Eine Wolke schwebt vor einem Globus und hinter einem Netz.

Hybrid Cloud: das Beste aus zwei Welten

Die Open Telekom Cloud Hybrid kombiniert die Sicherheit einer Private Cloud mit der Flexibilität einer Public Cloud

Jetzt Self-Check machen

Open Telekom Cloud Hybrid

Eine flexible, skalierbare Private Cloud, die sich jederzeit erweitern lässt: Das ist die Open Telekom Cloud Hybrid auf OpenStack-Basis. Sie wird komplett gebrauchsfertig als Plug & Play-Lösung angeliefert – Strom- und Netzwerkanschluss genügen! OpenStack sorgt für ein geringes Vendor-Lock-in-Risiko. Und die Private-Cloud-Ressourcen sind leicht kombinierbar mit dem Public-Cloud-Computing-Angebot der Telekom, denn Software- und Hardware-Technologie sind identisch. 

Self-Check: Haben Sie alle Fallstricke im Blick?

Planen Sie gerade den Aufbau einer Private und/oder Hybrid Cloud Infrastruktur? Und haben Sie dabei wirklich alles berücksichtigt? Finden Sie heraus, wo Ihr Unternehmen steht – und wie Sie bei Aufbau und Betrieb einer Private- oder Hybrid-Cloud-Umgebung maximale Effizienz herausholen. 

Open Telekom Cloud Hybrid im Überblick

 Wolke in Achteck
  • OpenStack-basierte Private-Cloud-Lösung mit flexibel skalierbaren Ressourcen und Komponenten zu kalkulierbaren Kosten (OPEX statt CAPEX)
  • Managed Private Cloud Services leicht kombinierbar mit der Public Cloud, denn Soft- und Hardware-Technologie sind identisch
  • Geringes Vendor-Lock-in-Risiko und Zukunftssicherheit dank Open-Source-Lösung OpenStack
  • Sie haben die Wahl: Betrieb als Managed Service in Ihrem Rechenzentrum oder (alternativ) im Rechenzentrum von T-Systems
  • Managed Private Cloud Computing in vier Basiskonfigurationen, individuell erweiterbar um RAM, Block und Object Storage sowie alle Komponenten und Cloud-Dienste, die auch die Public-Cloud-Variante bietet

So profitieren Sie von Open Telekom Cloud Hybrid

  • Sofort einsatzbereit: Netzwerk- und Stromanschluss genügen
  • Professionelle automatisierte Security- und Netzwerk-Tests
  • Managed Services: T-Systems-Experten übernehmen das Management sowie Software-Updates und Hardware-Wartung
  • Technologische Grundlage zur Erfüllung von Compliance sowie regulatorischen, datenschutzrechtlichen und gesetzlichen Vorschriften
  • Schnelle Reaktionsfähigkeit auf Marktveränderungen
  • Verschieben von Workloads zwischen Private- und Public-Cloud-Instanzen ohne Anpassungsaufwand
  • Einzelnes, einheitliches Management-Tool
  • Orchestrierung von Prozessen durch Cloud-basierte Automatisierung
  • Umfassender 24/7-Support durch erfahrene Cloud-Experten

Hybrid Cloud homogen betreiben

Interesse an einer gebrauchsfertigen, flexibel skalierbaren Private Cloud auf Basis von OpenStack, die sich reibungslos mit der Public Cloud kombinieren lässt? Schreiben Sie und oder rufen Sie an und lernen Sie die Open Telekom Cloud Hybrid kennen.

Einsatzszenarien von Open Telekom Cloud Hybrid

Datenverarbeitung in Echtzeit

Für latenzfreie Datenverarbeitung bieten sich Edge Computing und Hybrid Cloud auf Basis der Open-Telekom-Cloud-Technologie an. Die dezentralen Rechen- und Speicherkapazitäten befinden sich nah am Ort der Datenentstehung, stellen die verarbeiteten Daten in Echtzeit zur Verfügung und speichern die Daten parallel in der Open Telekom Cloud.

Cloud ohne Netzinfrastruktur

Mit Open Telekom Cloud Hybrid können Unternehmen IT-Ressourcen auch an abgelegenen Orten als Private Cloud Services nutzen – unabhängig von der Netzanbindung. Die Server werden direkt dort implementiert, wo sie gebraucht werden. Eine Verbindung zum Internet oder in die Public Cloud ist für den Betrieb nicht zwingend erforderlich.

Puffer für Lastspitzen (Cloud-Bursting)

Wenn Unternehmen kurzfristig und für kurze Zeit hochleistungsfähige Rechenkapazitäten benötigen, können sie ihre Private Cloud um Ressourcen aus der Public Cloud erweitern – jederzeit und spontan. Speicher- und Rechenkapazitäten werden bedarfsgerecht hinzu- und wieder abgeschaltet. Das federt Lastspitzen ab.

Backup und Disaster Recovery

Die Public Cloud bietet einen günstigen Langzeitspeicher. Für größtmögliche Sicherheit können Daten beispielsweise verschlüsselt im Object Based Storage abgelegt werden. Wer Daten nicht in der Public Cloud aber dennoch redundant speichern möchte, kann zwei private, voneinander getrennte Verfügbarkeitszonen nutzen, in denen die Systeme gespiegelt sind.

Anwendungsentwicklung mit DevOps

Agile Anwendungsentwicklung verzahnt die Bereiche Entwicklung, Test und Betrieb. Mit Hybrid-Cloud-Plattformen beschleunigen Unternehmen die Softwareentwicklung und verkürzen Freigabeprozeduren. Anwendungen lassen sich nach Bedarf zwischen den Teams und ihren jeweiligen Private- oder Public-Umgebungen portieren. Hardware und Software sollten dafür in der Public und Private Cloud einheitlich aufgebaut sein – so wie in der Open Telekom Cloud Hybrid.

Service-Dienstleister und Cloud-Broker

Hybride Cloud-Computing-Lösungen bieten IT-Abteilungen die Chance, einen einheitlichen Service-Katalog aufzubauen und sich als Cloud-Broker im Unternehmen zu etablieren. Das verringert die Schatten-IT. Statt Anwendungen aus einer unbekannten Cloud zu beziehen, können Fachabteilungen ihre Dienste aus Private- oder Public-Instanzen der Open Telekom Cloud wählen. Das erfüllt Anforderungen wie Skalierbarkeit, Sicherheit und Governance.

Mehr über die Open Telekom Cloud

Besuchen Sie t-systems.com außerhalb von Germany? Besuchen Sie die lokale Website für weiterführende Informationen und Angebote für Ihr Land.