Geschwungene Lamellen fächern sich von links oben nach rechts unten auf

IaaS auf Basis von VMware Virtualisierungs-Technologie

Mit einer Cloud-Lösung mit VMware-Technologie virtualisierte IT-Infrastrukturen einfach und sicher um Kapazitäten aus der Private Cloud erweitern

VMware aus der Private Cloud

Als Anbieter von Virtualisierungs- und Cloud-Computing-Software stellt VMware virtuelle Anwendungen, Server, Storage-Ressourcen und Netzwerke bereit, mit der sich IT-Ausgaben verringern und die Effizienz und Agilität der IT-Infrastruktur steigen. Die eigenen virtualisierten Rechen- und Speicherkapazitäten lassen sich als Infrastructure as a Service (IaaS) aus der Cloud auf Knopfdruck erweitern.

VMware aus der Private Cloud

VmWare Premier Service Provider Logo

Mit Dynamic Services for Infrastructure with vCloud (DSI vCloud) bietet T-Systems ein IaaS-Angebot auf Basis von VMware Virtualisierungstechnologien aus einer Virtual Private Cloud. Das IaaS-Angebot und die virtuellen Maschinen stehen aus rundum geschützten sowie sicherheitszertifizierten Rechenzentren bereit. Die Rechenzentren mit Standorten in Deutschland bieten höchstmögliche Ausfallsicherheit sowie Datenschutz nach deutschem Recht. Dies erfüllt hohe Anforderungen an Verfügbarkeit und Business Continuity.

Integration in Virtual Private Cloud

VmWare Hybrid Cloud Powered Logo

Das Angebot umfasst Backup-Funktionen, das Management der bereitgestellten Betriebssysteme sowie bei Bedarf Disaster Recovery. DSI vCloud nutzt eine skalierbare Betriebsumgebung in Form einer Virtual Private Cloud, die einfach in eine bestehende VMware-Virtualisierungsumgebung integriert wird. Die Steuerung der Ressourcen erfolgt im Self-Service über ein im Internet erreichbares Self-Service-Portal, dem Cloud Manager (Hybrid Model). 

DSI vCloud können Anwender auch als Virtual-Private-Cloud-Variante über ein sicheres Netzwerk nutzen (Private Model). Über das Self-Service-Portal erfolgen die Administration und das Management der virtuellen Maschinen in Eigenregie und auf Knopfdruck. Für den passgenauen Einsatz der Ressourcen stehen virtuelle Rechenzentren verschiedener Größen und Nutzungsmodelle mit vordefinierten Leistungsumfängen zur Verfügung – optionale Erweiterungsmöglichkeiten inklusive.

Da sich die Kosten flexibel nach dem tatsächlichen Bedarf richten, entfallen fixe Betriebskosten. So lassen sich mit DSI vCloud neue Geschäftsmodelle schnell und risikofrei realisieren. Trifft die Geschäftsidee nicht auf die erhoffte Nachfrage, kann das Unternehmen die Kapazitäten schnell zurückfahren.  

vCloud in drei Varianten:

  • DSI vCloud Basic vDC 
    ist der ideale Einstieg in die Cloud für den kurzfristigen Bedarf an IT-Infrastruktur-Ressourcen, beispielsweise für Test- und Entwicklungsumgebungen. Die Abrechnung erfolgt im Pay-as-you-go-Modell, also verbrauchsabhängig.
     
  • DSI vCloud Committed vDC 
    stellt Planbarkeit und Zuverlässigkeit in den Vordergrund. Vordefinierte Konfigurationspakete verschiedener Größen sehen einen fixen Anteil in Höhe von 75 Prozent der RAM- und 50 Prozent der CPU-Ressourcen vor. Die verbleibenden RAM- und CPU-Ressourcen stehen als so genannte „Burst“-Kapazität flexibel zur Verfügung und werden nach Verbrauch abgerechnet.
     
  • DSI vCloud Dedicated vDC
    reserviert exklusiv Ressourcen für den optimalen Einsatz von Betriebssystemlizenzen. 100 Prozent der bestellten Ressourcen werden ausschließlich für das entsprechende Unternehmen betrieben und dedizierte Hardware-Ressourcen (CPU/RAM) bereitgestellt.

DSI vCloud

Sowohl Start-ups als auch klassische Unternehmen nutzen dynamische IaaS aus der Virtual Private Cloud.

Alle Vorteile der DSI vCloud Datacenter Services auf einen Blick:

Vorteile der DSI vCloud Datacenter Services
  • Virtuelle Maschinen nach Bedarf dazubuchen
  • Datenverarbeitung nach deutschem Datenschutzrecht
  • Management über Self-Service-Portal
  • Verfügbarkeit 99,98 %

Strategischer Partner

VMware ist strategischer Partner von T-Systems. In Deutschland ist T-Systems der einzige zertifizierte VMware-Partner für die Bereitstellung von vCloud Datacenter Services. Zusätzlich besitzt T-Systems den Status als Global Consulting and Integration Partner (CIP). Bei T-Systems arbeiten 200 VMware-zertifizierte Mitarbeiter.

Use Cases für den Einsatz von vCloud

  • Mit der vCloud Services aus zertifizierten Rechenzentren ohne Eigeninvestitionen nutzen. Auf Knopfdruck passt sich die virtualisierte Umgebung an.
  • Mit VMware virtualisierte Rechenzentren sind zu 100 Prozent mit vCloud kompatibel. Investitionen bleiben erhalten und werden nur ergänzt – ohne Eingriff in den laufenden Betrieb oder Konvertierungsprobleme.
  • Eine vom Internet getrennte Netzanbindung sowie die zugesicherten Bandbreiten sorgen für bis zu 99,98 Prozent/p. a. Verfügbarkeit. Weitere Sicherheit bieten 24/7-Service, Monitoring und ISO-zertifizierte Rechenzentren.

Unsere gesamte Private-Cloud-Infrastruktur funktioniert einfach perfekt. Wenn wir zusätzliche Ressourcen aus der DSI vCloud benötigen, erhalten wir sie innerhalb von Sekunden.

Florian Rühl, CSO iTiZZiMO

iTiZZiMO: wie die DSI vCloud Industrie 4.0 bespielt

Für die digitale Transformation von Business-Anwendungen bietet iTiZZiMO mit dem Simplifier aus der DSI vCloud eine smarte Application Platform. Mittels Cloud App greifen die Kunden von iTiZZiMO auf den Simplifier zu und transformieren ihre Business-Anwendungen. Als virtuelles Rechenzentrum mit VMware-vCloud-Technologie steht die DSI vCloud weltweit an 14 Standorten zur Verfügung. Das Nutzungsmodell Committed vDC bietet die notwendige Flexibilität: Es besteht aus einem fixen Teil für das Grundrauschen an Rechen- und Speicherleistung und aus einem variablen Teil, der den Spitzenbedarf abfedert.

Für iTiZZiMO bedeutet dieses Cloud-based Arrangement Transparenz und weniger Investitionen in eigene Infrastruktur. Die Konfiguration der Ressourcen nimmt iTiZZiMO mittels Self-Service-Portal vor oder falls notwendig über Schnittstellen (API).
 

Digitales Ökosystem

Um sich für die Zukunft zu wappnen, brauchen Unternehmen vier Bausteine: Konnektivität, Cloud und IT-Infrastruktur, Sicherheit und Digitalisierung.  Mit der Verlängerung der vCloud in eine Private Cloud bekommen Sie ein IaaS-Angebot auf Basis von VMware.
 

Zu unserer Strategie

VMware on AWS Cloud weltweit verfügbar

T-Systems bietet mit VMware Cloud on AWS eine geeignete Plattform sowohl für traditionelle Workloads (Mode 1) als auch Managed Cloud Services für AWS (Cloud-native oder Mode 2) an. Damit unterstützt und begleitet T-Systems Sie bei der strategischen Planung und Transformation Ihrer IT in die Hybrid und Public Cloud.

VMware Cloud von AWS verknüpft als hybrides Cloud-Angebot die Leistungsfähigkeit der VMware-Infrastruktursoftware (Software-Defined Data Center, kurz SDDC) mit den Amazon Web Services (AWS) in der Public Cloud. Das Angebot stellt Unternehmen eine skalierbare Cloud-Option im Self-Service bereit, die komplementär zu den bestehenden Systemen von T-Systems arbeitet. Die Lösung ist insbesondere für Firmen interessant, die bereits mit VMware-Umgebungen arbeiten. Neueinsteiger können das System schnell und einfach implementieren und leicht an ihre Bedürfnisse anpassen.

Nahtlose Migration in die AWS Public Cloud

Einer der Mehrwerte von VMware Cloud on AWS: die nahtlose Migration bestehender Workloads in die Public Cloud. Der Großteil aller lokalen Rechenzentren wird mit der gleichen VMware-SDDC-Technologie betrieben, wie sie auch für VMware Cloud on AWS eingesetzt wird. Das vereinfacht den Hybrid-IT-Betrieb von Unternehmen, da sie keine neue oder maßgeschneiderte Hardware erwerben, Anwendungen umschreiben oder bestehende Betriebsmodelle ändern müssen. So können Unternehmen die Public Cloud – ohne Bruch – mit der gleichen Plattform nutzen, die sie in ihrem eigenen Rechenzentrum verwenden – ein echtes Novum auf dem Gebiet der Public-Cloud-Migration.

VMware on AWS-Cloud weltweit verfügbar

Lange Perspektive eines menschenleeren Serverraums im Dunkeln.

Performance, Kompatibilität und die einfache Portierbarkeit von Workloads zwischen lokalen Umgebungen und der AWS-Cloud – das ermöglichen die Bare-Metal-Infrastruktur von Amazon Elastic Compute Cloud (Amazon EC2) und die SDDC-Technologie von VMware. Durch den sicheren und hochgradig skalierbaren Service können Unternehmen native AWS-Services etwa für Storage, Datenbanken, Internet of Things (IoT), Sicherheit oder mobile Anwendungen nutzen. Die vielfältigen Innovationen lassen sich in Enterprise-Anwendungen einbinden, die auf der VMware-Virtualisierungsplattform für Datenverarbeitung, Speicherung und Netzwerke ausgeführt werden.

VMware Cloud weltweit verfügbar

VMware Cloud on AWS ist bereits heute weltweit verfügbar (Südamerika, USA, Kanada, Europa, Asien, Australien), weitere Standorte werden dazukommen. Der Service steht in einer Single-Tenant, also kundeneigenen Umgebung auf physisch separierten AWS-Bare-Metal-Systemen bereit. Kunden erhalten somit einen dedizierten Zugriff auf ihr VMware vCenter. Das sind Leistungen, die in einer Shared- und Public-Umgebung bisher so noch nicht möglich waren. Unter Berücksichtigung von Verfügbarkeit, Leistung, Compliance und Sicherheit der einzelnen Cloud-Umgebungen können Unternehmen somit strategisch entscheiden, wo sie Anwendungen – je nach Geschäftsanforderung – bestmöglich ausführen oder in welcher Region sie ihre Daten speichern wollen.

Wir freuen uns auf Ihr Projekt!

Gern stellen wir Ihnen den passenden Experten zur Seite und beantworten Ihre Fragen rund um Planung, Implementierung und Wartung Ihrer Digitalisierungsvorhaben. Sprechen Sie uns an! Telefonisch erreichen Sie uns werktags von 8 bis 17 Uhr.