strategisches Wachstumsfeld der Deutschen Telekom und vereinigt sämtliche eHealth Kompetenzen, um alle Akteure im Gesundheitswesen sicher und digital miteinander zu vernetzen: in der Prävention, Pflege und Administration im ambulanten wie stationären medizinischen und häuslichen Umfeld. Auf Basis innovativer Healthcare-ICT aus der Hand der Deutschen Telekom entstehen integrierte Lösungen für das gesamte öffentliche Gesundheitswesen.

Healthcare Solutions aus der Schweiz für die Schweiz

T-Systems Schweiz hat sich mit zahlreichen eHealth Leuchtturmprojekten als führender Anbieter für Krankenhaus-IT profiliert und betreut renommierte Akteure im Gesundheitsumfeld. So hat T-Systems Schweiz beispielsweise für das Inselspital Bern das Full-Outsourcing übernommen, einschliesslich Netzwerkinfrastruktur, Desktop-, Computing- und Security-Services. Das Universitätsspital Basel erhielt eine Videoplattform-Lösung auf Basis von Vidyo, um Videokonferenzen unabhängig von Gerät und Ort in HD-Qualität abzuhalten. Unter anderem unterstützt die Plattform bei der Ferndiagnostik, der Aus- und Weiterbildung von medizinischem Fachpersonal und beim regelmässigen Austausch zwischen den Fachabteilungen. Für das Projekt «SOA Strategie für Spitäler» wurde T-Systems Schweiz mit dem swissig Award 2014 ausgezeichnet. Das Projekt soll als Grundlage für innovative Medizininformatik-Strategien in Spitälern dienen.
Wer medizinische, pflegerische und administrative Prozesse in seinen IT-Systemen mittels eHealth abbildet, kann seine Kosten senken, Abläufe beschleunigen und die Versorgung der Patienten verbessern. Vitaldatenerfassung per Smartphone, Datenzugriff via Tablet bei der Arztvisite oder der sichere Informationsaustausch per Videokonferenz am PC sind nur drei eHealth Beispiele von vielen Möglichkeiten, Daten schnell und sicher auszutauschen. T-Systems Schweiz implementiert und integriert hierfür die passenden eHealth Lösungen.

Im Auftrag einer besseren Lebensqualität

Des Weiteren tragen innovative Lösungen rund um eHealth dazu bei, die Lebensqualität der Menschen unmittelbar zu erhöhen. Ganz gleich, ob es darum geht, am Krankenbett in der Klinik Fernsehen in HD-Qualität zu geniessen, Vitaldaten mit Ärzten zu teilen oder im Alter länger in den eigenen vier Wänden zu leben. Laut der Statistik im Gesundheitswesen im Rahmen der Studie «Szenarien zur Bevölkerungsentwicklung der Schweiz 2010 bis 2016» des Bundesamtes für Statistik, Neuchâtel, werden im Jahr 2060 rund 28 Prozent der Schweizer Bevölkerung über 65 Jahre alt sein. Viele von ihnen möchten auch im hohen Alter autonom leben. Für sie können intelligente eHealth Assistenzsysteme, die zum Beispiel automatisch einen Sturz erkennen und Hilfe anfordern, eine grosse Unterstützung bieten.
Für das vielfältige Spektrum an den zunehmend notwendigen Versorgungen im Gesundheitswesen bietet T-Systems Schweiz mit eHealth ein zukunftsweisendes Lösungsspektrum.