T-Systems-Claim-Logo
Suchen
Geschaeftsmann traegt Fahrrad in modernem Buerogebaeude

Digitaler Schutzengel gewinnt Sustainability Award

Der digitale Schutzengel trägt dazu bei, das Radfahren in der Stadt sicherer und attraktiver zu machen

05. Juli 2022

Ausgezeichnet für nachhaltigen Beitrag zur Mobilität

Auf dem ATZlive Kongress 2022 wurden die Gewinner des Sustainablity Awards bekannt gegeben. In der Kategorie nachhaltige Lösungen wurde die Lösung „Digitale Schutzengel“ von T-Systems und Continental ausgezeichnet. Mit den „Sustainability-Awards in Automotive“ wurden in Berlin auf der Fachkonferenz für Fahrzeug- und Motoreningenieure herausragende Beispiele für nachhaltige Beiträge zur Mobilität ausgezeichnet.

App von Continental und Telekom warnt vor Kollisionen

Siegel SAA T-Systems

Gerade schwächere Verkehrsteilnehmer wie Radfahrer, Pedelec-, Scooterfahrer oder Fußgänger werden im Straßenverkehr oft übersehen. Sie zu schützen ist das Ziel einer App von Continental und Deutscher Telekom/T-Systems.  Der Digitale Schutzengel gibt Radfahrern oder Fußgängern dank Echtzeitvernetzung und Kollisionswarnung mehr Sichtbarkeit. So berechnet die App beispielsweise den eingeschlagenen Weg eines Autos und eines Zweirades. Kreuzen sich diese wahrscheinlich zum gleichen Zeitpunkt, warnt das System per Mobilfunk die beiden Verkehrsteilnehmer in Echtzeit.

„Mit der Kollisionswarnung statten wir Rad-, Pedelec- und Scooter-Fahrer oder Fußgänger mit einem digitalen Schutzengel aus. Der Schlüssel dafür ist der hohe Grad an Vernetzung: Etwa 85 Prozent der Bevölkerung in Europa nutzen ein Smartphone. Und auch immer mehr Autos sind verbunden. Mit unseren Rechnern im Mobilfunknetz sorgen wir zudem für extrem kurze Reaktionszeiten.“ 

Oliver Bahns, verantwortlich für Connected Mobility bei T-Systems

App macht Radfahren in der Stadt sicherer und attraktiver

Der digitale Schutzengel trägt dazu bei, das Radfahren in der Stadt nicht nur sicherer, sondern damit auch attraktiver zu machen. Und das war ausschlaggebend für die Entscheidung der Jury. Denn damit unterstützt die Lösung gleich zwei Ziele, die sich die Vereinten Nationen für eine nachhaltige Entwicklung gesetzt haben. Die Sicherheit im innerstädtischen Verkehr zu verbessern und weitere Anreize für eine nachhaltige, urbane Mobilität zu schaffen.

Wie funktionierts?

Die Kollisionswarnung basiert auf Satellitenortung, Beschleunigungssensoren, Mobilfunk und Edge Cloud Computing. Mit Edge Cloud Computing bezeichnet man eine in das Mobilfunknetz integrierte, räumlich verteilte Cloud-Infrastruktur, die die Rechenleistung nah an den Nutzer bringt. Das spart im Ernstfall Zeit. Das Auto übermittelt seine Position und Beschleunigungswerte an den nächstgelegenen Edge-Cloud-Rechner. Der Radfahrer sendet die gleichen Informationen über sein Handy ebenfalls in die Edge-Cloud. Sie berechnet die Wege für die nächsten fünf Sekunden und sendet bei drohender Kollision eine Warnung an beide Verkehrsteilnehmer.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie gestalten wir die digitale Zukunft?

Genau hier unterstützt T-Systems als Vordenker mit Inspirationen zu innovativen Themen. Lernen Sie, wie wir gemeinsam die nächsten Schritte in unsere digitale Zukunft gestalten.

Wir freuen uns auf Ihr Projekt!

Gerne stellen wir Ihnen die richtigen Experten zur Verfügung und beantworten Ihre Fragen zur Erstellung, Implementierung und Wartung Ihres Digitalisierungsplans. Sprechen Sie uns an!

Besuchen Sie t-systems.com außerhalb von Germany? Besuchen Sie die lokale Website für weiterführende Informationen und Angebote für Ihr Land.