News

Stark bei Collaboration aus der Cloud

07.06.2017

Das Analystenhaus GlobalData (vormals Current Analysis) hat T-Systems als sehr wettbewerbsfähig bei Unified Communications and Collaboration bewertet.
T-Systems‘ Angebot für Unified Communications und Collaboration als „sehr stark“ bewertet.

Von Berlin nach Madrid, von Paris nach New York – wollen Mitarbeiter aus verschiedenen Standorten zusammenarbeiten, sind sie auf digitale Hilfsmittel wie Unified-Communications-und-Collaboration-Lösungen (UCC) angewiesen. Doch nicht jeder Anbieter kann solche Services länderübergreifend anbieten. Vor diesem Hintergrund hat das Marktforschungsunternehmen GlobalData das UCC-Angebot von T-Systems als „sehr stark“ im globalen Markt eingestuft. Das US-amerikanische Beratungshaus hatte verschiedene führende Produkte und Dienste für Collaboration und Communications unter die Lupe genommen und verglichen. Der Telekom-Tochter fehlt damit nur ein Schritt zum höchsten Bewertungs-Level.
„T-Systems ist extrem stark und flexibel dabei, Services für einzelne Kunden anzupassen und zu bepreisen.”
GlobalData (vormals Current Analysis), Product Assessment “Collaboration and Communications (global)”, 2017
„T-Systems liefert ein umfangreiches Angebot an UCC-Funktionen (Voice, Videokonferenzen, E-Mail, Fax, Messaging, Chat und Social Collaboration) von marktführenden Herstellern“, schreiben die Analysten in ihrem Bericht. Besonders positiv fielen die Private-Cloud-Angebote auf, etwa die Dynamic Services for Unified Communications und Dynamic Services for Collaboration. Diese könnten sich preislich zunehmend mit den Public-Cloud-Services messen. Zu den T-Systems Partnern gehören Cisco, Microsoft, Avaya, Swyx und NFON.

Für Weltkonzern, Mittelständler und Kleinfirmen

Das Angebot richtet sich dabei an Unternehmen jeder Größe. „T-Systems ist in der Lage, die UCC-Dienste mit denselben Plattformen und Lösungen aus der Private Cloud für multinationale Unternehmen zu skalieren“, sagt Ian Grant, Senior Analyst Enterprise Mobility Europe bei GlobalData. Aber auch die Bedürfnisse kleiner und mittelständischer Unternehmen (KMU) decke die Telekom-Tochter ab: zum Beispiel mit einem Paket rund um eine Cloud-TK-Anlage der NFON AG, das sich mit einem zentralen SIP-Trunk – dem Anlagenanschluss des All-IP-Zeitalters – kombinieren lässt.
Wettbewerbsvergleich der Produktbeurteilung: Collaboration and Communications (global)
Infografik der GlobalData: Wettbewerbsvergleich der Produktbeurteilung: Collaboration and Communications (global)

Partnerschaft mit British Telecom

Als besonderen globalen Wettbewerbsvorteil bewerteten die Analysten T-Systems‘ kürzlich verkündete Partnerschaft mit BT (British Telecommunications), dank der beide Unternehmen das Netz des jeweils anderen nutzen können. Dies erhöhe die geografische Reichweite der Telekom-Tochter um 60 Prozent und erlaube ihr, auch UCC-Dienste an neuen Standorten anzubieten. Zudem lobte GlobalData T-Systems‘ Investitionen, um das eigene europaweite Netz auszubauen und die Infrastruktur auf All-IP umzustellen.
Global Data ist ein global agierendes Marktforschungs- und Wettbewerbsanalyse-Unternehmen, das Anfang 2016 nach der Konsolidierung aus einer Reihe von etablierten und angesehenen Anbietern von Datenanalysten gegründet wurde. GlobalData vergleicht und bewertet jährlich und seit über zehn Jahren führende Produkte und Dienstleistungen, die für Kollaboration und Kommunikation angeboten werden. In dieser Analyse überprüfen erfahrene Analysten öffentlich verfügbare Produktinformationen und führen primäre Marktforschung zu Anbietern, Kunden, Einzelhändlern und Partnern durch.