Close-up eines Druckmessers an einem großen Tank.

Sicheres Enterprise Mobility Management für KAESER

KAESER KOMPRESSOREN SE mobilisiert sämtliche Geschäftsprozesse

Mobiler Zugriff für mehr Effizienz

Logo KAESER

Sämtliche Geschäftsprozesse in die mobile Welt übertragen – das ist die Vision von KAESER KOMPRESSOREN. Im Zuge umfassender Digitalisierungsprojekte erkannte der Druckluft-Spezialist schnell, dass der mobile Zugriff auf sämtliche Applikationen die Effizienz unternehmensübergreifend steigern kann. Die Basis: ein professionelles Enterprise Mobility Management mit passendem Security-Konzept.

Der Kundennutzen

  • Maximale Sicherheit für sämtliche mobilen Endgeräte dank Mobile Protect Pro
  • Rundum-sorglos-Paket mit gemanagten Services für alle mobilen Themen
  • Höhere Produktivität bei KAESER in allen Fachbereichen durch Mobilisierung inklusive Innovationen in der Benutzerschnittstelle
  • Konzentration auf das Kern-Business dank gemanagter Lösung aus einer Hand

Dank des Enterprise Mobility Managements von T-Systems sind wir nun weltweit mobil aufgestellt und haben unsere Produktivität deutlich gesteigert, seit wir von überall auf nahezu alle Business-Applikationen zugreifen können. Und das unter Einhaltung höchster Sicherheitsstandards.

Falko Lameter, CIO KAESER KOMPRESSOREN SE

Mobile Endgeräte mit der SAP Cloud verbinden

Hand trägt Tablet wie ein Kellner, darüber schwebt eine Wolke

Ebenso wie die KAESER-Maschinen arbeiten auch die Mitarbeiter weltweit verteilt in zahlreichen Ländern auf vielen verschiedenen Kontinenten. Als digitaler Vorreiter hat das internationale Unternehmen bereits frühzeitig in Predictive Maintenance investiert, um Störungen in den Anlagen zu erkennen, bevor sie eintreten. Zur direkten Alarmierung der Service-Techniker führte KAESER mit der Hilfe von T-Systems eine App ein, die mobile Endgeräte mit der SAP Cloud verbindet. Mit der Umsetzung dieses Projektes wurde schnell klar, dass der mobile Zugriff auf Betriebsanwendungen auch in anderen Fachbereichen und letztlich sogar unternehmensübergreifend die Effizienz steigern könnte. Aus dieser Erkenntnis entstand eine neue Strategie: die Übertragung sämtlicher Business-Abläufe in die mobile Welt. 

Die Herausforderung

  • Die mobile Bereitstellung von relevanten Daten für Servicetechniker vereinfachten und beschleunigten den Serviceprozess
  • Aus den Neuerungen ergaben sich zahlreiche weitere mobile Möglichkeiten, wie beispielsweise Reisekostenabrechnung, Zugriff auf Unternehmensanwendungen etc. über mobile Endgeräte
  • Für das Management der Devices, Anwendungen, Nutzer und des Sicherheitskonzepts brauchte KAESER eine umfassende, gemanagte Lösung
  • Ziel ist die Abbildung sämtlicher Geschäftsprozesse auf mobiler Ebene

Wir freuen uns auf Ihr Projekt!

Gern stellen wir Ihnen den passenden Experten zur Seite und unterstützen Sie bei der Implementierung eines Enterprise Mobility Management und der dazu passenden Sicherheitslösung. Sprechen Sie uns an!

Mobil, effizient und sicher

 Über der Hand eines Mannes befindet sich eine grafische Darstellung einer Wolke mit einem Sicherheitsschloss.

Nach dem Entschluss ging der erste Schritt extrem schnell: Innerhalb eines Monats wurden in 48 Ländern – unter anderem in den USA, Europa, Asien und Afrika – mobile Endgeräte ausgerollt. Von Kalendereinträgen über E-Mail-Kommunikation bis hin zur Verwendung unterschiedlichster Business-Applikationen wie beispielsweise Customer Relationship Management (SAP C/4HANA), Supply Chain Management (SAP Ariba), Reisekostenabrechnung, o. ä. können KAESER-Mitarbeiter nun mobil arbeiten. Die Devices werden im zentralen Enterprise Mobility Management von T-Systems verwaltet und sind darüber hinaus mit der Sicherheitslösung Mobile Protect Pro ausgestattet. 

Damit kann der internationale Mittelständler sich auf seine Kernaufgaben konzentrieren, während alle Themen rund um die mobile Welt – von Devices über Apps, Content und Zugriffe bis hin zu Sicherheitsthemen – professionell gemanagt werden. Mobile Protect Pro funktioniert dabei wie ein Langzeit-EKG, das die Endgeräte und deren Verbindungen dauerhaft überwacht und jegliche Anomalien sofort erkennt. Diese werden umgehend an das Enterprise Mobility Management System MobileIron gemeldet, welches daraufhin automatisch vordefinierte Maßnahmen auslöst, damit kein Schaden entsteht. Im Gesamtkonzept hat KAESER gemeinsam mit T-Systems den Grundstein gelegt, um künftig sämtliche Business-Prozesse mobil verfügbar zu machen.

Die Lösung

  • Enterprise Mobility Management MobileIron® und Mobile Protect Pro von T-Systems
  • Voll gemanagte Mobility-Lösung über alle Devices und Nutzer hinweg
  • Proaktive Erkennung von Anomalien zur Absicherung sämtlicher mobiler Geräte und Applikationen
  • Mobiler Zugriff auf
    • E-Mail/PIM (Personal Information Management) der Google G Suite
    • SAP Enterprise Applikationen wie C/4HANA, ARIBA, etc.
    • Fileshares
  • Innovative Benutzerschnittstellen wie z. B. Sprachassistenten zur Befehlseingabe und Datenerfassung
  • Management der Endgeräte, Anwendungen, Zugriffe und Inhalte zentral für über 2.000 Nutzer in aktuell 48 Ländern

Maximale Security mit T-Systems

Um sich für die Zukunft zu wappnen, brauchen Unternehmen vier Bausteine: Konnektivität, Cloud und IT-Infrastruktur, Sicherheit und Digitalisierung. Die Lösungen von T-Systems bieten maximale Security.

Zu unserer Strategie

Über KAESER KOMPRESSOREN SE

Die Europäische Aktiengesellschaft KAESER KOMPRESSOREN SE ist einer der weltweit führenden Anbieter von Druckluftmanagement-Systemen. Das Familienunternehmen beschäftigt über 6.000 Mitarbeiter und erzielte im Jahr 2017 einen Umsatz von über einer Milliarde Euro. Zu den wesentlichen Erfolgsfaktoren zählen Entwicklungsleistung, Ersatzteileversorgung, Service, verschiedene Betreibermodelle und individuelle Beratung.

Zur Website des Kunden

Besuchen Sie t-systems.com außerhalb von Germany? Besuchen Sie die lokale Website für weiterführende Informationen und Angebote für Ihr Land.