PiSA-sales-Marketingleiter Kosellek.
Logo PiSA sales
„Seit wir die Open Telekom Cloud nutzen, setzt eine wachsende Zahl unserer Kunden auf die Cloud-Variante unserer Lösung. Das ist unter anderem auf die Marke Telekom zurückzuführen, die für Seriosität und Integrität steht. Wir sind optimistisch, damit und durch die enge Partnerschaft mit dem Provider den Cloud-Anteil unserer Lösung künftig noch weiter steigern zu können.“
Dirk Kosellek, Leiter Marketing & Market Development von PiSA sales

Auf Nummer sicher: CRM aus der Cloud

Wo personenbezogene Daten verarbeitet werden, sind Unternehmen in der Regel besonders vorsichtig. Im Kundenbeziehungsmanagement – oder Englisch: Customer Relationship Management (CRM) – vertrauten viele bislang daher nur der hauseigenen IT-Infrastruktur. Doch inzwischen findet ein Umdenken statt, wie beispielsweise die Berliner Softwareschmiede PiSA sales aktuell zu spüren bekommt: „Eine flexible IT-Infrastruktur, die es zulässt, auf neue Marktentwicklungen agil zu reagieren, wird vielen Unternehmen immer wichtiger“, sagt Dirk Kosellek, Leiter Marketing und Market Development von PiSA sales. Das Unternehmen ist seit 30 Jahren in der Branche aktiv und bietet CRM-Softwaremodule für Marketing, Service und Vertrieb. „Das ist ein Grund dafür, dass die Nachfrage nach bedarfsgerecht nutzbaren CRM-Diensten zuletzt deutlich gestiegen ist.“

Sensible Kunden wollen kompromisslose IT-Security

Aus diesem Grund bietet PiSA sales sein CRM-System inzwischen nicht mehr nur für die On-Premises-Installation, sondern auch bedarfsgerecht aus der Cloud an. Bevor das Angebot von Kunden angenommen wurde, musste das Berliner Unternehmen jedoch zunächst einige Herausforderungen meistern. So verlangen Unternehmen insbesondere im CRM-Umfeld kompromisslose IT-Security und Datenschutz auf höchstem Niveau. „Unsere Kunden sind in dieser Hinsicht konservativ. Schließlich verarbeiten CRM-Systeme personenbezogene Daten, da ist das mehr als verständlich“, sagt Kosellek. Außerdem war PiSA sales mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis des bisherigen Cloud-Anbieters nicht zufrieden.

Datensicherheit und Datenschutz: mehrfach zertifizierte Rechenzentren

Auf der Suche nach einer adäquaten Cloud-Alternative überzeugte PiSA sales das Solution Partner Programm der Telekom. Im Zuge dieses Programms unterstützt der Konzern Unternehmen dabei, ihre Software-Lösung in die Open Telekom Cloud zu bringen, um sie bedarfsgerecht vermarkten zu können. Inzwischen buchen Kunden von PiSA sales das CRM-System entsprechend aus den hochsicheren, deutschen Rechenzentren der Telekom in Sachsen-Anhalt. Für die Implementierung der Lösung in der Cloud erhielt PiSA sales als Solution Partner einen Workshop sowie telefonische Beratung durch Experten der Telekom.

„Ruf der Telekom als verlässlicher Cloud-Provider“

Die Rechenzentren der Telekom in Sachsen-Anhalt wurde bereits mehrfach für ein besonders hohes Datensicherheits- und Datenschutzniveau zertifiziert. So erfüllt die Open Telekom Cloud beispielsweise die Anforderungen des Trusted Cloud Datenschutz-Profils (TCDP) in der Version 1.0. Das bescheinigt der Public-Cloud-Lösung der Telekom, aktuell als eines der wenigen Angebote am Markt eine rechtskonforme Datenschutz-Zertifizierung für definierte Cloud-Dienste zu haben.
Seither hat sich die Zahl der Kunden, die das CRM-System von PiSA sales aus der Cloud nutzen, stetig erhöht. „30 Prozent unserer Kunden setzen mittlerweile auf die Cloud-Variante“, sagt Kosellek, „und die Tendenz ist weiter steigend. Der Ruf der Telekom als verlässlicher Cloud-Provider mit hohem Sicherheits- und Datenschutzniveau spielt dabei durchaus eine entscheidende Rolle.“

Details zur Referenz PiSA sales

PiSA sales bietet Softwarelösungen für das Kundenbeziehungsmanagement (CRM) und Any Relationship Management (XRM) im mittelständischen Umfeld. Das CRM-System des 1989 gegründeten Berliner Unternehmens zählt zu den leistungsstärksten auf dem deutschen Markt: Es deckt sowohl Marketing- und Vertriebs- als auch Serviceprozesse vollständig ab und geht damit weit über übliche CRM-Funktionen hinaus. PiSA sales setzt auf die Open Telekom Cloud.
  • Konkurrenz von Hyperscalern wie Microsoft und Salesforce im Bereich CRM erfordert ständige Weiterentwicklung
  • Kunden fordern zunehmend bedarfsgerechte Nutzungsmodelle
  • Hohe Sensibilität im Bereich CRM/XRM in Bezug auf Datensicherheit und Datenschutz
  • Nicht zufriedenstellendes Preis-Leistungs-Verhältnis des bisherigen Cloud-Anbieters
  • Rechen- und Speicherkapazitäten der Open Telekom Cloud aus mehrfach zertifizierten Rechenzentren mit Standort Deutschland
  • Nutzung mehrerer virtueller Maschinen, sowie des Object Based Storage (OBS)
  • Teilnahme am Solution Partner Programm der Telekom
  • Vor-Ort-Betreuung bei der Implementierung durch die Telekom
  • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Wachsende Kundenanzahl, die CRM von PiSA sales aus der Cloud statt On-Premises nutzt
  • Marketing-Unterstützung für PiSA sales durch die Telekom
  • Die Marke "Deutsche Telekom" steht für Seriosität und hilft daher bei der Bewerbung der eigenen Lösung
  • Gemeinsame Messe-Auftritte
Kontakt
info.security[at]t-systems.com
T-Systems International GmbH

Mehr zum Thema
Passende Lösungen
Weitere Informationen