Auf Messen und Events stellt T-Systems smarte Lösungen und Dienstleistungen aus seinem Portfolio vor.
Details

OpenStack Day auf der CeBIT

21. März 2017 | Hannover

Das Software-Projekt OpenStack ist zu einem der wichtigsten Eckpfeiler der Cloud-Industrie geworden. Die Open Telekom Cloud sponsert auf der CeBIT gemeinsam mit dem Linux Magazin einen ganzen Tag zum Thema. 
Initiiert hat das Projekt vor einem knappen Jahrzehnt maßgeblich die NASA. Mehr als die Hälfte der Fortune-100-Unternehmen setzen die Software bereits im täglichen Geschäft ein; auf etwa 60.000 Mitglieder in 180 Ländern ist die Zahl der weltweiten Unterstützer gestiegen, die sich seit fünf Jahren in der OpenStack Foundation austauschen – Tendenz steigend. Keine Frage, die Cloud-Architektur mit dem offenen Quellcode fristet schon lange kein Schattendasein mehr. Spätestens seit die Open Telekom Cloud vor einem Jahr auf der CeBIT 2016 Premiere feierte, hat sich OpenStack besonders auf dem deutschsprachigen Markt etabliert.

Fokusthema OpenStack

Auf der diesjährigen CeBIT widmet das Linux Magazin dem Thema einen ganzen Tag: Gesponsert von der Open Telekom Cloud findet am 21. März im Open Source Forum in Halle 3 Stand D35 der OpenStack Day statt. Zahlreiche Branchenkenner werden über den Tag hinweg Vorträge zu aktuellen OpenStack-Themen halten. Dazu zählen unter anderem fünf Open-Telekom-Cloud-Experten von T-Systems. Beim anschließenden Get-together am Messestand haben die Gäste ausführlich Gelegenheit, sich gemeinsam mit den Experten zu allen Themen rund um OpenStack und die Open Telekom Cloud auszutauschen. Wer einen konkreten Beratungstermin zur Open Telekom Cloud vereinbaren möchte, kann diesen direkt unter OpenTelekomCloud@telekom.de buchen und vor Ort mit den Experten wahrnehmen.

Wenn Public Cloud, dann OpenStack

Die Eröffnungsrede wird Heidi Bretz von der Open Stack Foundation halten. Ebenfalls mit dabei: Kurt Garloff von T-Systems. Der Physiker beschäftigt sich bereits seit mehr als 20 Jahren mit Linux-Systemen und hat als Chefarchitekt den Aufbau der OpenStack-basierten Open Telekom Cloud bei T-Systems verantwortet. Auf dem OpenStack Day während der CeBIT referiert er zum Thema ‚Warum (Public) Cloud Ihr Standard-Deployment-Modell sein sollte‘. Sein Credo: „Wenn Public Cloud, dann OpenStack. Für Unternehmen ist das System einfach die sinnvollste Lösung. Denn in puncto Sicherheit, Skalierung und Flexibilität ist OpenStack anderen Systemen schlicht überlegen.“
Mit der Open Telekom Cloud zählt T-Systems zu den größten Cloud-Providern, die aktuell OpenStack-basierte Public-Cloud-Lösungen anbieten: Das Unternehmen ist nicht nur Gold Member der Community, sondern bietet darüber hinaus mit der Open Telekom Cloud Infrastructure-as-a-Service (IaaS) aus hochsicheren deutschen Rechenzentren nach strengsten deutschen Datenschutzbestimmungen auf Basis von OpenStack. Die Experten von T-Systems sind darüber hinaus nicht nur beim OpenStack Day auf der CeBIT anzutreffen: Den Open Telekom Cloud Stand finden Sie während der Zeit vom 20.03. bis zum 24.03. im Open Source Park in Halle 3, Stand D36/530. Besuchen Sie uns und lernen Sie die Architekten der Open Telekom Cloud kennen!

Agenda

10:00 Uhr: Welcome Note 
  • Heidi Bretz, OpenStack Foundation
10:30 Uhr: Spezielle Performance-Überlegungen für eine Public Cloud 
  • Alexander Stellwag, T-Systems
11:15 Uhr: Netzwerkautomatisierung im OpenStack-Umfeld mittels SDN
  • Prof. Dr.-Ing. Diederich Wermser, Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften
12:00 Uhr: Update von Juno auf Mitaka in einer Public Cloud
  • Sebastian Wenner, T-Systems
12:30 Uhr: Analyze a Twitter timeline with BigData as a service
  • Zsolt Nagy, T-Systems
13:00 Uhr: Huawei FusionSphere: Utilizing and Advancing OpenStack
  • Dr. Götz Brasche, HUAWEI
13:45 Uhr: Open Telekom Cloud: API-/Funktionsvalidierung mit RefStack2
  • Christian Kortwich, T-Systems
14:30 Uhr: Fujitsu Enabling Software Technology
  • Carsten Duch und Wolfgang Ries, SUSE LINUX GmbH
15:15 Uhr: Warum (Public) Cloud Ihr Standard-Deployment-Modell sein sollte
  • Kurt Garloff, T-Systems
16:00 Uhr: Podiumsdiskussion: Quo Vadis OpenStack? 
  • Teilnehmer: Carsten Duch (SUSE), Kurt Garloff (T-Systems), Martin Loschwitz (Linux-Magazin), Dr. Wolfgang Ries (Fujitsu), Sascha Smets (HUAWEI), Sven-Ove Wähling (Netzlink), Dr. Udo Seidel (Moderation)
17:00 Uhr: OpenStack Get-together