T-Systems-Claim-Logo
Suchen
Dunkler Raum mit vielen PC-Monitoren und einem großem Bildschirm mit digitalen Mustern

360°-Schutz als Garant für Ihren Geschäftserfolg

Wie Cybersicherheit die Digitalisierung beschleunigt und Unternehmen auf lange Sicht erfolgreicher macht

Die wichtigsten Schutzmaßnahmen

Sind Ihre Geschäftsprozesse zuverlässig geschützt?

Mann in Nahaufnahme beobachtet Datentexte auf einem durchsichtigen Bildschirm.

Cybersicherheit professionell umzusetzen und stets auf dem aktuellen Stand zu halten, ist für Unternehmen häufig mit einem großen personellen und technologischen Aufwand verbunden. Das muss nicht sein: Durch Managed Cyber Defense erhalten Sie alle erforderlichen Sicherheitslösungen aus einer Hand. Unsere Managed Services schützen Sie vor Cyberbedrohungen, gewährleisten Business Continuity und sorgen rund um die Uhr für reibungslose Geschäftsabläufe. Dadurch sind Ihre Mitarbeiter effizienter und können neue Ideen schneller umsetzen.

Whitepaper: Managed Cyber Defense für den Einzelhandel

Moderne Einzelhandelsunternehmen setzen neuere Technologien wie Datenanalyse, Cloud, künstliche Intelligenz (KI), Automatisierung usw. ein – doch reichen ihre Cybersicherheitsmaßnahmen aus? Wie können sie ihr Geschäft absichern? Wie kann Managed Cyber Defense KMU helfen?

Managed Cyber Defense hält Unternehmen den Rücken frei

Eine professionelle Cyberabwehr schützt Unternehmen vor Risiken und hilft ihnen, ihre Wertschöpfung zu optimieren. Im Rahmen von Managed Cyber Defense kümmern wir uns um alle Ihre Sicherheitsbelange und sorgen für Rundumschutz. Vertrauen Sie auf das Know-how unserer Sicherheitsexperten und unsere langjährigen Erfahrungen aus zahlreichen internationalen Kundenprojekten. Unsere Experten überprüfen Ihre Sicherheitsmaßnahmen kontinuierlich und halten sie auf dem neuesten Stand. So haben Sie den Kopf frei, um Ihr Geschäft weiterzuentwickeln und Innovation voranzutreiben.

Unsere Angebote für Ihre Cyberabwehr – passend für Ihr Unternehmen

Warum Security Software allein nicht ausreicht

Setzen Unternehmen allein auf präventive Maßnahmen wie Firewalls oder Virenscanner, machen sie es professionellen Hackern allzu leicht. Um sich vor Cyberattacken wirksam zu schützen, müssen sie gleichermaßen auf Prävention, Detektion und Reaktion achten. Gegen Cyberkriminelle helfen nur moderne Software-Tools und Teams aus Spezialisten, die sich eng aufeinander abgestimmt und rund um die Uhr um die Cyberabwehr kümmern – nur so können Attacken umgehend entschärft werden. Genau das leisten die Security Operations Center (SOC) von Telekom Security.

Security Operations Center: Professionelle Cyberabwehr rund um die Uhr

Dunkler Raum mit vielen PC-Monitoren und einem großem Bildschirm mit digitalen Mustern

Im Rahmen von Managed Cyber Defense bieten wir ein umfassendes Security-Portfolio aus einer Hand – von der Firewall bis zu Services aus unseren Security Operations Centern. Telekom Security betreibt in Bonn das größte und modernste Cyberabwehrzentrum Europas und unterhält ein weltweites Netz von Abwehrzentren in Asien, Nord- und Südamerika, Afrika sowie an mehreren Standorten in Europa.

  • Allein in Bonn haben 240 Experten die Sicherheit der Systeme der Telekom und der Kunden im Blick.
  • Täglich analysieren unsere Cyberabwehrzentren etwa 2,5 Milliarden Hinweise auf mögliche Sicherheitsvorfälle.
  • Unsere Teams haben mehr als 20 Millionen Angriffsmuster gesammelt. Wir verfügen über eine der größten Threat-Intelligence-Datenbanken weltweit.

Ein SOC arbeitet wie eine Kommandobrücke, deren Security-Experten die weltweite Bedrohungslage beobachten und sofort eingreifen können.

Rüdiger Peusquens, Leiter Cyberabwehr und Senior Vice President Security Testing, Deutsche Telekom

Ganzheitliche Sicherheit mit SOC: Prävention, Detektion und Response

Wer eine effektive Cyberabwehr aufbauen will, muss Prävention, Detektion und Response berücksichtigen. Spätestens wenn Hacker die Firewall überwunden haben, schlägt die Stunde des Security Operations Centers. Denn erst durch eine ganzheitliche Cybersicherheit schützen Sie Ihre Wertschöpfung und machen Ihr Unternehmen langfristig fit für die Zukunft.

Wie arbeitet ein Security Operations Center (SOC)?

SOC haben die Aufgabe, professionelle Cyberangriffe frühzeitig zu erkennen. Dann leiten sie zielgerichtete Gegenmaßnahmen ein. Dazu überwachen und analysieren sie permanent die Aktivitäten in der gesamten IT-Landschaft, darunter Netzwerke, Server, mobile und stationäre Clients, Datenbanken, Anwendungen, Webserver und weitere Systeme. Dabei suchen sie nach anomalen Aktivitäten, die auf einen Sicherheitsvorfall hinweisen können. Auch operative Technologien (OT) in industriellen Netzwerken lassen sich so abdecken. Das SOC ist dafür verantwortlich, potenzielle Sicherheitsvorfälle korrekt zu identifizieren, zu analysieren, zu melden und zu mitigieren.

Komplexe Angriffsmuster in Echtzeit erkennen

Das Security Information and Event Management (SIEM) ist das Alarmsystem eines SOC und damit ein wichtiger technologischer und methodischer Bestandteil. Während das SOC Personen, Prozesse und Technologien umfasst, handelt es sich beim SIEM um ein Werkzeug der IT-Sicherheit, das unterschiedliche Quellen nutzt, um Angriffe zu identifizieren. Es sammelt fortlaufend Logdaten von Endpunkten wie PCs, Servern, Routern, Switches, Anwendungen, Firewalls sowie weiteren Systemen und wertet sie aus. Ein SIEM ermöglicht damit einen ganzheitlichen Blick auf die IT-Sicherheit. Es korreliert die Meldungen und Alarme in Echtzeit und erkennt somit außergewöhnliche Muster oder Trends, die auf Cyberangriffe hindeuten könnten. Ein SIEM nutzt auch Verfahren des maschinellen Lernens (ML) und der künstlichen Intelligenz (KI). Seine Tools sind als Services aus der Cloud verfügbar.

Daten trennen, gemeinsam profitieren

Das Security Operations Center von Telekom Security bedient zahlreiche Auftraggeber verschiedener Branchen. Dabei bleiben die Kundendaten aus Compliance-Gründen strikt voneinander getrennt. Alle Kunden profitieren als Mandanten auf einer Plattform gleichermaßen von der stetig steigenden Erfahrung unserer Security Analytics. Dadurch ermöglicht unser SOC Synergien hinsichtlich der Kosten und ist effektiver als ein aufwändiger Eigenbetrieb. Wir bieten Sicherheit entlang der gesamten digitalen Kette: von der Netzüberwachung über den Schutz der Client- und Serversysteme bis hin zur Sicherung industrieller Systeme. Unsere Analyseteams extrahieren aus Milliarden Daten die relevanten Indikatoren für Angriffe und verarbeiten Verdachtsfälle in Bruchteilen von Sekunden. Im letzten Schritt analysieren sie tatsächliche Vorfälle und leiten Gegenmaßnahmen ein.

So geht´s: In vier Schritten zum SOC

  1. Erstellung einer Asset Map
    Dazu gehören neben technischen Assets auch die Mitarbeitenden aus den Security-Teams der Organisation. Sie liefern die kontextuelle Intelligenz und die Kontaktpunkte während der Designphase und der Reaktion auf Vorfälle.
  2. Identifikation sensibler Daten
    Jetzt gilt es, kritische Infrastrukturen, sensible Daten und Accounts unter die Lupe zu nehmen, die eine kontinuierliche Überwachung und Verteidigung benötigen. Bedrohungsmodelle zu entwickeln ist notwendig, um Szenarien zu erkennen, die Schaden anrichten können.
  3. Definition kritischer Szenarien
    Welche Use Cases haben die größten Auswirkungen auf den Fortbestand des Geschäfts? Gemeinsam mit Ihnen listen wir alle Szenarien akribisch auf.
  4. Passende Strategie festlegen
    Wir entwickeln eine Strategievorlage, die eine Make-or-Buy-Entscheidung ermöglicht und zeigt, wie ein SOC Ihre Sicherheitsstrategie ergänzt oder verbessert.

Cyberrisiken und mögliche Folgen für Ihr Business

144 Mio.

So viele neue Schadprogramme gab es 2021, über 22 Prozent mehr als im Jahr zuvor.¹

46 %

Weniger als die Hälfte der Unternehmen ist mit ihrer Fähigkeit zufrieden, Cyberbedrohungen zu erkennen.²

50 Std.

Durch IT-Ausfälle sind die Mitarbeitenden jährlich rund 50 Stunden unproduktiv.³

4,24 Mio. $

Diese Summe kostete die Unternehmen weltweit durchschnittlich ein Sicherheitsvorfall im Jahr 2021.⁴

¹ BSI, ² Forrester Research, ³ Vanson Bourne, ⁴ Ponemon Institut

Auch morgen sicher sein

Welche Maßnahmen zur Cyber Security sollten für Ihr Unternehmen selbstverständlich sein? Auf welche Komponenten kommt es an? Unsere Experten beantworten Ihre Fragen und bieten Rundumschutz für Ihr Unternehmen – jetzt und in Zukunft.

Besuchen Sie t-systems.com außerhalb von Germany? Besuchen Sie die lokale Website für weiterführende Informationen und Angebote für Ihr Land.