T-Systems-Claim-Logo
Suchen
Abstrakte Linien und Punkte in blau

T-Systems Managed Data Warehouse Service für AWS

Analysieren Sie Ihre Daten mit minimaler Time-to-Insight und unter höchsten Cloud-Security-Standards

27. Juli 2021Sushmita Kalashikar

Verwalten Sie Ihre Daten mühelos und sorgenfrei

Viele Unternehmen möchten ihre Daten im Rahmen ihrer digitalen Transformation in der Cloud verwalten. Dabei ist neben der Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit beim Cloud Computing vor allem ein Aspekt wichtig: die Datensicherheit. Der Managed Data Warehouse Service (MDWS) adressiert genau diese Bedürfnisse. Die leistungsfähige Data-Warehouse-Lösung, bei der Kunden ihre Daten flexibel nach ihren Geschäftsanforderungen strukturieren können, erfüllt höchste Sicherheitsstandards bei einwandfreier Performance. Als Baustein eines umfangreichen Portfolios von Big-Data-Diensten von T-Systems bietet der Managed Data Warehouse Service (MDWS) eine Cloud-Lösung für ein breites Spektrum von Herausforderungen im Zusammenhang mit Big Data.

Von PSA zertifiziertes Portfolio-Angebot

Frau schaut auf ein tragbares Tablet vor einem roten Hintergrund

Der Managed Data Warehouse Service von T-Systems ist PSA-zertifiziert (Privacy and Security Assessment) und bietet Unternehmen ein vollständig integriertes Konto mit der notwendigen IT-Infrastruktur für ihre Data-Warehousing-Anforderungen. Der DWH-Service basiert auf dem Redshift AWS Service und kann Unternehmen mit einer einfachen Infrastructure-as-Code (IaC)-Vorlage bereitgestellt werden. Die sichere Konfiguration dieses Dienstes setzt auf einem vom T-Systems Public Cloud Team entwickelten Basispaket auf.

Unternehmen haben verschiedene Möglichkeiten, den Managed Data Warehouse Service in ihrem IT-System einzusetzen. Er kann in einer größeren Landing-Zone-Lösung implementiert werden, die aus unterstützenden Komponenten (z. B. Netzwerk, ADFS) besteht, oder als einzelnes Konto, das eine Proof of Concept (PoC)- oder Minimal Viable Product (MVP)-Lösung hostet.

Datensicherheit geht vor

Ob Ad-Hoc-Analysen, ETL-Prozesse, künstliche Intelligenz (KI) oder Data Mining: Unternehmen, die den Service buchen, können die AWS-Services in vollem Umfang nutzen – mit der Gewissheit, dass ihre Daten in der Data-Warehouse-Architektur geschützt und sicher sind. Dabei spielt es keine Rolle, ob Unternehmen mit Data Lakes, Data Vaults oder Data Warehouses arbeiten. Alle Datenbanken sind sicher und unter höchsten Security-Standards angebunden.

Service Control Policies (SCPs) stellen sicher, dass die Implementierung eines öffentlich zugänglichen Redshift-Clusters nicht möglich ist. Dies erhöht die Cyber-Sicherheit in der Cloud zusätzlich. Identitäts- und Zugriffsmanagement (IAM) sowie ressourcen- und identitätsbasierte Richtlinien mit minimalen, für die Ausführung notwendiger Aufgaben erforderlichen Berechtigungen werden angewendet. Das Passwort des Redshift-Cluster Master Users wird unter Ende-zu-Ende-Verschlüsselung in einem Tresor gespeichert und überwacht. Dabei werden automatisch wöchentliche Berichte erstellt. Key Management Service (KMS) und Multifaktor-Authentifizierung (MFA) sind für alle Lasten bzw. alle Produktionslasten zwingend erforderlich. Auf diese Weise wird höchste Datensicherheit unter Einhaltung der gesetzlichen Anforderungen garantiert.

Datenmigration und -operationen möglich

Der Managed Data Warehouse Service (MDWS) besteht aus zwei Teilen. Zum einen gibt es eine permanente Data-Warehouse-Lösung mit oder ohne Datenmigrationskomponente. Hier können Unternehmen die Verantwortung für die Datenherkunft und die Datengovernance übernehmen, während T-Systems die Verwaltung, Sicherheit und Funktionalität des DWH-Clusters gewährleistet. Zum anderen haben Unternehmen die Möglichkeit, die optionale Data Migration/Ingestion-Komponente hinzuzubuchen. Diese kann entweder eine einmalige Migration von Daten in den DWH-Cluster oder Teil einer verwalteten Lösung sein, bei der sie die einzige Datenquelle ist. Angesichts der großen Auswahl möglicher Permutationen der Strukturierung von Quelldaten nutzt der Dienst ein „Best of AWS“-Portfolio, das Unternehmen zahllose Möglichkeiten zur Strukturierung und Nutzung ihrer Daten zur Verfügung stellt. Dabei müssen sie sich keine Gedanken um das Thema Datensicherheit und Cyber-Security zu machen. 

Analyse, Überwachung und Skalierbarkeit

Vier Personen, die in einem Büro stehen und sich unterhalten

Mit dem DWH-Service können Unternehmen dank einer breiten Auswahl marktführender Business-Intelligence-Tools Daten kostengünstig und schnell analysieren und komplexe Abfragen ausführen. Kunden können die IT-Infrastruktur automatisch herunterfahren, wenn sie nicht benötigt wird, die Cloud-Speicher- (Storage) von der Rechnerumgebung (Compute) entkoppeln und sich bei bestimmten (Kosten-)Schwellenwerten von den Monitoring-Lösungen von T-Systems benachrichtigen lassen. Darüber hinaus ist Skalierbarkeit in die Data-Warehouse-Architektur integriert und die zugrundeliegende Hardware lässt sich ohne Ausfallzeiten ändern. Mit diesen Optionen erhalten Unternehmen ein leistungsfähiges System, für das Kosten nur nach Umfang und Zeit der Nutzung anfallen.

Servicemanagement 

Bei der Nutzung des Managed Data Warehouse Service dürfen sich Unternehmen über ein breites Dienstleistungsspektrum freuen. Ein Service Desk und ein zugeteilter Technical Account Manager unterstützen den Kunden, sobald die Lösung live gegangen ist und im Produktivbetrieb läuft. In monatlichen Meetings werden Änderungsmanagement, Berichte, Erkenntnisse und andere Punkte besprochen sowie Feedback ausgetauscht. Darüber hinaus erhalten Unternehmen die Leistungsanalyse des DWH-Clusters (Redshift Advisor), wobei Verbesserungsvorschläge diskutiert und zur Umsetzung freigegeben werden.

Zusammenfassung

Der neue Dienst lässt sich problemlos als mögliche zukünftige Ergänzung mit unserem DirectConnect-Angebot verbinden. Als Certified DirectConnect Service Delivery Partner kann T-Systems bei der Bereitstellung und Aufrechterhaltung einer sicheren und stabilen Verbindung zwischen dem Rechenzentrum und den Datenbanken des Kunden sowie der AWS-Plattform Unterstützung leisten.

Whitepaper:

Auf in die Cloud!
Sichere Migration, zuverlässiger Betrieb und laufende Innovation für SAP-Systeme auf AWS

Zur Person
Sushmita Kalashikar, Senior Consultant Technical Writer, T-Systems India

Sushmita Kalashikar

Senior Consultant Technical Writer, T-Systems International GmbH

Profil und alle Artikel ansehen

Schlägt Ihr Herz schon „Grün“? 

Die neue Ausgabe der Future Practice.

Das könnte Sie auch interessieren:

Besuchen Sie t-systems.com außerhalb von Germany? Besuchen Sie die lokale Website für weiterführende Informationen und Angebote für Ihr Land.