Pixel-Wolken mit Lichtstrahlen verbunden vor nebliger Großstadtkulisse.

Eine Lösung für Remote Work in zwei Wochen

Intelligente IT-Architektur und Public-Cloud-Kapazitäten helfen Konsumgüterkonzern durch die Corona-Pandemie

Schnelle Bereitstellung von Remote-Work-Kapazitäten bei Konsumgüterhersteller

Im ersten Quartal 2020 war es die globale Corona-Pandemie, die von Unternehmen aller Branchen eine schnelle Reaktion verlangte, um Business-Kontinuität zu sichern – so auch bei einem international agierenden Konsumgüterkonzern. Mit der Bereitstellung der Applikationen aus einem redundanten Cloud-Backend und der Möglichkeit, auch über private Geräte auf die Services zuzugreifen, hatte der Konsumgüterkonzern sich bereits gut aufgestellt, um sein Business agil zu betreiben. Das existierende Setup erlaubte dem Unternehmen durch eine Umleitung auf die europäische Domain ein unterbrechungsfreies Arbeiten. Mithilfe von Public-Cloud-Services konnte innerhalb kurzer Zeit eine neue Lösung für das Konnektivitäts-Nadelöhr in den USA aufgebaut werden.

Der Kundennutzen

  • Unabhängigkeit von Marktentwicklungen
  • Hohe Sicherheit 
  • Deutliche höhere Kapazität für das Arbeiten aus dem Homeoffice
  • Basis für weitere Remote-Nutzung von Diensten

Eine schnelle Lösung für das Remote Working in der Corona-Phase erwies sich als zukunftsorientiertes Setup für die neue Normalität.

Varun Dilip Tare, T-Systems

Die Herausforderung

Stilleben eines kleinen Einkaufswagens und einer roten Computermaus auf rosa Hintergrund.

Nahezu Unternehmen aller Branchen waren in besonderem Maße durch die Corona-Pandemie herausgefordert. Zum einen brachen die Umsätze ein, zum anderen mussten Standardprozesse oder auch strategische Projekte im Sinne der Business-Continuity aufrechterhalten werden. Die Komplexität der Herausforderung erhöhte sich dadurch, dass die Administration in vielen Ländern, insbesondere den USA, von Unternehmen verlangte, Produktions- und Arbeitsstätten innerhalb weniger Tage zu schließen. Bei einem international agierenden Konsumgüterkonzern hatte dies maßgebliche Auswirkungen aus sein komplettes Amerikageschäft. Grundsätzlich waren zwar die Kapazitäten für ein Arbeiten aus dem Homeoffice vorhanden, denn die Office-Applikationen wurden aus einem regionalen Cloud-Rechenzentrum in den USA skalierbar bereitgestellt. Aber die Konnektivitätskapazitäten für den deutlich erhöhten simultanen Zugriff auf die Dienste waren nicht ausreichend und der Konnektivitätsanbieter konnte dies auch nicht kurzfristig beheben. Für die Produktivität des Konsumgüterkonzerns in der amerikanischen Region hätte dies einen empfindlichen Schlag bedeutet.  

Wir freuen uns auf Ihr Projekt!

Gern stellen wir Ihnen den passenden Experten zur Seite und beantworten Ihre Fragen rund um die passende Public-Cloud-Strategie. Sprechen Sie uns an!

Die Lösung

T-Systems als Betreiber des Cloud-Backends entwickelte eine kurzfristige Lösung, um die Business-Kontinuität für den Konsumgüterhersteller sicherzustellen. Im ersten Schritt wurden die Zugriffe der Amerika-Mitarbeiter auf das von T-Systems betriebene europäische Rechenzentrum des Unternehmens umgeleitet. Dafür standen ausreichende Kapazitäten im Wide Area Network bereit. Die Mitarbeiter blieben damit arbeitsfähig – wenngleich mit einer Reduktion der User-Experience durch die größeren Latenzen. Währenddessen baute T-Systems gemeinsam mit dem Netzwerk-Provider eine neue Lösung für das Remote Working der amerikanischen Mitarbeiter auf. Diese basiert auf einer von T-Systems entwickelten Architektur und nutzt Public-Cloud-Services, weshalb sie innerhalb weniger Tage aufgebaut werden und in Betrieb genommen werden konnte. Kern der Lösung sind cloud-basierte Networking Appliances, die die Endnutzer-Konnektivität managen. Diese Implementierung wurde zusammen mit dem Netzwerk- Provider des Kunden durchgeführt. Bereits nach zwei Wochen konnten die Zugriffe der Mitarbeiter wieder auf das US-Rechenzentrum geroutet werden. Die User-Experience erreichte wieder das gewohnt hohe Niveau.

Public Cloud für mehr Flexibilität

Um sich für die Zukunft zu wappnen, brauchen Unternehmen vier Bausteine: Konnektivität, Cloud und IT-Infrastruktur, Sicherheit und Digitalisierung. T-Systems unterstützt Unternehmen mit seiner Ende-zu-Ende-Betreuung dabei, ihre Business-Continuity sicherzustellen. Erfahren Sie mehr über den integrierten Ansatz von T-Systems.

Zu unserer Strategie
Besuchen Sie t-systems.com außerhalb von Germany? Besuchen Sie die lokale Website für weiterführende Informationen und Angebote für Ihr Land.