Topografische blaue Linien vor schwarzem Hintergrund

Altdaten analysieren und historisieren und Content in die Cloud migrieren

Mit einem standardisierten Verfahren Daten in neue Anwendungen migrieren und damit Kosten für Altsysteme sparen

Daten aus Altsystemen analysieren, löschen, historisieren und migrieren

Unternehmen schalten Altsysteme oft nicht ab, weil sie Datenverluste befürchten und ihre Altdaten nicht historisieren oder migrieren wollen. Auch beim Wechsel von Anwendungen in die Cloud oder bei der Einführung neuer Software ist die Migration von Daten ein ungeliebtes Thema. Solchen Projekten eilt kein guter Ruf voraus. Wer auf standardisierte und etablierte Verfahren setzt, kann durch Datenanalyse und -migration Zeit und Geld sparen.

Ihrer Cloud-Strategie zum Erfolg verhelfen

Nahaufnahme Mann arbeitet auf einem Tablet

Die meisten Unternehmen haben eine Cloud-Strategie und setzen darin vor allem auf die Public Cloud. Die nötigen Cloud-Lizenzen, wie zum Beispiel für Office 365, sind oft bereits vorhanden. Allerdings laufen viele der Altsysteme weiter. So kann das Potential der Cloud nicht ausgeschöpft werden. Wir helfen Ihnen, Ihren Content in die Anwendungen der neuen Welt zu migrieren. So optimieren Sie Ihre Prozesse. Und Sie sparen schnellstmöglich Kosten ein, weil Sie die alten On-Premise-Systeme abschalten könnten.

Teure Datenkeller aufräumen

Das Whitepaper zeigt, wie Altsysteme abgeschaltet werden können, ohne den Zugriff auf deren Daten zu verlieren.

Datenlogik muss erhalten bleiben

Ein Weiterbetrieb von Altsystemen ist mit viel Aufwand und Kosten verbunden. Und das Ganze für Daten, auf die Sie zwar nur noch selten, aber trotzdem gezielt zugreifen müssen. Bei einer Kapselung der Altanwendungen entfallen zwar die Kosten, allerdings werden Programmfehler und -lücken miteingefroren. Gesetzlich geforderte Systemanpassungen sind kaum noch realisierbar. Werden die Informationen in anderen Medien gespeichert und bei Bedarf hochgefahren, ist es meist nicht möglich, Daten mitsamt den angeschlossenen Dokumentenarchiven zu extrahieren. Fraglich ist auch, ob andere Medien die Logik zu den übernommenen Daten und Dokumenten abbilden. Wenn nicht, wird eine gezielte Suche zum Stochern im Moor. Fakt ist: Eine Stilllegung der alten Systeme reduziert Kosten und Komplexität.

Historisieren ist mehr als archivieren

Nahaufnahme von Akten in Hängeregistratur

Historisierung bezeichnet das intelligente Stilllegen von Systemen, losgelöst von den bisherigen Applikationen. Dies ist auch der Unterschied zu einer klassischen Archivierung, bei der auf das Archiv weiterhin über die Ursprungsapplikation zugegriffen wird. Bei der Historisierung geht es zunächst einmal darum, die Datenlogik von Anwendungen zu verstehen, seien sie auch noch so komplex. Daneben werden auch die Kritikalität und der Verfügbarkeitsbedarf der Daten sowie die jeweilige Datenstrategie des Unternehmens berücksichtigt. Nutzen Unternehmen die Managed Application Retirement Services, werden Daten und Dokumente unter Berücksichtigung der jeweiligen Konzernanforderungen in eine hochsichere, dedizierte Cloud-Umgebung überführt. In der neuen Umgebung lassen sich alle individuellen Compliance-Anforderungen problemlos umsetzen. Rechtliche Vorgaben wie EU-DSGVO und GoBD-Konformität werden dabei automatisch erfüllt.

Plattform für Datenhistorisierung

Infografik Managed Application Retirement Service

Mit Managed Application Retirement Services (M.A.R.S.) lassen sich Daten aus Applikationen, Datenbanken, Archiven und Dokumenten auf eine Plattform migrieren und historisieren.

Von 52 %

der eigenen Daten kennen Unternehmen weder den Wert noch den Inhalt.¹

91 Zettabyte 

Datenmüll entsteht, wenn bis 2025 die weltweite Datenmenge auf 175 Zettabyte ansteigt.¹

Quelle: ¹ Veritas 2019

Daten und Dokumente in der Cloud historisieren

Nahaufnahme Dokument mit Papierklammer liegt auf Laptop-Tastatur

Ob Fusionen, Unternehmenskäufe, Betriebsübergänge, fremdfinanzierte Übernahmen, Out- und Insourcing, Spin-offs, Carve-outs oder Unternehmenskooperationen: Auch wenn Sie Altsysteme abschalten, müssen Sie aus rechtlichen Gründen Daten jahrzehntelang weiterhin so aufbewahren, dass gezielte Zugriffe und Löschungen jederzeit möglich sind. Dafür müssen Daten migriert und historisiert werden. 

Ausgangspunkt für die Migration der Daten bildet ein standardisiertes Projekt mit einer erprobten, methodischen Vorgehensweise. Darin werden alle Daten und Dokumente aus den vorhandenen Applikationen herausgelöst und automatisiert auf eine zentrale Datenbank in der Cloud übertragen. Dies gilt für Finanzdaten, Produktinformationen, Gutachten, aber auch andere Dokumente. Sogar bereits vorhandene Archivdaten und externe Daten sind integrierbar. 

Die Logik der von den Applikationen getrennten Altdaten wird in der neuen Plattform übernommen. So funktioniert der Zugriff auf die nunmehr unveränderbaren Daten wie gewohnt intuitiv und schnell. Berechtigte Anwender können die Daten nach unterschiedlichsten Kriterien visualisieren aber auch Auswertungen und Reports erstellen. Zur Sicherstellung des Überführungserfolgs wird die Historisierung mit entsprechenden Services begleitet – etwa Projekt-, Risiko-, Qualitäts- und Change Management.

Effiziente und sichere Datenmigration

  • Abbau der Komplexität durch Zentralisierung und Abschaltung der Altsysteme 
  • Betrieb in der hochsicheren Private Cloud oder Public Cloud
  • Skalierbarer Plattformbetrieb
  • Günstige monatliche Nutzungsgebühr
  • Bedarfsgerechte Datenverfügbarkeit 24/7 oder temporär
  • Verschlüsselter und abgesicherter Datentransfer via VPN

Schneller Return on Investment

  • 100%ige Übernahme aller Daten
  • Bis zu 80% Einsparungen bei den Betriebskosten
  • Schneller ROI, geringe TCO, keine Investitionskosten
  • Datenvisualisierung mit bereichsspezifischen Sichten für Datensätze, Dokumente und Reports
  • Recherchen über definierte Verknüpfungen von Nutzdaten
  • Autorisierung durch die Vergabe von rollenbasierten Berechtigungen
  • Automatisiertes Löschen von Daten sowie Aussetzungsmöglichkeit für Ausnahmefälle (Legal Hold)
  • Einfache, globale Verfügbarkeit der Daten von jedem Standort aus

Daten extrahieren, transformieren und neu bereitstellen

Infografik Cloud Content Migration

Mit Hilfe von Tools lassen sich Daten jeglicher Herkunft aus ihren Systemen extrahieren. Wer redundante und genutzte Daten herausfiltert, spart Geld und kann Altsysteme abschalten.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktanfrage!

Gern stellen wir Ihnen den passenden Experten zur Seite und beantworten Ihre Fragen rund um Planung, Implementierung und Wartung Ihrer Digitalisierungsvorhaben.

Besuchen Sie t-systems.com außerhalb von Switzerland? Besuchen Sie die lokale Website für weiterführende Informationen und Angebote für Ihr Land.