Ihre Bewerbung ist Werbung. Wir geben Ihnen Tipps und Tricks für eine professionelle Bewerbung.
Erfolgreich Bewerben

Erfolgreich bei T-Systems bewerben

Tipps und Tricks rund um die Bewerbung

Wie es der Name schon sagt: Ihre Bewerbung ist Werbung, also Werbung für Sie! Bevor Sie also los legen, haben wir an dieser Stelle ein paar Tipps für Sie.
Kontakt
Nicole Berlakovich
Nicole Berlakovich

HR Business Partner

Ihre Bewerbung bei uns

Bewerben? Das kann ganz einfach und unkompliziert sein, wenn man weiß, wie es richtig funktioniert. Bei uns bewerben Sie sich bitte ausschließlich elektronisch über unsere Online-Jobbörse. Für Ihre bessere Planung, sollten Sie für Ihren Weg von der Bewerbung bis zur Zusage mit ca. sechs bis acht Wochen rechnen. Je nach Fülle beider Terminkalender kann es länger dauern aber auch schneller gehen.
Wir haben für Sie auf einen Blick die einzelnen Schritte, sowie den zeitlichen Ablauf in dieser Grafik dargestellt, damit Sie sehen können, welchen Weg Ihre Bewerbung bei uns durchläuft.

Bewerbungstipps und Tricks

Die Grundlage: die Bewerbungsmappe

Ihre Bewerbungsmappe sollten Sie mit viel Sorgfalt zusammenstellen – und nur die unbedingt notwendigen Dinge hineinpacken: ein Anschreiben, einen Lebenslauf sowie Zeugnisse und Zertifikate, die zu der ausgeschriebenen Stelle passen.

Kurz und präzise: das Anschreiben

Das Anschreiben gehört in jede Bewerbungsmappe. Hier erläutern Sie, warum die Stelle für Sie so interessant ist – und Sie die beste Kandidatin, der beste Kandidat für den Job sind. Fassen Sie sich dabei kurz: Das Anschreiben sollte nicht länger sein als eine DIN A4-Seite. Es geht um präzise Angaben: Teilen Sie uns Ihre praktischen Erfahrungen mit. Benennen Sie die Gründe, die Sie qualifizieren. Bei Stellen mit internationalem Fokus können Sie die Bewerbung z.B. in englischer Sprache verfassen.

Aufs Wesentliche konzentriert: der Lebenslauf

Kurz, strukturiert, aussagekräftig: So sollte Ihr Lebenslauf sein. Wir erwarten keine Romane von Ihnen. Bitte konzentrieren Sie sich auf die Stationen, die für Ihren Wunschjob relevant sind. Erläutern Sie unbedingt, welche Aufgaben Sie bei der letzten beruflichen Station hatten. Hier unser Tipp für die Reihenfolge in Ihrem Lebenslauf: Persönliche Daten, Bildungsweg mit Studienschwerpunkten und Note. Ihren beruflichen Werdegang schildern Sie bitte antichronologisch, also immer die aktuelle Tätigkeit zuerst. Sie hätten noch so viel zu erzählen? Dann setzen Sie doch einfach einen Link zu Ihrem Xing- oder LinkedIn-Profil.

Nur Relevantes zählt: Zeugnisse und Zertifikate

Bitte prüfen Sie sorgfältig, welche Zeugnisse und Zertifikate für die Stelle relevant sind. Sie glänzen mit Zusatzqualifikationen, die Sie für den Job besonders befähigen? Dann sollten Sie diese unbedingt benennen. Was uns ebenfalls brennend interessiert: Ihre Praktika, Auslandsaufenthalte (bitte unbedingt den genauen Zeitraum nennen) und Sprach- oder IT-Kurse. Übrigens: Eine starke Motivation für die Aufgaben, Lernbereitschaft und Flexibilität sind uns wichtiger als Zeugnisse und Zertifikate.

Professionalität wirkt: das Bewerbungsfoto

Ein Foto ist kein Pflichtprogramm – kann aber durchaus für Sie sprechen. Dafür muss es allerdings professionell sein. Bitten Sie doch Ihre Freunde, Ihnen bei der Wahl des passenden Bildes zu helfen. Übrigens: Haben Sie ruhig Mut! Farbe und Designelemente peppen jede Bewerbungsmappe auf. Ihre Originalität können Sie uns ruhig schon hier zeigen. Wir freuen uns drauf. Denn wir sind immer auf der Suche nach kreativen Talenten.

Unsere Tipps fürs Vorstellungsgespräch

Sie sind ganz schön nervös? Kein Problem. Auch RecruiterInnen kennen Situationen, in denen die Nerven flattern. Zudem wissen wir aufgrund Ihrer Unterlagen bereits, dass Sie ein Mensch mit Talent sind. Also keine Panik. Wichtig ist uns der Gesamteindruck, den Sie machen. Wir möchten wissen, ob Sie in unser Team passen. Deshalb unsere Bitte: Verstellen Sie sich nicht. Seien Sie authentisch. Denn wir möchten Ihre echte Persönlichkeit kennenlernen. 
Bleiben Sie locker! Das ist natürlich leichter gesagt als getan. Auch eine gute Vorbereitung wird Nervosität nicht ganz verhindern – aber doch verringern. Daher unser wichtigster Tipp: Bereiten Sie sich sorgfältig vor. Sie sollten uns zum Beispiel von Projekten erzählen können, an denen Sie schon mitgewirkt haben. Und was ziehen Sie an? Am besten ein Outfit, das zur Stelle passt. Das nicht zu leger ist, aber in dem Sie sich auch nicht verkleidet fühlen. Mit Hemd, Bluse, Anzug oder Kostüm machen Sie nichts verkehrt.
Sie meinen, als BerufsanfängerIn haben Sie gar nicht viel zu erzählen? Das sehen wir anders. Erläutern Sie uns, wie Sie Ihr Studium angelegt haben. Welche Inhalte und Projekte für Sie besonders wichtig waren. Sie haben in einer Studierendenorganisation mitgewirkt oder sich in einem Ehrenamt eingesetzt? Das sind gute Themen, weil sie zeigen, dass Sie gerne Verantwortung übernehmen.
Der wichtigste Zweck des Vorstellungsgesprächs ist das gegenseitige Kennenlernen. Wir möchten herausfinden, ob Sie zu uns passen und ob unser Unternehmen Ihren Vorstellungen entspricht. 
Was für uns ganz wichtig ist: Ihr Interesse an unserem Unternehmen. Zeigen Sie uns, dass Sie sich mit T-Systems auseinandergesetzt haben, surfen Sie zur Vorbereitung auf unserer Webseite. Wir freuen uns schon auf Ihre Fragen.

Das Vorstellungsgespräch ist beendet – und dann?

Bitten wir um ein wenig Geduld. Normalerweise bekommen Sie innerhalb von zwei Wochen eine Rückmeldung von uns. Wenn wir Sie gerne einstellen möchten, geben wir Ihnen dann natürlich noch etwas Bedenkzeit. Sie möchten gerne für uns arbeiten? Dann führen wir noch ein weiteres Gespräch über die vertraglichen Einzelheiten. Sind wir uns einig, dann begrüßen wir Sie an Bord. Weitere Infos zum Onboarding finden Sie unter  Einstieg & Entwicklung.
Einfach bewerben – Videotutorial Jobbörse
Online-Bewerbung – So funktioniert’s
Wir zeigen Ihnen, wie Sie in unserer Jobbörse einfach und schnell Ihre Karriere bei uns ins Rollen bringen.

Jetzt Ihren Einstieg wählen