Globales Netz für die Wirtschaft: Smart SD-WAN powered by ngena sorgt für hohe Wirtschaftlichkeit und einfaches Netzmanagement.
Lösung

Smart SD-WAN powered by ngena

Ein smartes Netz für das digitale Business

  • Neue Betriebs- und Technologieplattform für internationale SD-WANs
  • Zentrale Steuerung und Kontrolle
  • Automatisierte, carrier-übergreifende Betriebs- und Produktionsprozesse
  • Ergänzung zu MPLS-Plattformen
  • Hochwertigerer Ersatz für Internet-VPNs
  • Ende-zu-Ende-Verschlüsselung als Standard
  • Netznahe Services (Firewall, Internet-Breakouts, Multi-VPN etc) optional
  • Start im Sommer 2017

Herausforderung: Globales Netz

Standortübergreifende Firmennetze zu managen ist eine komplexe Aufgabe. Selbst große Telekommunikationsanbieter besitzen kein flächendeckend globales Netz und kaufen fehlende Infrastruktur zu. Neue Dienste bereitzustellen ist daher zeitlich aufwändig, und die Angebote variieren je nach Region. Doch international tätige Unternehmen müssen sich dem schnell wandelnden Markt anpassen – und damit auch ihre Netzressourcen.

Standardisierte Netzdienste auf Knopfdruck

Endlich zieht das Firmennetz mit der Dynamik der Digitalisierung gleich. Als Partner der Netzallianz ngena liefert T-Systems multinationalen Unternehmen global standardisierte Netzdienste, die nahezu auf Knopfdruck bereitstehen: Mit Smart SD-WAN bietet T-Systems ein internationales, carrier-übergreifendes IP-VPN auf SD-WAN-Basis. Die globalen Netzdienste sind nicht nur von höchster Qualität, sondern auch sicher, schnell verfügbar und einfach zu managen. Alle Produkte und Prozesse sind weltweit einheitlich und werden von einer zentralen Plattform gesteuert.
Video
Smart SD-WAN powered by ngena
Die neuen Allianzmitglieder der ngena sprechen über die Netze der Zukunft.

Infografik

Automatisierte, carrier-übergreifende Betriebs- und Produktionsprozesse

Technische Spezifikationen

  • Schnelle, sichere und agile internationale IP-VPN-Plattform
  • Hohe Wirtschaftlichkeit und einfaches Netzmanagement: Betrieb und Bereitstellung über hochautomatisierte SD-WAN-Plattform
  • Weltweit standardisierte Produkte und Prozesse
  • Hybrides IP-VPN mit passender Zugangstechnologie für jeden Standort weltweit: Internet- oder Ethernet-Access
  • Zentral gemanagter Service: Maximum an Betriebssicherheit und Schutz
  • Ende-zu-Ende-Verschlüsselung als Standard für alle Verbindungen

Next Generation Enterprise Network Alliance

Mehr Informationen zu Smart SD-WAN und ngena.

Interview

Dr. Marcus Hacke, Managing Director ngena, im Gespräch mit Total Telecom über die Ziele der Allianz
 

Weitere Videos

Unternehmen müssen immer in Bewegung bleiben

Das könnte Sie auch interessieren
Internationale Unternehmen bleiben nur dann erfolgreich, wenn sie sich dem Markt agil anpassen. Das umfasst nicht nur ihr Geschäft, sondern auch die dafür nötigen IT- und Telekommunikations-Ressourcen wie weltumspannende Netzdienste. Denn: Neue Standorte sind darauf angewiesen, schnell ans Firmennetz angebunden zu werden. Oder jüngst gebuchte Cloud-Dienste erfordern plötzlich höhere Bandbreiten.

Die standardisierte Antwort zur globalen Vernetzung

Für internationale Unternehmen, die rasch auf Anforderungen reagieren müssen und eine hohe Produkt-Standardisierung benötigen, liefert T-Systems mit „Smart SD-WAN“ (Software-Defined Wide Area Network) die Antwort. Dank virtueller Netzwerktechnik lässt sich das hybride IP-VPN automatisiert betreiben und bereitstellen. Alle Dienste stehen weltweit einheitlich und in kurzer Zeit zur Verfügung. Zentral gemanagte Netzwerksicherheit und die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung aller Verbindungen sorgen für ein Maximum an Schutz.
Zum Start im Sommer 2017 bietet das Weltnetz drei unterschiedliche Access-Designs. Je nach Access-Design – XS, S oder M – vernetzt Smart SD-WAN Standorte mit IP-Verbindungen über Internet- oder Ethernet-Anbindungen. Schrittweise folgen weitere Access-Designs, darauf abgestimmte Mehrwertdienste und immer mehr Länder, in denen der Service bereitsteht. Zum Start sind bereits Nord- und Südamerika, weite Teile Europas und einige Regionen Asiens erreichbar. Das finale Portfolio reicht von kosteneffektiven Lösungen, um einzelne Standorte anzubinden, bis hin zu redundant aufgebauten IP-VPNs mit unterschiedlichen Serviceklassen (CoS, Classes of Service). Damit ist Smart SD-WAN auch eine ideale Ergänzung für bestehende MPLS-Netzwerke.

Ein Bindeglied für alle Netze und Carrier

T-Systems stellt die Dienste extrem agil und effizient bereit. Möglich macht das die „Next Generation Enterprise Network Alliance“, kurz ngena. ngena ist ein eigenständiges Unternehmen und dient als globales Bindeglied zwischen den Netzen der Carrier:  Die von der Deutschen Telekom initiierte Allianz verknüpft die Netze ihrer Partner mit Cloud- und Virtualisierungs-Technologie zu einem einzigartigen Weltnetz und stellt ihren Partnern darüber globale Netzdienste automatisiert bereit. Als ngena-Partner bietet T-Systems ihren Kunden mit dem ngena-basierten Smart SD-WAN die perfekte Ergänzung zum IntraSelect-Portfolio .
Im Januar 2016 haben die Netzbetreiber Deutsche Telekom, CenturyLink, Reliance Jio und SK Telecom die Festnetz-Allianz gegründet. Seitdem sind viele neue Partner hinzugekommen, weitere sollen folgen.

Verwandte Themen