Zwei Lkw fahren auf Hafengelände, Container und Kräne im Hintergrund

Smart Logistics für das Transport Management

Digitale Lösungen optimieren die Supply Chain und erschließen neue Geschäftsmodelle in Handel und Logistik

Digital und effizient von der Abholung bis zur letzten Meile

Alle Bereiche des Güterverkehrs, von der Fertigung über den Transport bis hin zum Vertrieb, hängen von einer reibungslosen Logistik ab. Unsere Lösung für ein zukunftsfähiges Transportmanagement heißt Smart Logistics. T-Systems unterstützt Unternehmen mit vielseitigen Technologien dabei, ein digitales Ökosystem aufzubauen und einen effizienten und sicheren logistischen Geschäftsablauf zu gewährleisten. Intelligent vernetzt und lückenlos dokumentiert vom Lager über die Rampe bis zur Auslieferung.

Für jeden Schritt die richtige Lösung

Ein Geschäftsmann zeigt einer Geschäftsfrau etwas auf dem Tablet

Alle Bereiche der Logistikbranche profitieren von der Informationsvernetzung: von der Bestellung per Service Button über digitale Lieferscheine und Track & Trace mit automatischen Bestandschecks bis zur dynamischen Routenoptimierung und komplexen Hafenlogistik. Das Internet der Dinge eröffnet vielfältige Wege hin zur smarten Logistik. Die Integrationsspezialisten von T-Systems analysieren Ihren Bedarf, erstellen  Machbarkeitsstudien (Proof of Concepts) und designen mit Ihnen die technische Lösung, die Ihren Geschäftsprozess am besten unterstützt – mit herstellerübergreifenden Komponenten und auf Wunsch integriert aus einer Hand.

Von smarten Lieferketten bis zu vorausschauender Wartung

Mann in Fabrikhalle steht vor langen Reihen blauer Kästen und schaut auf einen Computermonitor.

Dynamische Logistikabläufe müssen hoch synchronisiert sein, damit alles funktioniert. Ein Schlüssel dazu ist die Echtzeitanalyse umfangreicher Lieferkettendaten: Mit der Smart Supply Chain sind die richtigen Daten zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Indoor-Tracking erleichtert das automatische Auffinden von Waren im Lager und Outdoor-Tracking stellt sicher, dass zum Beispiel Container auf der Reise nicht verloren gehen. Mit Condition Monitoring lässt sich nachvollziehen, wann genau ein Versicherungsfall eingetreten ist und welcher Dienstleister für den Schaden die Verantwortung trägt. Auch Predictive Maintenance, die vorausschauende Wartung zum Beispiel von Zugmaschinen, Förderanlagen oder Rolltoren, spart Servicekosten und vermeidet ungeplanten Stillstand. Blockchain-Technologie kann zudem dabei helfen, die Identifikation bei der Warenübergabe entlang der Transportkette zu vereinfachen und abzusichern.

Wir freuen uns auf Ihr Projekt!

Gern stellen wir Ihnen den passenden Experten zur Seite und beantworten Ihre Fragen rund um Planung, Implementierung und Wartung Ihrer Digitalisierungsvorhaben. Sprechen Sie uns an! Telefonisch erreichen Sie uns werktags von 8 bis 17 Uhr.

Hafenlogistik: Forschungsprojekt für optimierten Datenfluss

Malerisches Bild eines Containerschiffes beim Einlaufen in den Hamburger Hafen bei Dämmerung.

Der Hamburger Hafen ist das Tor zur Welt mit Frachtrouten in 179 Länder. 140 Millionen Tonnen Waren und Güter werden hier jedes Jahr umgeschlagen. Wie bewahren Logistiker da den Überblick? Mit dieser Frage befasst sich das Forschungsprojekt Synchrolog. In dem 2017 gestarteten Projekt arbeitet T-Systems gemeinsam mit Partnern daran, die Umschlags- und Transportprozesse der gesamten Lieferkette besser zu synchronisieren. Ein ähnliches Produkt setzte T-Systems bereits mit smartPORT Logistics im Hamburger Hafen um. Über das Telematikportal wurden Warenströme effizient gesteuert, Stau- und Standzeiten der Lkw reduziert und Prozesse in der Logistikkette verschlankt. 

Nun entwickelt Synchrolog die Logistikplattform weiter. Ziel sind die Vernetzung und der transparente Informationsaustausch aller Partner der Lkw-Lieferkette. Erste Tests laufen im Überseehafen von Bremerhaven. T-Systems führt dort Bestands- und Bedarfsanalysen durch und implementiert Schnittstellen und Protokolle, die den Datenaustausch in der gesamten Lieferkette ermöglichen. Zum Beispiel vergibt das System automatisiert und dynamisch Zeitfenster zur Container-Abfertigung und berücksichtigt dabei verspätete Lkw. Lkw-Fahrer können über eine App Parkplätze reservieren und ihren Kraftstoffverbrauch überwachen. Das mit Bundesmitteln geförderte Projekt soll bis September 2020 abgeschlossen sein. T-Systems bietet die mit Synchrolog entwickelte Lösung auch anderen europäischen Häfen an.

Frachtbriefe und Co.

Digitale Frachtpapiere machen Transportprozesse schneller und preiswerter.

PaketChef: in Echtzeit planen, ausliefern und abholen

Nahaufnahme einer Frau, die mit einem Stift auf ihrem Tablet schreibt.

Wer heute ein Paket bestellt, der erwartet, dass Versand und Abholung einfach, planbar und zuverlässig vonstattengehen. Für Logistikdienstleister eine Herausforderung, denn sie müssen ihre Prozesse zeit- und ortsbezogen optimieren und zugleich wirtschaftlich bleiben. Bei der Auslieferung unterstützt sie der PaketChef, eine von T-Systems geförderte App für Kunden und Kurierdienste. Ihr Feature „Dynamic Routing Last Mile“ vereinfacht die Tourenplanung. To-dos werden auf die verfügbaren Fahrer verteilt und individuell optimierte Routen errechnet. Per App können die Informationen abgerufen, Aufträge erteilt und die Zustellzeiten berechnet werden. Kunden können sogar Abholungen am selben Tag, auch innerhalb bereits begonnener Touren, veranlassen. Der PaketChef reagiert aber auch auf ungeplante Ereignisse während der Fahrt, etwa Verzögerungen durch Staus oder Straßensperrungen. Dank der  Zeitberechnung weiß der Kunde immer ganz genau, wann der Bote bei ihm eintreffen wird.

Ihre Vorteile im digitalen Transportmanagement

Afro-Amerikanische Frau sitzt in einer großen Lagerhalle am Schreibtisch und schaut auf einen Computermonitor.
  • Ganzheitliche Digitalisierung und Optimierung entlang der logistischen Wertschöpfungskette
  • Transparenz in der Supply Chain durch automatisierten Datenaustausch auf Basis höchster Sicherheitsstandards
  • Volle Kontrolle über sicher und intelligent vernetzte logistische Prozesse
  • Höhere Mitarbeiterbindung mittels New-Work-Ansätzen
  • Kundenfreundliche und ökologische Transportketten durch dynamische Routenoptimierung und effiziente Fahrerunterstützung
  • Alle Leistungen, von Ende zu Ende aus einer Hand, verbunden über Low Power WAN, modernste Campus-Netzwerke, LTE und 5G

Newsletter abonnieren

Neue Projekte und Wissenswertes teilen wir unseren Fans gerne mit. Am liebsten digital, versteht sich. Abonnieren Sie einfach unseren Newsletter.